Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ihr Fenster zur Welt“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Sympathien“ lesen

Mandalena (g.sicklingergmail.com) 04.10.2012

Nun stoße ich schon zum zweiten Mal zufällig auf dieses dein Gedicht unter den zahllosen anderen, aber das erste Mal war ich noch nicht hier inkarniert. ;-) Schön, dass auch über solche Menschen geschrieben wird, die man normalerweise übersieht, obwohl wir von denen durchaus was lernen können! Es grüßt dich die Mandalena

 

Antwort von Rainer Tiemann (15.10.2012)

Liebe Mandalena, nur der verhält sich menschlich, der Augen für seine menschen hat. Danke fürs Lesen und deine werte Einschätzung. Herzlichst RT


Bild Leser

hansl (eMail senden) 13.09.2012

Lieber Rainer,

dieser schmale Grat zwischen noch einigermaßen gut leben wollen und einfach nicht mehr zu können wird uns im Alter sicher auch noch begegnen...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Rainer Tiemann (14.09.2012)

Das, lieber Heino, wollen wir mal nicht hoffen! Aber et kütt wie et kütt ... Danke fürs Lesen mit freundlichem Gruß. RT


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 13.09.2012

Zustimmung Dir Rainer. In der Zeit meiner Abwesenheit gab´s offensichtlich Stimmung hier, eigentlich könnte man sagen! So wie immer!!! Dir jedoch liebe Grüße der Franz der schrecklich friert und dennoch, Zuversicht liebt!!!

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.09.2012)

"Kritik ist gut, ist niemals schlecht, sie ist ein Teil vom Menschenrecht!" Das, lieber Franz, kommt sogar von mir. Wenn ich etwas nicht gut finde, kommentiere ich entweder gar nicht oder bemühe mich, mit dem/der Künstler/in direktem Kontakt eine Verbesserung zu erreichen. Herzlichst RT


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 13.09.2012

Lieber Rainer, Du hast ein sehr nachdenklich stimmendes Gedicht auf den Weg gebracht. Man kann sich wundern, wie sich Behinderte mit
ihrem Handicap arrangieren können.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.09.2012)

Und diesen Menschen, Hans-Jürgen, möchte ich Mut machen! Danke und liebe Grüße ins schöne OS. RT P.S. Bin heute bei den Kurzgeschichten (englisch) ...


Katerminka (monika.kurznetcologne.de) 13.09.2012

Lieber Rainer,

so wie das Leben, ist auch eine Behinderung täglich eine neuer Herausforderung. Ich zolle Deinen Zeilen
meine Achtung, nicht nur weil ich behindert bin.

Lasse dich nie in deinem Leben hängen,
suche immer das Beste der vielen Möglichkeiten für dich heraus,
dann wirst du ganz schnell merken,
das nicht die Äußerlichkeiten,
machen das Leben aus.

Herzlich grüßt Monika

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.09.2012)

Das, liebe Monika, freut mich ungemein. Vielleicht habe ich mit diesen Zeilen einigen Menschen Mut gemacht, das wäre etwas, was mich besonders glücklich macht. Danke und liebe Grüße von RT, der heute bei den KG's (in englicher Sprache) zu finden ist.


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 12.09.2012

Das ist ein schweres Los für diese Frau und sie ist nur zu bewundern.Du hast das in deinem Gedicht liebevoll zum Ausdruck gebracht. Liebe Grüße zu dir Anna

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.09.2012)

Hallo, Anna, wenn das so rüber kommt, freue ich mich sehr. Das war meine Intention. Danke und liebe Grüße. RT


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 12.09.2012

Lieber Rainer,

ein jeder Mensch hat besonders im Alter
immer irgendwelche Bschwerden. Es kommt
nun dabei darauf an, wie man darauf
reagiert.

Sehr schön dein Gedicht. Es spricht
Menschlichkeit daraus.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (12.09.2012)

Lieber Freund Karl-Heinz in Canada, die menschlichen Dinge im Leben sind es, die mich antreiben. Vor allem, wenn es gilt, nicht nur von Menschlichkeit zu reden, sondern sie zu anzuwenden. Danke für deine Einschätzung des Gedichts. - Hoffe, dass HS sich entschuldigt. Derjenige, der böses Blut ins Netz brachte, hat sich Gott sei Dank selbst abgemeldet. Leider hat HS jedoch grob fahrlässig Dinge in den Raum gestellt, ohne mit mir - ging kaum wegen Urlaub - zumindest via Mail Kontakt aufzunehmen. Danke für deine lieben Zeilen. Bleibe fit! Herzlichst RT


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 12.09.2012

Lieber Rainer,
trefflich vorgetragen! Wer sich an den kleinen Dingen des Lebens freuen kann,
trotz schlimmer Lage,kann dennoch Freude am Leben haben.
Ganz herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Rainer Tiemann (12.09.2012)

Danke für deine Einschätzung, liebe Ingrid. Ich zolle diesen behinderten Menschen uneingeschränkt meinen großen Respekt. Freundlich grüßt dich RT.


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 12.09.2012

Lieber Rainer,

dein Gedicht ermutigt, nicht aufzugeben, was immer einem widerfährt. Der Blick auf die begrenzte Welt draußen und auf die reiche, gefühlsbetonte und abenteuerliche Welt der Bücher kann vieles an einer eingeschränkten Lebenssituation erleichtern. Ich hoffe, dass ich, wenn ich in eine ähnliche Situation gerate, ebenfalls aus diesen Quellen Mut und Freude schöpfen kann.

Es grüßt dich herzlich Irene

 

Antwort von Rainer Tiemann (12.09.2012)

Danke fürs Lesen und deinen lieben Kommentar, Irene. Wünsche dir immer nur beste Gesundheit! Herzlichst RT


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 12.09.2012

...so etwas ist echt sympathisch und eine gute Lebenseinstellung, Rainer;-) sehr gefühlsecht geschrieben, lG Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (12.09.2012)

Das, lieber Bertl, erlebst du nur, wenn du nicht hochmütig bist, aber auch mal hochschaust. Danke und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 12.09.2012

Lieber Rainer,
dein Gedicht ist warmherzig und mit Ehrfurcht geschrieben und oft können wir diese Menschen nur bewundern, sie haben Mut und verzagen nicht! Dein letzter Vers drückt es gut aus!
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.09.2012)

Deine Beurteilung, liebe Gundel, adelt mich. Es sind die Menschen mit Behinderung, denen ich höchsten Respekt zolle. Danke mit lieben Grüße. RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 12.09.2012

Lieber Rainer,

man spürt die Bewunderung in deinen Worten für diese lebensfrohe Frau, die sich nicht unterkriegen lässt und das kleine Glück, ihr Glück zu leben, genießt. Danke für diese warmherzigen Zeilen!

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.09.2012)

Liebe Margit, schön, dass du meinen Respekt der Dame gegenüber so empfindest. Danke mit liebem Gruß. RT P.S. Bin heute bei den KG´s (in Englisch).


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 12.09.2012

Lieber Rainer!

Nur so kann man sein Leben meistern, was
es einem auferlegt.
Es gibt also immer einen Weg.
Das hast du wunderbar beschrieben.
Schön, dass du wieder zurück bist.
Herzliche Grüße schicken dir

Horst + Ilse

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.09.2012)

Es ist der große Respekt vor all den Menschen mit Behinderungen, ihnen einmal zu gedenken wie dieser tollen alten Dame. Bin zwar zurück, aber nicht lange hier. Heute bin ich unter den KG´s zu finden in einfachem Englisch. Herzlichst RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).