Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Schmetterlingsträume“ von Nina Mallée


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Nina Mallée anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild vom Kommentator
hallo Nina,
Deine 'Schmetterlingsträume' habe ich
gern gelesen. Das Versmaß stach mir be-
sonders hervor... Wirkt nicht erzwungen,
sondern federlicht. Weiter so!
Grüße schickt Dir
Ralph Bruse
Bild vom Kommentator
Ein wunderschönes nachdenklich machendes Gedicht, dass den Leser gerne mitflattern lassen lassen möchte.
Toll gelungen Nina.
Gruß
Bert
Bild vom Kommentator
Hallo Nina. Poesie von einer Poetin mit Vita beantworte ich immer gerne!!! Ja wundervolle Gedanken und wenn im Leben vieles auch nur ein Traum bleiben wird, so lohnt sich dies zu träumen!!!
Bild vom Kommentator
Liebe Nina,

schöne - weil fantasievolle und romantische Verse ...doch als Schmetterling dürftest du nur ein einzigen Sommer lang diese Freiheit genießen...ob das reichen würde?

Liebe Grüße
Faro
Bild vom Kommentator
Liebe Nina, aus der Sichtweise des Schmetterlings scheint das Leben leicht und sorgenfrei. Zumindest die Gedanken durchfliegen schmetterlingsgleich die bunte Blumenwelt der Lyrik. Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag wünscht dir Inge
Bild vom Kommentator
...schön Nina!!!

Vom Winde verweht,
Schmetterling auf Reisen geht,
Flügel schwingen mit.

...Nina, ein kleiner Haiku-Gruß von Bertl.


Nina Mallée (04.08.2012):
Ein bitte-was-für'n-Gruß????? Kenn ich nicht, aber trotzdem danke;-) LG Nina

Bild vom Kommentator

Liebe Nina,
sehr schöne Schmetterlingsträume, Lebensfreude pur! Gerne gelesen! Herzlichst, Helga
Bild vom Kommentator
Wie wertvoll aber ist es, diese Fantasie zu haben, liebe Nina.
Ein bezauberndes, leichtes und fröhliches Gedicht, das mich sowohl inhaltlich wie auch metrisch voll begeistert hat.
Liebe Grüße
Gerhild
Bild vom Kommentator
Hallo Nina, eine schöne Auszeit von der Wirklichkeit. Sehr gelungen!
LG Natalja
Bild vom Kommentator
Wer weiß schon wovon ein Schmetterling träumt..., liebe Nina, vielleicht von den Dingen, die unsere Realität bestimmen...
Wäre ganz im Sinne von "Zhuang Zhou", während dein wunderschönes Gedicht natürlich unsere Phantasie anspricht, in dem Sinne, ohne das alles auszukommen, was uns mitunter einfach zuviel ist.
Den Traum von schwereloser Freiheit, den darf und sollte man gerne haben.
Liebe Nachtgrüße.
Micha


Nina Mallée (03.08.2012):
Sorry, hab erst mal gegoogelt, wer oder was "Zhuang Zhou" ist - wohl so 'ne Art chinesische Märchenstunde;-) Aber Du weißt ja: beim Träumen ist alles erlaubt... Liebe Grüße Nina

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).