Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Türme des Kölner Doms“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Sinne“ lesen

MarleneR (HRR2411AOL.com) 04.01.2014

Lieber Rainer, auch wenn ich eher in der
Gegend um Düsseldorf geboren bin, ist Köln
und alles, was dazu gehört, schon seit fast 50 Jahren die Stadt, die zu meinem Leben gehört. Wohne zwar nicht in Köln,
sondern ungefähr 30 KM davon entfernt.
Köln ist wirklich schön, wenn auch im
Moment wegen des U-Bahn-Baus ein wenig
chaotisch. Liebe Grüße von Marlene

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.01.2014)

Freue mich immer, liebe Marlene, wenn Menschen meine Gedichte von Orten, die man gut kennt, auch lesen oder gar mögen. Schau auch mal in meine anderen Köln-Gedichte oder die Kurzgeschichte "Christkind der Kölner Domplatte". Du wirst sie mögen. Danke fürs Lesen. Für den Rest des Neuen Jahres alles erdenklich Gute wünscht mit liebem Gruß RT.


Night Sun (m.offermannt-online.de) 26.04.2012

Lieber Rainer, in der Stadt Köln lernte ich November 1982 bei den "Kölner Indianerwochen" meine damalige "große Liebe" kennen, die acht Jahre anhielt, als wir uns das zweite Mal während der Veranstaltungsreihe dort trafen, grüßte mich von weitem schon der Kölner Domen, den wir auch gemeinsam besuchten. Somit verbinde ich eine sehr positive Erinnerung mit dem Kölner Dom. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Rainer Tiemann (26.04.2012)

Hallo Inge, wenn ich dich so erreicht habe, dann solltest du auch meine anderen Köln-Werke lesen. Vielleicht kommt dann noch mehr zurück?! Herzlichen Dank und einen lieben Gruß von mir. RT


Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 25.04.2012

"Mer lasse de Dom in Kölle". Ein wohl bekannter Spruch aus dem Karneval, der aber auch ausdrücken kann, das selbst einer der viel in der Welt unterwegs ist immer wieder gerne zurück kehrt, in seine Heimatstadt.
Deine Heimatverbundenheit liegt deinem Gedicht zu Grunde, und diese hatte ich auch nicht anders erwartet... ;-)
Gerne von mir gelesen.
Lieben Gruß, den Rhein entlang.
Micha

 

Antwort von Rainer Tiemann (26.04.2012)

Köln, Micha, ist mir während meines Studiums eine zweite Heimat geworden mit vielen Facetten, die es wohl nur in Köln gibt. Wohne nicht zu weit von dort entfernt. Danke fürs Lesen. Ich schicke dir einen lieben Gruß. RT


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 25.04.2012

...Rainer, so monumentale Bauten, wie in Wien der Stephansdom und das Riesenrad, oder der Dom in Köln sind einfach immer faszinierend. LG von Adalbert.

 

Antwort von Rainer Tiemann (25.04.2012)

So ist es, Bertl, aber speziell den Kölner Dom kannst du von allen Himmelsrichtungen sehen sobald du dich Köln näherst. Danke fürs Lesen und liebe Grüße. RT


R.Schön (Lyrikeringmail.com) 24.04.2012

Lieber Rainer,

in der Domstadt Erfurt geboren, viele Jahre in der Nähe des Doms gewohnt und nun in der Domstadt Aachen ansässig, werde ich demnächst den Kölner Dom besuchen, den ich zwar schon oft gesehen, auch davor gestanden, doch noch nie von innen gesehen habe...

Ganz liebe Grüße von Ramona, die diese majestätischen Bauwerke liebt

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Wunderschön sind beide, sowohl der Erfurter, als auch der Aachener Dom, Ramona. Wenn du den Kölner Dom besuchst, nicht das Richter-Fenster vergessen! Dem habe ich mein "Kölner Dom-Fenster" gewidmet - schon vor Richters 80. Geburtstag. Danke und liebe Grüße. RT


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 24.04.2012

Wundervoll Rainer traumhafte Hommage an den Dom zu Kölle und die wundervolle Stadt! Im Klartext Rainer, die Toleranz - Lebensart der Kölner ist beispielhafter Art und für mich ist und bleibt Kölle ein Traum!!! Doch ich hätte zu gerne Köln gekannt bevor man es in Wahnsinn in Schutt und Asche gelegt hatte!!! Eines der schönsten Heimatlieder ist für mich das Lied, „Heimweh nach Kölle“! Rainer, ein Traum!!! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Köln ist ein Teil meines Lebens. So, Franz, empfinden viele, wenn sie länger fort von Köln waren. Danke und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 24.04.2012

