Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Silberblick“ von Heideli .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Heideli . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Äußerlichkeiten“ lesen

Arachova (lotharsemmt-online.de) 11.07.2012

So ist das Leben - eben!


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 20.06.2012

Liebe Heide,

Ein Silberblick ist doch was wert,
und auf keinen Fall verkehrt.
Für Briefträger geradezu ideal,
gesucht von der Post allemal.

Warum frage ich dich,
aber ich verrate es nicht.

Sehr nett deine beiden Verse.
Es grüßt dich herzlich
Karl-Heinz


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 19.06.2012

Liebe Heide,

Da lehn' ich mich doch glatt zurück,
weil Silber ist mir nicht genug.
Ich lieb' den goldig' Augenblick
und das mit jedem Recht und Fug. :-))

Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 19.06.2012

Liebe Heide!

Man muss sich entscheiden zwischen
Schönheit und anderen Werten.
Schönheit ist vergänglich.
Herzliche Abendgrüße schicken dir

Horst + Ilse


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 19.06.2012

Hallo liebe Heide, Dein "Silberblick" war ja heute mit den Kommis nicht zu toppen. Muss man sich merken: Silberblick als Liebestrick!
LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Schau mir in die Augen Kleines! Und verrate DU mir doch mal, wieso ich heute zu solch einem Zuspruch gekommen bin! Lach! Ich hab da aber so eine vage Ahnung...warum... Wenn Du in die Kommis schaust- könntest Du das auch rauskriegen. Aber das ist eine große Mühe! Ich bin heute zu sehr wenig anderem gekommen.. Ich mach deshalb morgen besser wieder auf...Gruselig! Vielleicht hol ich den "Ursus" vor. Der ist nicht so ansprechend, wie die heutige Dame... lach! Liebe Grüße zurück von Heide


hsues (hsues_47web.de) 19.06.2012

Solche Blicke irritieren, liebe Heide, denk nur an Clarence, den schielenden Löwen, in Daktari...was für Zeiten!
Herzl., Heino, der schielt meist woanders hin.......

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Du auch? Na warum denn dann in die Ferne nach Daktari schweifen, wenn das Gute so nah liegt lieber Heino? Fussballspiel geht los! Ich wünsch Dir einen angenehmen Hinguckeraugenschmaus! Hoffentlich siehst du nicht alles zwei mal! Liebe Grüße in den Abend von heide


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 19.06.2012

Liebe Heide,

Menschen, die einen Silberblick haben, sind mir schon aufgefallen. Der erste ist Sir Laurence Olivier (Rebecca)und die zweite ist Vivian Leigh, die Scarlett O'Hara. Ich weiß noch einen, aber da fällt mir der Namen nicht ein. Jedenfalls hat mich dieses Phänomen seit meiner Jugend fasziniert.Aber Dein Gedicht war süß, lach.

liebe Grüße,

Heidi


Denkfix (allrightcomfreenet.de) 19.06.2012

Das Heidideidideidili,
das sieht man selten, besser: nie.
Doch sie braucht keinen Silberblick,
denn sie kennt einen Super-Trick:

Sie dichtet wortkarg aber schön.
Wie kann es da noch besser gehn?
--
Eine von den beiden Damen in meiner KG nebenan schielt auch, aber weil sie verliebt ist.

Jürgen

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Seit Kurzem,Denkfix, gottseidank, dichte ich lieber kurz als lang, da sieht man schnell bei dem Gedicht: gefällt es mir- gefällts mir nicht? Du siehst am Kommentare, die Kürze scheint das Wahre! Drum schreib auch Du so kurz wie nie, rät Die mit Gruß das Heideli


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 19.06.2012

Liebe Heideli,
wieder spritzig, witzig gedichtet!

Hier sieht man es, man sollt' es lassen
seiner Natur Schliff zu verpassen.
Wer nicht mehr traumhaft zärtlich schielt,
hat in der Männerwelt verspielt.
Es sei denn, man stellt fest, banal:
Das ist mir so was von egal!:-)

Ganz herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Ach ist das schöööön geworden! Und am Ende so richtig in meinem Sinne: \


R.Schön (Lyrikeringmail.com) 19.06.2012

...ein Blick, als würde man ins Universum blicken, der alles verspricht, aber nichts verrät. :) Einfach herrlich, deine Ideen. Die Kleine ist knapp 11 Monate, schick dir mal Fotos, wenn ich dazu komme.

Nun wünsch ich dir einen wundervollen Tag, mit ganz lieben Grüßen von Ramona

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Ja Ramona! Genau Dat isses! Was ich ständig mit mystisch umschriebe knallst Du hier mit "alles verspricht und nichts verrät" raus! Wie die Zeit vergeht! und wir in ihr! Ja ich würde mich über ein Foto sehr freuen! Liebe Grüße von Heide


Theumaner (walteruwehotmail.com) 19.06.2012

Liebe Heide, das Einzigste, was ich Schade finde, dass dieses heiter-tolle Werk nicht mehr Strophen hat. :-))
Du hast dich mal wieder übertroffen!!!

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Das ist es ja gerade, was es so spannend macht, dachte Heideli und dann hat sie allen folgenden Unsinn einfach weg geschmissen! Siehst ma- was so was Klitzekleines bewirken kann. Aber jetzt kommst DU ja- oder bist schon gekommen, da kann ich natürlich einpacken, lach! ...kam der Uwe, unser Hase und Schwupp! Weg war se! ;-))) Liebe Grüße hast Du von Schwupp...


