Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„FRAU MERKELS SKLAVEN“ von Ingrid E. Patrick

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid E. Patrick anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weltpolitik“ lesen

Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 26.06.2012

Liebe Patty,

Auf die Steuerzahler wird alles
abgewälzt.
Auch wir im Ausland fühlen die deutsche
Steuerschraube neben der kanadischen.
Rentensteuernachzahlungen von 2005 an
werden verlangt. Das sind tausende vom
Gesparten, das viele gar nicht
aufbringen können. Das ist kriminelle
Ausbeutung. Ich verstehe die Wähler
nicht, die immer wieder auf solche
Regierungen hereinfallen, damit die
reichen im Hintergrund ihre
Millionenspielchen spielen können.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (27.06.2012)

Lieber Karli, Du und ich kennen die Verhältnisse mit der Besteuerung von Bürgern, die im Ausland leben, aber immer brav ihre Abgaben in Deutschland geleistet haben. Wir haben vor Jahren in Frankfurt die CDU gewählt mit Wallmann. Und als wir am nächsten Morgen aufwachten, waren SPD und Grüne dran. Die Bürger fühlen sich hilflos und haben resigniert. Ich bin sicher, sie würden anders wählen, würde es eine Alternative geben. Ich war selbst lange genug in der Politik tätig und habe erlebt, wie es fähigen Leuten ergangen ist. Um deren Kandidaturen zu verhindern, wurde gedroht, unterdrückt und rausgemobbt. Selbst deren Familien wurden nicht geschont. Der harte Kern lässt nur Genossen zu, die sich still und genehm verhalten. Und deshalb werden die Posten immer wieder untereinander geteilt. Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße nach Kanada - Patty


hsues (hsues_47web.de) 26.06.2012

Suuuuper, liebe Ingrid! Wie sagte doch schon Bert Brecht:
" Was ist ein *Dietrich*
(Einbruchswerkzeug), gegen eine Aktie, was ist ein Einbruch in eine Bank
gegen die Gründung einer Bank?"

Die Merkel legalisiert und vergoldet obendrein den Bankern deren "Dietrich". Ein Verbrechen an der Bevölkerung!!
Herzl., Heino.

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (27.06.2012)

Das hast Du völlig zutreffend geschildert, lieber Heino. Ich freue mich, dass Du heute so lieb zu mir bist (schmunzel) und mir so einen wundervollen Kommentar schreibst. Herzliche Grüße - Patty


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 26.06.2012

Liebe Ingrid,
mit deinem sehr aussagekräftigen Gedicht hast du mir voll aus dem Herzen gesprochen. Bankmanager und Politiker tragen gleichermaßen die Schuld an dieser Misere. Ich fürchte allerdings, dass Frau Merkel und ihre CDU bei den nächsten Wahlen erneut ungeschoren davonkommen werden.
LG. Michael

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (27.06.2012)

Ja, lieber Michael, das befürchte ich auch, dass alle Pleitegeier ungeschoren davon kommen. Weil sie alle gemeinsame Sache machen und die Bürger inzwischen resignieren. Ich danke herzlichst für Deinen zustimmenden Kommentar und sende ganz liebe Grüße an Dich - Patty


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 26.06.2012

Sie ist geprägt von dem Pfälzer Urgestein Patty!!! Grüße Dein großer Fan der Don Francesco

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (26.06.2012)

Das war kein Urgestein, mein lieber Franzl, sondern eine Birne! Und ich habe den Eindruck, sie ist geprägt von den Diensten, die es einst auf der anderen Seite Deutschlands gab! Danke für Deinen Kommentar. Liebe Grüße an Dich und Herzblatt von Sonnenschein Patty


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 26.06.2012

Woher? Sie lässt nachdrucken - was sonst?
Ich probiers jetzt auch mit meinem Drucker. Aber wenn sie mich erwischen, muss ich in Knast.
Ob ich da dann die Merkel treffe?
(;-((

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (26.06.2012)

Hallo Paulchen, nein, die triffst Du da nicht, dafür hat sie gesorgt. Wenn Du fertig bist mit Drucken, gib mir was ab, haha. Danke für Deinen Kommentar und liebe Grüße nach drüben von Patty


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 26.06.2012

Liebe Patty,

Du hast ja absolut Recht und empört sind wir auch alle. Nur wer soll die ganze Sch...e noch richten??? Wenn Du Dir die anderen Parteien anschaust, überkommt Dich doch auch das kalte Grauen. Die drei Musketiere der SPD? Die Grünen mit ihrem Teuro. Die fürchterliche FDP mit Westerwelle, Rössler, Brüderle ??? schüttel. Die Linken, in ihren Kindeschuhen? Die Piraten, die irgendwann sich selber entern, weil sie gar nicht wissen, was sie genau wollen? Es ist nichts da!!!! Das ist das Schreckliche. In Frankreich ist jetzt ein eitler Gockel dran. Die Engländer sagen zu allem NO!!! Wir sind wieder mal die bösen Buben, weil wir die Eurobonds nicht zahlen wollen. Das Volk meutert, aber steht nicht auf. Was ich gut finde ist, dass jetzt in Zukunft mehr das Volk gefragt werden soll. Allerdings gibt es da einen Seehofer, der sich nicht daran halten will. Der Riesenclown. Wir kennen die Missstände, also müssen wir auf die Straße gehen und bekunden, dass wir nicht für ihren Mist zahlen wollen. Was anderes gibt es für uns nicht.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (26.06.2012)

Da hast Du - wie immer - mit allem Recht, liebe Heidi - aufgereiht nebeneinander sehen die aus, als seien sie die Muppets: der Grinse-Rösler, der abgetakelte Brüderle, der selbstverliebte Seehofer, der noch im vorigen Jahrhundert lebt in seiner königlich- bayerichen Heimat. Westerwelle habe ich mal ausgelassen, der macht, seit er nicht mehr Partei- Obermotz ist, einen besseren Eindruck auf mich als vorher. Aber die anderen kannst Du alle vergessen. Und wenn ich Leberwurst-Angie sehe mit den viel zu kurzen und zu engen Jacken, wie sie selbstgefällig daher schreitet, dann würgt es mich. Und wenn sie dann noch den Mund aufmacht mit ihren bekloppten Floskeln von Wachstum und Nachhaltigkeit, dann schalte ich im TV ab. Wir sind noch nie aufgestanden, weil wir kein Gefühl der Gemeinsamkeit zustande bringen - dazu sind wir untereinander viel zu zerstritten. Germanen eben! Gott sei Dank haben wir dafür unsere Gedichte, um uns Luft zu verschaffen. Und vielleicht liest es auch der ein oder andere. Ich finde Deine Kommentare immer toll und grüße dich herzlichst Patty


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 26.06.2012

...Ingrid, dein Warnschuss wird auch nicht mehr viel helfen,
denn sie wissen nicht was sie tun!!!!!!
LG von Bertl.

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (26.06.2012)

Das macht nix, lieber Adalbert - Sie sollen wissen, dass des Volkes Seele kocht. Meine auch! Sie wissen genau, was sie tun: Sie tun das, was sie schon seit Jahren tun. Nur jetzt haben sie die Schraube überdreht. Vielen Dank für Deinen Kommentar und liebe Grüße Patty


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).