Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Meine Katze“ von Fred Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Fred Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 05.04.2012

Lieber Fred,

bis zu den letzten beiden zeilen dachte ich, dass du (d)eine Frau meinst.. danach bin ich da nicht mehr so sicher :-))


Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Fred Schmidt (12.04.2012)

Lieber Faro, Danke für Deinen Besuch bei mir und meiner Katze - na ja, eigentlich habe ich zwei. Die, die ich hier bedichtet habe, ist pechschwarz, und folglich nenne ich sie Neige (Schnee). Die Frau, die mich so nehmen würde wie sie, ist noch nicht gebacken. Herzlich, Fred


heideli (heideli-mgmx.de) 05.04.2012

Hallo Fred,
Von wegen arm, alt krank,und so weiter!

Wenn Du sie erst mal geheiratet hast, dann wirst Du schon sehen! lach!

Liebe Grüße von Heide

 

Antwort von Fred Schmidt (12.04.2012)

Hallo Heide, die Katze kann ich nun mal nicht heiraten. Und ansonsten hab ich nach dem Heiraten ja schon gesehen, dass nicht alles so glatt geht. Liebe Grüße, Fred


Henni Weiss (toskahenjohaon.at) 05.04.2012

Guten Morgen lieber Fred !

Auch ich habe eine Katze und ich kann dir nur zustimmen. So sind Katzen. Sie lieben ihr Eigenleben können aber auch sehr viel geben!!!
Schöne Ostern wünscht dir
Henriette

 

Antwort von Fred Schmidt (12.04.2012)

Liebe Henriette, wir beide wissen, was wir an den Katzen - ich habe deren zwei -haben. Danke für die Osterwünsche. Ich hoffe, dass auch Du schöne Tage verbracht hast mit vielen bunten Ostereiern - und mit Deiner Katze. Liebe Grüße, Fred


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 05.04.2012

Zum Glück lieben uns die Tiere so wie wir sind lieber Fred ganz ohne Vorbehalt.Deine Katze weis eben wer sie mag.Gern gelesen Liebe Grüße zu euch schickt die Anna aus Südtirol

 

Antwort von Fred Schmidt (12.04.2012)

Liebe Anna, vielen Dank für Deine lieben Zeilen. Freue mich, dass Dir der Text gefallen hat. Katzen sind tatsächlich was ganz Besonderes. Liebe Grüße, Fred


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 05.04.2012

Hallo Fred,

Weisst du, dass uns Katzen im Gegensatz zum Hund als ihre Diener ansehen ? Deswegen sind sie vielleicht auch steuerfrei.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

 

Antwort von Fred Schmidt (12.04.2012)

Hallo Karl-Heinz!Der Hund denkt: Der Mensch kümmert sich um mich und schenkt mir zu essen. ER muss ein Gott sein. Anders die Katze, sie denkt: Der Mensch bedient mich und schenkt mir zu essen. ICH muss ein Gott sein. Ich liebe meine Katze, auch wenn ich sie noch nicht anbete. Liebe grüße, Fred


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.04.2012

...ein dankbares Tierchen, Fred;-)lächel* glG von Bertl.

 

Antwort von Fred Schmidt (12.04.2012)

Ja, Bertl, dankbar und anhänglich. Ich habe der Katzen zwei, und sie begleiten mich beständig in Haus und Garten und unterhalten sich in ihrer Sprache mit mir. Sehr beruhigend für die Nerven! Liebe Grüße, Fred


urmego (megohamburgyahoo.de) 04.04.2012

Hallo Fred,

so spricht nur ein wahrer Katzenversteher. Sie kommt zu ihrem Menschen wann sie es will. Du lebst mit ihr und nicht umgekehrt. Schönes Gedicht über einen Stubentiger, was Du da geschrieben hast.

Liebe Grüsse
Ulla

 

Antwort von Fred Schmidt (12.04.2012)

Hallo Ulla, ja, die Katzen und ich - ich habe deren zwei - verstehen uns glänzend. Sie kommen allmählich ins gesetzte Alter und haben schon einige Wehwehchen - so wie meine Frau und ich, aber das tut der Liebe keinen Abbruch. Liebe Grüße, Fred


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 04.04.2012

Ich hatte noch nie Haustiere. Aber die
meisten sind begeistert. Und die Katze
scheint wirklich etwas besonderes zu
sein. Katzen sind intelligente Tiere.
Also, habe ich mal gehört. Das Gedicht
ist schön! Grüße Klaus

 

Antwort von Fred Schmidt (12.04.2012)

Ja, Klaus,Katzen sind was Besonderes, anschmiegsam, liebevoll, geheimnisvoll und (nicht ganz) unabhängig.Und sie verstehen es, die Menschen zu erziehen. Liebe Grüße, Fred


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).