Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Leere Räume“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Expressionismus“ lesen

Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 05.05.2012

Ein Gedicht, welches in viele Kategorien passen würde, lieber Rainer, in der es nun steht füllt es mit Ausdruck die Eindrücke jener Situation, die man nachfühlen kann, von der es mich aber für dich freut, daß sie nicht autobiografisch ist.
Einen lieben Gruß in dein Wochenende.
Micha

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.05.2012)

Hallo Micha, danke fürs Lesen. Wünsche dir ein schönes WE. RT


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 05.05.2012

Da bin ich beruhigt Rainer! Dennoch zu oft schrecklicher Alltag!!! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.05.2012)

Und doch ist niemand davor gefeit, Franz. RT dankt mit freundlichem Gruß fürs Lesen.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 04.05.2012

Hallo Rainer,

Sehr nachziehvollbar. Mit Gauen denken wir, dass eventuell einer von uns übrigbleibt.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Wenn du eine gute Ehe führst, Karl-Heinz, wird es für den Zurückbleibenden immer schwer sein. Danke und liebe Grüße von RT.


Anschi (Anschipostweb.de) 04.05.2012

Gut, dass du das drunter schriebst, dass es nicht autobiographisch ist! :-) Aber dennoch ein sehr eindrücklicher Text, der unter die Haut geht und den all jene nachfühlen können, die einen geliebten Menschen aus ihrem Umfeld verloren haben... Irgendwann trifft es fast jeden von uns.....spätestens, wenn der Tod uns trennt - ich hab Angst vor dieser Leere...

Lieben Gruß! Anschi

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Auch ich, liebe Anschi, möchte daran nicht denken. Danke und freundliche Grüße von mir. RT


Bild Leser

hansl (eMail senden) 04.05.2012

Lieber Rainer,

wenn ein wichtiger plötzlich Mensch fehlt, dann fühlt sich diese Leere genau so an..gut gesagt von dir!

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Ob durch Trennung oder gar Tod, lieber Faro, wenn wichtige Menschen gehen, muss jeder sein Leben neu ordnen. Sonst gibt's Probleme. Der Aufbau hier wurde daher auch bewusst so in Prosa gewählt. Danke und herzliche Grüße von RT.


Night Sun (m.offermannt-online.de) 03.05.2012

Lieber Rainer, dein Gedicht versetzt einen wirkungsvoll in die Athmosphäre der leeren Wohnung, als spüre man sie selbst. Gerade in einer solchen Stimmung wird einem die Bedeutung menschlicher Nähe schmerzlich bewusst. Vielleicht kehrt die Nähe zurück. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Oft sagt die leere Wohnung dem Zurückbleibenden - egal ob durch Trennung oder Tod - das, was ich versuchte, lyrisch umzusetzen. Danke, liebe Inge. Ein schönes WE. RT


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 03.05.2012

Zum Glück für dich nicht autobiografisch lieber Rainer. Ich weis wie es ist wenn ein lieber Mensch geht und nie mehr wieder kommt.Es muß eine lange Zeit vergehen bis sich die leeren Räume wieder etwas füllen,ganz geht es jedoch nicht mehr.Meine sechs Enkel helfen mir schon sehr dabei.Lieb grüßt dich die Anna

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Wenn sich Menschen trennen oder gar sterben, liebe Anna, der Zurückbleibende muss sein Leben neu ordnen. Nicht immer leicht! Dir gilt mein Dank fürs Lesen. Herzlichst RT


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 03.05.2012

Lieber Rainer,

wie gut, dass es dich noch nicht betroffen hat.
Wir sollten uns alle immer bewußt sein, dass wir uns plötzlich selbst in leeren Räumen wiederfinden können.

Es grüßt Irene

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Das, liebe Irene, war auch die Intention meines Werkes. Danke und herzliche Grüße von RT.


hsues (hsues_47web.de) 03.05.2012

Lieber RT, das stilistische Mittel karger Reimlosigkeit ist gut von dir ausgewählt zum Thema Verlassenheit. Herzl., Heino.

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Lieber Lyrik-Freund Heino, du hast das völlig richtig erfasst! Danke und liebe Grüße. RT


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 03.05.2012

Lieber Rainer, wenn wir jemanden
vermissen, kommt uns die Welt leer vor.
Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

So ist es wohl, lieber Norbert. Ich danke fürs Lesen und schicke dir einen freundlichen Gruß. RT


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 03.05.2012

...mit sowas machst micht traurig, RT!
L.G. dennoch vom Paul

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Denk einfach an etwas ganz besonders Schönes, lieber Paul! In diesem Sinne herzliche Grüße von RT.


Alex (xxandragmx.at) 03.05.2012

Lieber Rainer,

du beschreibst hier sehr anschaulich und bildhaft ein Schicksal, das leere Räume hinterlässt und stumme Möbel...schön und traurig geschrieben!

Lieben Gruß,
Alexandra

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Als Werber ist es wichtig, sich in Personen versetzen zu könen, liebe Alexandra. Und mir war mal danach. Danke und herzliche Grüße. RT


wabe (eMail senden) 03.05.2012

Den Verlust eines geliebten Menschen
hast du tief berührend
bis unter die Haut geschrieben...

hoffen wir das unsere Räume noch lang mit Lachen und Leben gefüllt sind,
ich wünsche es dir, lieber Rainer!

herzlicher Gruß, Waltraud

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Liebe Waltraud, wünschen wir deshalb uns allen nur das Allerbeste! Danke fürs Lesen. Freundlich grüßt dich RT.


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 03.05.2012

Lieber Rainer,

uff, da bin ich aber froh, dass das nicht autobiografisch ist. Aber natürlich solche Dinge geschehen und es ist schrecklich. In leeren Räumen fühlt man sich wirklich sehr allein und von der Welt verlassen. Hoffen wir, dass das nie geschieht.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Das, liebe Heidi, kann jedem passieren, und sei es der plötzliche Todesfall eines geliebten Menschen. Danke dir fürs Lesen. Herzlichst RT


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.05.2012

...Rainer, genau so muss es sein, wenn man von einem sehr liebenswerten Menschen allein zurückgelassen wird. LG von Adalbert.

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.05.2012)

Freue mich, wenn dir meine Inszenierung gefiel, lieber Bertl. Herzlichst RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).