Lieber Rainer, der Dom ist das bekannteste Wahrzeichen von Köln. Viele Touristen kommen extra deshalb hierher. Ein Bauwerk das nie fertig wird. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

So ist es, Norbert. So geht es mir immer, wenn ich von längeren Reisen zurückkomme. Danke und liebe Grüße. RT


sifi (eMail senden) 24.04.2012

Ja, da ist schon was dran, an dem Kölner Dom.
Gewaltig!
Wie wäre es in der vorletzten Zeile mit:
Der Kölner Dom erwartet dich ...
Das holpert nicht so und passt zum Titel.
LG Siegfried

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Danke, Siegfried, für eine konstruktive Kritik. Habe es modifiziert. Herzlichst RT


Bild Leser

hansl (eMail senden) 23.04.2012

Lieber Rainer,

nach jedem starken Lebenssturm
gibt Heimatruhe dieser Turm...

Liebe Grüße
Faro, der dabei an seinen Leuchtturm denkt...

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Konnte mir vorstellen, dich hiermit zu erreichen, du Leuchtturm der Lehrer. Danke und liebe Grüße. RT


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 23.04.2012

Oh lieber Rainer da möchte ich schon lange einmal hin.Unsere Oma hat uns immer das Lied "Köln am Rhein du schönes Städtchen"vorgesungen und ich hab zu ihr immer gesagt sie soll mit mir einmal dorthin fahren,es ist nichts daraus geworden.So bleibt mir nur die Sehnsucht nach dieser Stadt und ihren Türmen.Schööön Lieb grüßt dich die Anna

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Du solltest mal kommen - auch wenn der U-Bahn-Erweiterungsbau langsam nervt, liebe Anna. Köln hat was! Danke für deine Einschätzung. Herzlichst RT


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 23.04.2012

Lieber Rainer, ich muss dir recht geben. An den Türmen konnte ich mich ein wenig in der Stadt orientieren. Und ich war sogar droben!!! und hab die Kölner Höhenluft geschnuppert!!!
Lieben Gruß, christa

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Na bitte, Christa! Danke fürs Lesen. Ich schicke dir einen lieben Gruß aus Bergisch Neukirchen. RT


hsues (hsues_47web.de) 23.04.2012

Gelungen, lieber Rainer, auch mir schlägt jedesmal das Herz höher!
Herzlichst, Heino.

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Vielen, lieber Bonner Freund, geht das so. Dir danke ich sehr fürs Lesen. Sein herzlich gegrüßt von mir. RT


cwoln (chr-wot-online.de) 23.04.2012

Lieber Rainer,
der DOM könnte viel erzählen, und doch schweigt er. Vielleicht redet er nur mit denen, die ihn lieben.....
Abendgruß von Chris

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Wer weiß, liebe Chris? Danke. Freundlich grüßt dich RT.


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 23.04.2012

Lieber Rainer!

Der Dom zu Kölle ist in aller Munde;
aber nicht alle haben ihn schon gesehen,
so wie du.
Wie schön!!!
Ganz herzlich grüßen dich

Horst + Ilse

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Nun, liebe Harzer Lyrik-Freunde, wenn man nicht so weit davon entfernt wohnt, ist das keine Kunst. Köln ist ein wichtiger Teil meines Lebens mit allem, was dazugehört. Danke. Sende euch einen herzlichen Gruß! RT


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 23.04.2012

Lieber Rainer,

das ist eine liebe Einladung. Ich war auch schon in Köln und auch im Kölner Dom. Er ist wirklich faszinierend. Das Geläute habe ich auch auf mp3, ein herrlicher Klang. So geht es mir mit dem Münchner Liebfrauendom, den ich auch als Kind schon von unserer Wohnung aus sah. Für mich war er auch immer mit seinen lustigen Türmen ein Wahrzeichen. Auch er und das Bayernland sind überaus einladend.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Das Faszinosum ist, liebe Heidi, dass du beim Anblick der Domtürme dich wieder zuhause fühlst, vor allem, wenn du lange fort warst. Danke fürs Lesen und deinen Kommentar. Herzlich grüßt dich RT.


amesserschmidt (ameda60web.de) 23.04.2012

Hallo Rainer,
das Gedicht gefällt mir sehr gut. Und ich weiß, was du meinst. Köln ist eine besondere Stadt.
Viele Grüße
Annette

 

Antwort von Rainer Tiemann (24.04.2012)

Köln ist wichtiger Teil meines Leben, Annette. Danke und liebe Grüße. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).