Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Abschied“ von Christa Astl


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Christa, ich hoffe auch dort findest du schnell deinen Platz wieder?
Sehr schön hast du diesen inneren Seelenfrieden beschrieben, der dich umgab.

Herzlich grüßt dich Uwe
Bild vom Kommentator
Hallo Christa, hüte gut diese Kostbarkeit!!! Verstehe Dich zu gut!!! Grüße Franz

Christa Astl (11.06.2012):
Lieber Franz, dort habe ich eben meine Wurzeln... Danke und lieben Gruß, christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

das kann ich Dir nachfühlen. Die Trauer ist da, weil Du Dich in Deiner Klause einfach frei fühlst. Niemand hängt an Dir und Du musst funktionieren. Dort bist Du ganz Du mit Dir allein als Freund. Nimm Dir diese Freiheit doch einfach öfter. Oder Du musst mal daheim einfach sagen, was Sache ist. Aber das bringst du wahrscheinlich nicht übers Herz. Also ich wünsche Dir, dass auch Dein Alltag Dich nicht so schonungslos einholt und die Deinen nicht allzu egoistisch sind. Das Gedicht ist übrigens sehr gut.

liebe Grüße,

Heidi
Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
auch im Alltag muss man sich die Zeit zur Muße nehmen.Sehr schön Dein Gedicht!
Ganz liebe Sonntagabendgrüße sendet Dir
Ingrid

Christa Astl (11.06.2012):
Liebe Ingrid, im Alltag ist es so anders, wenn man sich diese Zeit mit schlechtem Gewissen erstehlen muss und kein Verständnis findet..... Liebe Grüße in eine hoffentlich für dich schöne Woche, christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,diese Tage sind so schnell vergangen und ich habs wieder nicht geschafft zu dir zu kommen.Ich freue ich dass dir das Alleinsein gut getan hat.Ein schönes Heimkommen mit lieben Grüßen sagt dir die Anna

Christa Astl (11.06.2012):
Liebe Anna, auch mir ist die Zeit zu schnell vergangen und war viel zu kurz! Aber es gibt sie wieder - mit dir?!? Liebe Grüße in eine gute Woche, christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa... manchmal sucht man die Stille,
weil der Körper die Ruhe braucht
und man kann der Einsamkeit jeder Zeit entfliehen.
Das ist das Schöne am allein sein in der Natur.
Außerdem weiß man wohin, wenn die Mitmenschen nerven.
(toll geschrieben und gern gelesen)
Herzliche Grüße von Nora


Christa Astl (11.06.2012):
Ein Leben in Stille und Einsamkeit ist mir im Moment das Wichtigste. Nur so ist es möglich wirklich echt zu leben! Die Maske ablegen und sich nicht nach der Meinung und den Bedürfnissen anderer richten zu müssen... Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa, ab und zu das Alleinsein suchen, um dann wieder das normale Leben ertragen zu können. Das hast du richtig gemacht und kannst davon zehren. Liebe Grüße Norbert

Christa Astl (11.06.2012):
Lieber Norbert, leider ist die Energie, die ich dort bekomme, schon am nächsten Tag wieder aufgesaugt und aufgezehrtt... Danke und lieben Gruß, christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

schön, dass du so ein Ausweichquartier hast, ein wichtiger Ort zum Kräftesammeln. Bald wirst du ihn wieder besuchen.
Wünsche dir eine nicht zu schwere Umstellung im Alltag.
Grüße von Chris


Christa Astl (11.06.2012):
Der Ort zum Kräftesammeln ist mir lebensnotwendig geworden, und der Ortswechsel kommt jedes Mal einer Entwurzelung gleich. Danke für dein Verstehen und liebe Grüße, christa

Bild vom Kommentator
Christa, c'est la vie, aber das ist das Schöne daran.
LG von Bertl.

Christa Astl (11.06.2012):
Manchmal wär's schöner, la vie wäre anders... Danke für diene Zeilen und lieben Gruß, christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa
Stille tut manchmal sehr gut; die Ruhe zum nachdenken ist da. Dein Häusl (und gleichsam Dichterklause) ist dafür sicher der geeignete Ort.... wenn Du Dein "Ich" schon dort lässt, ist Deine persönliche Bindung zu diesem Rückzugsort ganz offensichtlich.
Einen schönen Sonntag wünscht Dir, Roland

Christa Astl (11.06.2012):
Lieber Roland, mit Bindung und Rückzug hast du "den Nagel auf den Kopf getroffen". Die Loslösung wird aber immer nu noch schwerer.... Danke für die verständnisvollen Zeilen und liebe Grüße, christa

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).