Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Das Silberfischerl“ von Adalbert Nagele


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches / Romantik“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
ob Silberfisch- oder Goldfisch, mit Silber- oder Goldblick, egal. Schön ist nicht schön, sondern gefallen macht schön, sagt man doch. Jeder hat seine Vorlieben. Als Kind liebte ich Clerance den schielenden Löwen von Daktari. Schielende Tiere sind mir eh lieber, als schielende Menschen.
Sonnige Grüße sendet Dir Simone

Adalbert Nagele (25.06.2012):
...Simone, ich seh', wir befinden uns auf der selben Wellenlänge. Merci und glG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Hallo Bertl,

Dein Silberfischerl mit dem Silberblick erinnert mich an das Opossum aus irgendeinem deutschen Zoo.Es erlangte eine unergründliche Berühmtheit und eine wochenlange Trauer über seinen plötzlichen Tod.Habe festgestellt, dass Frauen mit einem kleinen Silberblick auch die Männerwelt sehr anzieht. Es muss irgendetwas erotisierendes ausstrahlen auf den Mann.Gern gelesen.

Liebe Grüsse
Ulla

Adalbert Nagele (23.06.2012):
...stimmt Ulla, irgendwie wirkt so ein verklärter Frauenblick manchmal recht anziehend auf Männer. LG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl, da spukt dir einiges im Kopf
herum...lach....liebe Grüsse von Gabriela.

Adalbert Nagele (22.06.2012):
...der Mensch denkt, Gott lenkt, Gabi;-) lG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl, da ist dir wieder was Tolles eingefallen. Woran hast du bloß gedacht? :-))

Herzlich grüßt dich Uwe

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...an fishes natürlich, Uwe;-) aber das Ködern muss gelernt sein. *Lach* zur Zeit bin ich aber leider etwas außer Übung. Eine gN8 und glG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Ja Bertl mit Fischerln ists nicht einfach,die sind glitschig,eh du dich versiehst sind sie weggeflutscht.Gern gelesen.Lieb grüßt dich die Anna

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...da heißt es gut festhalten, Anna;-)grins* eine gN8 und lG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl!

Hattest du etwa Halluzinationen, dann
hätte ich dir dazu lieber einen Goldfisch
an deiner Angel gewünscht (*Lach*).
Gern gelesen sagen dir mit herrlichen
Abendgrüßen

Horst + Ilse

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...mag wohl so gewesen sein, Ilse;-)grins* so sollte ich mich doch besser auf Goldfische verlegen. Merci, eine gN8 und lG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Hallo Bertl,

Man träumt die unglaublichsten Dinge.

Ein Silberfisch mit Silberblick,
von dir ein kleines Meisterstück.

Herzlich grüßt
Karl-Heinz

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...Karl-Heinz, dein Lob freut mich ganz besonders;-))) besten Dank und lG von Bertl.

gadiska

21.06.2012
Bild vom Kommentator
Ja, ja so is dat mit den Fischen:-) Schön
geschrieben.
Monique

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...Monique, manchmal angelt man halt auch in trüben Gewässern. Merci und glG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Dein Gedicht war gerade das zehntausendste, das ich hier gelesen habe. Das war Glück. Bei einem anderen GEdicht, hätte ich jetzt vielleicht aufgegebgen! Grüße Klaus

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...Klaus, es gibt ja noch immer so etwas wie einen Schutzengel und der hat dich halt vor dem Aufgeben geschützt. Merci und glG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
willkommen in der Wirklichkeit.So kann´s gehen...*Schmunzel*
Die Augen auf und in Sekunden, war das Nixerl dann verschwunden.
Herzliche Grüße
Gabriele


Adalbert Nagele (21.06.2012):
...c'est la vie, Gabriele;-))))) es kommt halt immer anders als man denkt. Merci und glG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertel... Träume sind halt Schäume. *zwinker*
Herzliche Abendgrüße von Nora

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...aber auch Träume können durchaus schön sein, Nora;-) lG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Hallo Bertl
Gern habe ich dein Gedicht gelesen,
von diesem süssen Nixchen Wesen.
Herzlich grüsst Dich, Ursula

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...Uschi, es freut mich sehr, dass du meinen Gedanken folgen konntest;-))) lG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Dann musst Du in die Küche gehen,
da kannst Du wieder eines sehen.
Vielleicht bringt es auch ein zweites
mit- dann seid ihr schon zu Dritt!

Mein lieber Bertl, deine Gedichte sind
so reizend - da kann ich einfach nicht
widerstehen.
Herzlichst
Patty

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...Patty, sieh es einfach einmal anders. Fische sind das Leben und silbrig glänzen die meisten von ihnen allemal. Aus Unterlagen habe ich erfahren, dass Fische zeitweilig verfügbare spirituelle Macht symbolisieren. Sie sind das Sinnbild des Wassers, des Lebens und der Fruchtbarkeit. LG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Was kann das nur für`n Fischlein sein?
das Silberfischlein ist doch klein,
so klein, dass man es nicht entdeckt,
weils sich in Nasskalt gern versteckt...

Ein Silberfisch! Ich lach mich krank,
haust in Matratzen und im Schrank,
daran kann man jedoch versteh?n,
SO`n Fisch hast Du noch nie gesehn!
Das heißt, bei Dir im Küchenschrank
und unterm Bett ist alles blank!

Lieber Bertl,
Daneben!...Aber trotzdem mit dem Gedicht voll ins Schwarze getroffen!

Liebe Grüße silberfischt Dir Heide zu!


Adalbert Nagele (21.06.2012):
...Heideli, sieh es einfach einmal anders. Fische sind das Leben und silbrig glänzen die meisten von ihnen allemal. Aus Unterlagen habe ich erfahren, dass Fische zeitweilig verfügbare spirituelle Macht symbolisieren. Sie sind das Sinnbild des Wassers, des Lebens und der Fruchtbarkeit. LG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Eine Frau mit Silberblick
ist des Mannes größtes Glück,
doch dies den Fischen bezogen,
bin keine Fan ungelogen.

Denke doch diese Silberfischerl sind nicht zu begehrt und sind nachtaktiv und äußerst lichtscheu! La Cucaracha sind ja auch gleichwertige Wesen in Spanien! Oder Bertolucci meinst Du doch andere Fische!?! Auf jeden Fall, a Madl mit einem Silberblick ist mir vieeeeeeeeeeeeeeeeel lieber!!! Schmunzelgrüße Francesco


Adalbert Nagele (21.06.2012):
...Francesco, sieh es einfach einmal anders. Fische sind das Leben und silbrig glänzen die meisten von ihnen allemal. Aus Unterlagen habe ich erfahren, dass Fische zeitweilig verfügbare spirituelle Macht symbolisieren. Sie sind das Sinnbild des Wassers, des Lebens und der Fruchtbarkeit. LG von Bertolucci.

Bild vom Kommentator
Man sieht's und das ist nicht unbekannt,
oft am Badewannenrand ...
und da und dort in einer Ritze
und macht Silberfischchenwitze ...
(*;*) ihg

Adalbert Nagele (21.06.2012):
...Inge, nun sag ich dir einmal was, mein Bad ist rein, da kommt auch kein Silberfischerl rein. Grins* lG von Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).