Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Innere Leere“ von Hans Witteborg


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

cwoln (chr-wot-online.de)

09.06.2012
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,
die zankenden Möwen gehören zum Leben dazu. Doch manchmal gehen sie einem gehörig auf den Geist. Aber du kannst sicher sein, dass die LEERE bald wieder ausgefüllt wird.
Ein Nachtgruß von Chris

chriAs (christa.astla1.net)

08.06.2012
Bild vom Kommentator
Ein interessanter Gedankengang, dass einem das streitende Schreien fehlen kann? Mir wäre die Stille lieber, ich empfinde sie nicht als Leere...
Lieben Guß, christa

Paule (paul-uhlweb.de)

08.06.2012
Bild vom Kommentator
Huiii in Strophe 1 doppelte Verneinung - gibts doch nur in Bayern!?
Amüsiert: der Paul

Margit Farwig (farwigmweb.de)

08.06.2012
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,

ist doch herrlich, die Möwen streiten sich und lassen uns daran teilhaben. Deine Gedanken dazu lassen keine Leere verspüren, sie waren ausgefüllt, was nicht heißen soll, nun muss aber gestritten werden...lach Man hat schon so seltsame Gedanken und das ist gut so...

Liebe Grüße von Margit

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de)

08.06.2012
Bild vom Kommentator
Lieber Hans,

ich schließe mich ganz scheinheilig der Gabriele an und hoffe, dass Dir die Leere eine Lehre ist. Man soll sich nicht ausschließen! Wir sind alle nur sterblich. Wunderschönes Gedicht und niedlich.

liebe Grüße,

Heidi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).