Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Traurig“ von Nora Marquardt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Nora Marquardt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trauriges“ lesen

urmego (megohamburgyahoo.de) 05.06.2012

Hallo Nora,

nur wer weiß wie ein Schicksal einen Menschen prüfen kann lernt mit dem Herzen sehen Darum lassen Deine gereimten Worte aufhorchen.
Gern gelesen.

Liebe Grüsse
Ulla


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 05.06.2012

Liebe Nora,

für mich: Verse zum Einfühlen und Mitfühlen...

Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 04.06.2012

Liebe Nora,

das tut mir sehr leid. Ich habe beide Eltern nicht mehr und hatte auch nach meines Vaters Tod, meine Mutter die letzten 4 Jahre bei mir und habe sie gepflegt. Es war eine gute Zeit, in der wir einander sehr nahe gekommen sind. Ich trauere immer noch sehr um beide. Aber immerhin weiß ich, dass sie keine Schmerzen mehr haben und ihren Frieden haben. Sie leiden nicht. Man muss sie im Herzen weiter lebendig sein lassen und viel an sie denken, aber auch loslassen können. Die Erinnerung ist dann immer voll Wärme. Ich weiß, dass Du sehr traurig bist, weil ich das kenne. Aber das ist von der Natur leider so eingerichtet, dass wir nur eine Spanne Zeit leben. Wir alle. Darum sollte man sich über alles freuen, was schön ist am Leben. Das gibt's ja auch manchmal. Ich nehme Dich ganz lieb in den Arm

und grüße Dich sehr sanft.

Heidi

 

Antwort von Nora Marquardt (04.06.2012)

Danke liebe Heidi... für Deine tröstenden Worte. Wir unterstützen unsere Mutti wo wir nur können und mein Papa wird für immer in unsere Herzen bleiben, auch in unsere Gedanken und in einige Geschichten, die ich aufgeschrieben habe. Herzliche Grüße von Nora


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 04.06.2012

Liebe Nora,
stille Grüße und ihr werdet alle euren lb. Vater im Herzen weitertragen und schön, dass ihr eure Mutter lieb dabei unterstützt! Dein Gedicht mit Gefühl und Herzenswärme geschrieben.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Nora Marquardt (04.06.2012)

Liebe Gundel... ich sage herzlichen Dank für Deine tröstenden Zeilen *umarm* und liebe Grüße von Nora


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 04.06.2012

Schwere Momente Nora die nicht jeder versteht, ich immer! Doch bei allem, immer und überall verbleibt die Liebe!!! Grüße Dir der Franz

 

Antwort von Nora Marquardt (04.06.2012)

Danke lieber Franz... für die aufmunternden Worte. Herzlich Grüßt Dich Nora


heideli (heideli-mgmx.de) 04.06.2012

Liebe Nora,

mein herzliches Beileid und Mitgefühl möchte ich Dir aussprechen.
Dein Gedicht drückt Deinen Schmerz wirklich so tief aus, dass er einen sehr berührt.
Ich habe auch eine geliebte Mutter zu beklagen und kenne den Schmerz. Aber es hilft nichts, denn diesen Weg gehen wir alle. Nichts ist sicherer als das. Das ist etwas, das mir hilft, darüber hinweg zu kommen. Jedenfalls glaube ich fest daran, dass wir, die Hinterbliebenen leiden, nicht die, die fort gegangen sind. Vielleicht versuchst Du das auch mal zu verinnerlichen...mir hilft es sehr.
Ich empfehle Dir vielelicht mal das Buch von Dr. Michael Newton "Der Weg der Seelen". Mir persönlich hilft es täglich.

Herzliche Grüße sendet Dir Heide

 

Antwort von Nora Marquardt (04.06.2012)

Liebe Heidi... Gott sei Dank meine Mutti habe ich noch und ich hoffe Sie bleibt Recht lange bei uns. Vor jetzt 3 Wochen ist mein Papa eingeschlafen und für uns ist es sehr schwer, besonders für meine Muttt. Fast 59 Jahre sind Sie den Lebensweg gemeinsam gegangen. Seit Heute muss Sie den Alltag wieder allein meistern, denn 14 Tage war Sie bei mir. Aber Morgen kommt mein Bruder und dann sehen wir weiter. Ich Danke Dir für die netten Zeilen. Eine schöne Woche wünscht Dir Nora


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 04.06.2012

Nora, das sind oft sehr schwere Momente im Leben. LG von Adalbert.

 

Antwort von Nora Marquardt (04.06.2012)

...und schmerzhaft sind sie obendrein, lieber Bertel. Eine schöne sonnige Woche wünscht Dir Nora


cwoln (chr-wot-online.de) 03.06.2012

Liebe Nora,
mit Gottes Kraft ist eigentlich alles zu schaffen. Möge er bei euch sein und immer helfen, wenn die eigene nachlässt.
Sei herzlich gegrüßt, im Geiste auch deine Mutti, von Chris

 

Antwort von Nora Marquardt (03.06.2012)

Danke liebe Chris... ich weiß Deine Worte zu Schätzen. Herzlich grüßt Dich Nora *umarm*


Mutterliebe (sabinevolkmarymail.com) 03.06.2012

Liebe Nora,
jetzt ist er im Himmel und schaut auf Euch herab. Er wird gut auf dich und deine Mutti aufpassen. Er ist nur vorausgegangen.
Ich wünsche Dir viel Kraft.
Liebe Grüße sendet Dir Sabine

 

Antwort von Nora Marquardt (03.06.2012)

Liebe Sabine... doch es schmerzt sehr, dieser Abschied. Außerdem wären meine Eltern im Dezember 59 Jahre verheiratet, eine wirklich lange Zeit. Danke für die lieben Zeilen! Herzliche Grüße von Nora


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 03.06.2012

Ach liebe Nora der Abschied von lieben Menschen schmerzt immer er ist so endgültig.Ich begleite dich in Gedanken durch die Trauer. Aufrichtige Teilnahme.Sei lieb umarmt und gegrüßt von der Anna

 

Antwort von Nora Marquardt (03.06.2012)

Liebe Anna... ich vermisse meinen Vater sehr, doch eines Tages werden wir uns wieder sehen. Danke für die liebe Umarmung. Herzliche Grüße von Nora


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 03.06.2012

Liebe Nora,

gut, dass du eine Anmerkung hinterlassen hast. Deine Mutter wird nicht allein sein mit dir. Du hast ja auch den Vater verloren, in der Trauer wächst man noch mehr zusammen. Ich wünsche euch, dass ihr gemeinsam stark seid und nicht den Mut verliert. Es gibt auch einen, der immer da ist. Ihm befohlen zu sein, tröstet.

In stiller Anteilnahme und ganz liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Nora Marquardt (03.06.2012)

Danke liebe Margit... für Deine liebe Worte! Heute nach 14 Tagen habe ich meine Mutti wieder nach Hause in die leere Wohnung gebracht. Es war für uns sehr schmerzhaft, doch Sie wollte es unbedingt. Fast drei Jahre hat Sie meinen Papa gepflegt und das geht ganz schön an die Substanz. Ich bewundere Ihre Kraft und helfe wo ich kann. Am Dienstag kommt für 14 Tage mein Bruder, da ich beruflich viel untwegs sein werde. Ich denke wir schaffen das gemeinsam! Herzliche Grüße von Nora


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).