Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„die tausend Euro Frage“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Der gereimte Witz“ lesen

hsues (hsues_47web.de) 12.05.2012

...und wenn es nicht die Wahrheit ist, dann ist es gut erfunden, lieber Roland!
Herzl., Heino.

 

Antwort von Roland Drinhaus (14.05.2012)

Lieber Heino Erfunden habe ich diesen Witz nicht; ich fand ihn in meiner Witzdatei und er eignet sich gut zum umreimen. An der Wahrheit ging die Antwort der blonden Kandidatin im Prinzip nicht vorbei, denn auch ein Kuckucksuhrbewohner baut ja kein Nest... schmunzel... L.G. Roland


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 12.05.2012

Lieber Roland, etwas zum Schmunzeln. Das Gedicht ist dir gelungen. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Roland Drinhaus (14.05.2012)

Lieber Norbert Es musste mal wieder sein, etwas lustiges zu dichten. Es freut mich sehr, wenn es gefällt. Danke für`s Lob und herzl. Grüße, Roland


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 12.05.2012

Das ist echt gut! Und logisch. Denn nur
in der Kuckucksuhr triffst Du einen
Kuckuck! Das ist einfach die Wahrheit.
Egal, was die Evolution dazusagt! Grüße
Klaus

 

Antwort von Roland Drinhaus (14.05.2012)

Lieber Klaus Das siehst du richtig. Die Evolution sagt, weil der Kuckuck freilebend ist, hört man ihn eher, als das man ihn erblickt; in einer Kuckucksuhr hingegen, kann er sich zu jeder vollen Stunde kaum entziehen, sich blicken zulassen. Man kann der blonden Kandidatin den Wahrheitsgehalt in ihrer Antwort nicht absprechen. Freundliche Grüße vom Roland


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 12.05.2012

...ich staune über deine Mary Claire,
was die gekonnt schiebt so daher.

Grins* Roland, perfetto!!!

LG von Bertl.

 

Antwort von Roland Drinhaus (14.05.2012)

Jawoll; das hat sie richtig toll gemacht.... diesen Witz in Reimform zu bringen, war nicht ganz einfach. Bei den Antworten musste ich die Reihenfolge der Vögel ein paarmal durcheinanderwerfen bis es passte. L.G. Roland


heideli (heideli-mgmx.de) 12.05.2012

Jauch lass ich mir selten entgehen. Und grad war ja die Kuckuckfrage dran!
Sehr schön gereimt!

Liebe Grüße vonHeide

 

Antwort von Roland Drinhaus (14.05.2012)

Liebe Heide Ich schaue ihn mir auch fast immer an; die Mischung aus Unterhaltung, Spannung, zwischenmenschlichem und Bildung ist in dieser Show eben perfekt. Danke Dir und l.G. Roland


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 12.05.2012

Lieber Roland, schlagfertig war deine Blondine auch, nicht nur klug! und du hast gut über den Günter Jauch gestellt.
Stürmische Grüße aus Tirol, christa

 

Antwort von Roland Drinhaus (14.05.2012)

Liebe Christa Ja, schlagfertig war sie in diesem Falle. Bis jetzt aber nur bis zur 1000,- € Frage..... ob mir noch ein Thema für eine mögliche Fortsetzung einfällt? L.G. Roland


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).