Literatusz (wr.guthmannweb.de) 19.06.2012

Sieht man von hinten diese Braut,
kriegt man gleich ne Gänsehaut.
Denn, wenn die Augen richtig stehn,
kann sie auch nach hinten sehn.
Doch ist der Blick gerad und frei
ist s mit der Gruselei vorbei.
MfG Wolf-Rüdiger

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

ICH...finde Silberblick charmant, so mystisch und so unbekannt- ich meine ja nicht Schielen nicht, der Silberblick steht zu Gesicht bei grünen Augen, schwarzem Haar, find ich die Dame wunderbar! Nach hinten guckt doch nur ein Hahn und seine Damen für den Mann! Lach! Lieber Wolf, Danke für Dein süßes Gedicht! Herzlich Heide


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 19.06.2012

Heidili, das hätte Heinz Erhard nicht besser dichten können!

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Hab ich ja auch nach seinem Stil geschrieben. Und bravo, DU bist der Erste, der es auch erkannt hat! Wie gern würde ich in Altenheimen oder ähnlichen Einrichtungen so was persönlich vortragen. Würde mir so viel Spaß machen! Liebe Grüße von Heide


lesezeichen (g.deckerrheinerft24.de) 19.06.2012

Ein typisches "Heideli-Werk" zu dem ich nur "gelungen" sagen kann!
Mit lieben Grüßen
Gerhild

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Liebe Gerhild, in der letzten Zeit habe ich gemerkt, dass eigentlich die meiste Würze in der Kürze liegt. Außer man schreibt sein Lebenswert. Obwohl, das könnte man vielelicht auch verkürzen, lach! Mit lieben grüßen dankt Dir Heide


Norika (NoraMarquardtgmx.net) 19.06.2012

Liebe Heideli... Äußerlichkeiten sollte keine Rolle spielen, auf die inneren Werte kommt es doch an.
Ja und nun kann die Dame mit dem linken Auge nicht mehr in die rechte Westentasche schauen... schade *lach*
Könnte auch als Schmunzler stehen, toll.
Herzliche Grüße von Nora

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Liebe Nora- philosophisch gesehen hast Du ja Recht, aber hälst DU Dich etwa NUR an die inneren Werte? Dazu kann ich ja mal einen Spruch von Hape Kerkeling zitieren: "Sind die Zähne erst mal weg, hat die Zunge freies Spiel!" Ob Du darüber lachen wirst? Wenn nicht, dann stells Dir einfach bildlich vor! lach! Herzliche Grüße und Danke von Heide


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 19.06.2012

Liebe Heide,

so einem Silberblick kann man sich schwer entziehn ;-) toll geschrieben. LG Gabriele


Bild Leser

Alma Brosci (eMail-Adresse privat) 19.06.2012

Da fallen mir die Parallelen ein, die
sich ja im Unendlichen doch schneiden ...
...strahlend grüßt ihg

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Ja, liebe Alma, aber kannst Du soooo weit gucken? Und übrigens: in der Unendlichkeit ist einem doch sowieso alles egal! Denk ich mal! Liebste Grüße von Heide


Bild Leser

Tina Regina (eMail-Adresse privat) 19.06.2012

Total verzückt
ganz ohne Silberblick

Du entlockst einem wieder und wieder
einen Schmunzler
Danke

Liebe Grüße aus dem sonnigen Berlin

Elke

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Liebe Elke, was tut man nicht alles fürs Überleben? lach! Herzliches Dankeschön sendet Dir Heide


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 19.06.2012

Kann die Männer verstehen Heide! Ach ja, bin ja auch einer! Auch ein Opossum das diesen Blick hatte machte die Menschheit wirr, doch Frauen sind mir da schon lieber!!! Gelle!!! Grüße der Franz

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Wäre ich Mann, würde ich mich auch gern mal an solch einem mystischen Blick erfreuen. Liebe grüße zurück von heide


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 19.06.2012

Liebe Heide,

mit meinem Silberblick konnte ich immerhin (m)einen Mann schon ein halbes Jahrhundert "fesseln".(;-))

Es grüßt Dich
Irene

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Du hast also einen? Suuuper! Ich beneide Dich! Liebe Grüße von Heide


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 19.06.2012

...ist doch wirklich so, Heide, das hast du ganz toll dargestellt, so ein Silberfischerl mit einem Silberblick, keine Frage, das gibt's nicht alle Tage. Da darf man(n) auch schon mal schwach werden, oder?
GlG von Bertl.

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

"Immer wenn er Kuchen aß..." Wenn ich mich nicht täusche ist das ist der Anfangssatz zu Manns "Die Abenteuer des Felix Krull" Ich kann das bestätigen. Nur bei mir ist es "Immer wenn ich Kaffee trinke"...komm ich auf die komischsten Gedanken. Liebe Grüße zu Dir von Heide, die Dein liebes Gedicht schon gelesen hat und Deine Einsicht alles zu verstehen nur sich selbst nicht. Da bist du nicht alleine! Oh jetzt muss ich mir für meinen Kommi wieder was anderes ausdenken! So was aber auch!


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 19.06.2012

hahaha, liebe Heide, was eine kleiner Fehler ausmacht! Wir sollten uns freuen über unsere Fehler, oder?? (über manche...)
Sonnengrüße nach einem Gewitter von der "Einsiedlerin" christa

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Liebe Christa, eigentlich habe ich immer den sog. Silberblick verehrt. Ich meine ja nicht den totalen, sondern diesen mystischen...lach! Liebe Grüße von heide


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 19.06.2012

Herrlich, Heideli!

 

Antwort von Heideli . (19.06.2012)

Danke Paulchen!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).