Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Lieber Schmetterlinge...“ von Margit Farwig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 24.06.2012

Da geb ich dir vollkommen Recht liebe Margit,wenn man Schmetterlinge im Bauch verspürt hat der "Andere" keinen Platz mehr.Lieb grüßt die Anna

 

Antwort von Margit Farwig (24.06.2012)

Das ist eine tolle Sicht von dir, die nehmen wir...;-) Danke und sei lieb gegrüßt von Margit


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 24.06.2012

Liebe Margit,

das glaube ich dir gerne...aber andrerseits ist die "Wut im Bauch", die sich über den Teufel im Leib mancher Mitmenschen hermacht, eine geeignete Waffe ;-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Margit Farwig (24.06.2012)

Lieber Faro, sie sind es nicht wert. Weil ich es mir wert bin, lege ich auf Wut keinen Wert, Wut ist etwas Gewöhnliches...:-) Danke und liebe Grüße von Margit


Norika (NoraMarquardtgmx.net) 23.06.2012

Liebe Margit... manchmal hat auch der Teufel Schmetterlinge im Bauch.
Herzlichen Gruß und schönen Sonntag von Nora

 

Antwort von Margit Farwig (24.06.2012)

Liebe Nora, soll er doch ... und wie kriegen wir die Schmetterlinge in den Bauch, ich konnte ja nicht einmal den Aurorafalter fangen...grins Danke und liebe Nachtgrüße von Margit


hsues (hsues_47web.de) 23.06.2012

...wie heißt es doch im Faust, liebe Margit:"Zwei Teufel wohnen, ach, in meinem Bauch..äh, meiner Brust, oder, ach ich weiß nicht wo!" Herzliche Grüße, Heino.

 

Antwort von Margit Farwig (24.06.2012)

...nun überleg doch mal wo, wo können die denn nur sitzen, jawohl, in der Sauna und sie schwitzen ... in der Hölle...Blut und Wasser...immer nasser werden nun die Schmetterlinge...und wie bekommen wir die in den Bauch...ist das wieder schwierig, ich gehe jetzt einfach schlafen und schnarche mir alles weg und futsch, lieber Heino. Schlaf schön, Margit


R.Schön (Lyrikeringmail.com) 23.06.2012

Liebe Margit,

grundsätzlich gebe ich dir Recht. Doch was ist mit den Menschen, die beides in sich vereinen, im fliegenden Wechsel sozusagen, schicken wir die zum Psychiater?

Nur mal so laut gedacht...;)

Ganz liebe Grüße an dich von Ramona

 

Antwort von Margit Farwig (23.06.2012)

Liebe Ramona, die lassen wir außer acht, hier geht es um entweder oder...da nehme ich doch lieber oder...oder wie oder was...ach, den Psychiater schicken wir zum Teufel, was will der denn schon wieder...;-)))) Danke und ganz liebe Grüße an dich von Margit


Seele (gabierbergmx.at) 23.06.2012

hahaha , liebste Margit.....da weiss man
gleich was man will....ich bevorzuge auf
alle Fälle Schmetterlinge....die im Bauch,
die fühlen sich so herrlich an....alles
Liebe zu dir von Gabriela.

 

Antwort von Margit Farwig (23.06.2012)

Liebste Gabriela, du hast eine gute Wahl getroffen, die beste sozusagen. Mit den Teufeln haben wir eh nichts zu tun, sollen sie uns gestohlen bleiben. Und wenn im Bauch die Falter tanzen, auf der Mauer die fetten Wanzen, dann ist was los, was macht man bloß...hahaha Danke und alles Liebe für dich von Margit


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 23.06.2012

Liebste Margit,

Schmetterlinge sind reizend, wovon übrigens der Zitronenfalter als einziger mehrjährig ist. 'Er kann überwintern und friert sich ein und taut wieder auf durch einen bestimmten Saft, den er als einziger hat, ähnlich dem Glycol. Aufregende Schmetterlinge im Bauch ist natürlich schöner als Hitler und Stalin zu begegnen. Welche Wahl? Da gab und gibt es noch mehr so menschliche Teufel, leider. Schöner Aphorismus.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Margit Farwig (23.06.2012)

Liebste Heidi, die Teufel vermehren sich schneller als die Karnickel auf dem Rasen. Jagen wir sie zum Teufel, dahin gehören sie. Ach, ja, die Zitronenfalter, sie sind auch so ein flatterhaftes Völkchen...aber wie kriegt man die in den Bauch..hahaha Danke und liebe Grüße von Margit


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 23.06.2012

Liebe Margit,
klasse! Kurz und treffsicher formuliert; da hast Du uns ein neues Sprichwort geschenkt.
Ein schönes Schmetterlingswochenende wünscht Dir
Ingrid

 

Antwort von Margit Farwig (23.06.2012)

Danke, liebe Ingrid, das sind entweder Gedankenblitze oder schnelle Verbindungen zwischen A und B...Habe heute keinen Schmetterling getroffen, vielleicht morgen. Auch für Dich ein sonnenreiches Wochenende und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 23.06.2012

Schmetterlinge im Bauch, die habe ich sehr oft Margit auch nach all den Jahren Ehe!
That´s Love!!! Grüße der Franz

 

Antwort von Margit Farwig (23.06.2012)

Das ist ein Grund zur Freude, lieber Franz, weiter so...Liebe Grüße Dir von Margit


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 23.06.2012

Liebste Margit,
umwerfend und klug geschrieben und hier gibt es nur Zitronenfalter! Diesen Treffer von Aphor. merke ich mir:-))!

 

Antwort von Margit Farwig (23.06.2012)

Oh, liebste Gundel, warte lieber, bis ein Apollo kommt, auch griech.-röm. Gott der Dichtkunst, muss ja nicht gleich Apollo, der Schönling sein, dann steigst du auf in den Olymp und nicht zu Hades, dem Gott der Unterwelt, als kleines Teufelchen, s'wär schade um dich...schmunzel Danke und liebste Sonnengrüße von deiner Margit


cwoln (chr-wot-online.de) 23.06.2012

Liebe Margit,

Die Entscheidung fällt nicht schwer.
Doch wo nehm ich nur den Schmetterling her?

Schmunzelgruß v. Chris

 

Antwort von Margit Farwig (23.06.2012)

Guten Morgen, liebe Chris, tja, dann bleibt nur der Teufel übrig, der lauert an jeder Ecke...schmunzel Danke und liebe Grüße von Margit


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 23.06.2012

Liebe Margit,
diese tollen Flatterer sind wahrlich nicht zu verachten - im positiven Sinne natürlich! Dein Aphorismus trifft voll den Kern!
LG. Michael

 

Antwort von Margit Farwig (23.06.2012)

Lieber Michael, man könnte auch sagen, macht Liebe statt Krieg und außerdem fliegen sie wieder sichtbar durch die Landschaft, die Schmetterlinge. Die Teufel aber auch...;-) Danke und liebe Grüße von Margit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).