Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Männer auf Augenhöhe (Petersburg)“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Reisen - Eindrücke aus der Welt“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.08.2012

... und dessen Aussage, dass das Zarenreich nur mit größter Härte regiert werden kann, hat sich Putin zun eigen gemacht, oder? Gefiel mir. Herzlichst RT

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (14.08.2012)

.. auch eine Form von Kontinuität ... ihg


R.Schön (Lyrikeringmail.com) 14.08.2012

Ich schätze, du hast dich vom Gedränge nicht davon abhalten lassen, im 15 Sekunden Rhythmus Bilder zu schießen... Ein anschließendes Interview hätte den breitgrinsenden Ahnungslosen noch die Krone aufgesetzt. :)

Liebe Grüße von Ramona

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (14.08.2012)

... noch die Krone aufgesetzt ... das ist in diesem Zusammenhang besonders treffend ... ihg


heideli (heideli-mgmx.de) 14.08.2012

Scheinbar bekommen alle für ihre besonderen "TATEN" Denkmäler en gros!
Und was wäre, wenn das "Dritte Reich" den Krieg gewonnen hätte?
Oh ich darf garnicht daran denken!

Sehr schwere Kost von Dir!
Aber auf Augenhöhe!

Liebe grüße von heide

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (14.08.2012)

Ein Trost, dass die Denkmäler ab und an auch "gestürzt" werden, meistens allerdings zu spät! .. danke für den Kommentar ... ihg


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).