Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Desigual“ von Silvia Milbradt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Silvia Milbradt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 06.10.2012

Ein wahrlich heiter wirkendes Gedicht, so voller Lebensfreude, eines das den Leser begeistert, liebe Silvi, weil du mit ganz besonders ausgewählten Worten über eine Stimmung, ein Gefühl erzählst, welches neben der Besinnlichkeit auch eine äußerst fröhliche Ausstrahlung verbreitet, wenn auch eher leise.
Sicherlich ist der Titel als Synonym anzusehen, ein Symbol, zwischen den Steinen und den Säulen, mit dem nicht jeder etwas anfangen kann, möglicherweise eher befremdlich wirkend, weil schlicht und einfach unbekannt.
Dabei klingt es doch so interessant, deshalb stehe ich verwundert vor so wenig kommentierter Beachtung, völlig zu Unrecht, will ich meinen, weil die Wortwahl doch deinem Stil sehr nahe kommt.
Sicherlich ist dies dem Forum dann auch entsprechend, das sich mit allem Neuen oft recht schwer tun will, was dir aber absolument nix ausmacht...
Wie auch immer, meine Wenigkeit konnte sich einfangen lassen, von so vielen bunten Mosaiksteinchen, mit denen auch ich natürlich herrlichste Erinnerungen verbinde.
Nun möchte ich dir für die restlichen Stunden dieses Tages ganz viel von dem wünschen, was dir gefällt, ob so bunt wie in deinem Gedicht, oder eher in stillen Tönen gehalten.
In deinen Abend, mit liebsten Wünschen auch für die Nacht, ebenso für den Sonntag, der hoffentlich auch schöne Momente für dich bereit halten wird.
Einen liebsten Gruß sende ich zu dir, von mir, der sehr gerne "Desigual" kennen lernen durfte... ;-)
Auf bald. Micha

 

Antwort von Silvia Milbradt (19.10.2012)

Lieber Micha! Ganz ehrlich...., mir ist die Anzahl der Kommis wumpe, denn in erster Linie schreibe ich für mich, auch wenn ich den Austausch mag, verstehe ich doch letztendlich nur allein, oder aber hin und wieder auch ein Mitwisser, was ich denn hier umsetze. Und da mir das "desigual" in all seinen Formen, Farben, aber vor allem in seiner Einmaligkeit so unheimlich gut gefiel und auch weiterhin gefällt, musste es nun auch in dieser Form dran glauben. Ich habe heute schon viel weggeschafft, bin zufrieden mit meinem Wirken, der momentanen Hochwetterlage und mache mich nun noch hübsch. Dir wünsche ich nach dem Mittagschlaf einen wundervollen Abend, ein ebenso schönes W.E. und ganz viel Gold, es glänzt überall an den Bäumen, sodass man sich wünscht, es möge nie Abend werden. Alles Liebe dir und meinen allerherzlichsten Dank, wenn auch sehr Zeitverzörgert, für deinen lieben Worte. Mit besonders lieben Gruss*Silvi


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 05.10.2012

Liebe Silvia,

das wird dir gelingen, bei deiner träumerischen Phantasie gelangen die Mosaiksteinchen zu Mosaiken den realen Lebens. Das wünsche ich dir herzlich. Sehr schön hast du uns damit überrascht, die Säulen der Erinnerung blühen von Weiten ins Herz hinein, danke!

Sei lieb gegrüßt von Margit

 

Antwort von Silvia Milbradt (14.10.2012)

Liebe Margit, nun scheint es mir doch, dass ich mich verspätet habe, aber auch dies hat seine Gründe, bin ich doch mit den vielen kleinen bunten Steinchen zugange und möchte doch, dass mein Mosaik ein unvergleichlich schönes wird.....;-) Nein, im Ernst, ich danke dir für deine lieben Worte und erfreue mich an Ihrem Glanz. Einen erneuten allerliebsten Gruss in dein Wochenende, soll dich ruhig ein Sonnenstrahl kitzeln, damit es ein schöner wird, von Herzen *Silvia


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 03.10.2012

Liebe Silvia,
dieses sind die wahren Mosaiksteine des Lebens, die du, literarisch gesehen, in echten Glanz gehüllt hast!
Tolles Gedicht mit faszinierenden Worten!
LG. MIchael

 

Antwort von Silvia Milbradt (04.10.2012)

Lieber Michael, es freut mich das dir meine Mosaiksteinchen gefallen, sie sind alle verschieden und glänzen dennoch irgendwie gleich, dafür lohnt es sich zu leben und Sie ggfs. in Ihren Momenten weiter zu träumen. Dir lieben Dank und ne`n lieben Gruss von mir*Silvia


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.10.2012

...eine sehr aufwendige Sache, Silvi, aber es dürfte sich auszahlen. Da kommen sicher noch tausende Steinchen dazu.
LG von Bertl.

 

Antwort von Silvia Milbradt (03.10.2012)

Lieber Bertl, ja....und wenn die Steinchen nicht ausreichen sollten, veranstaltete ich einfach eine Polterfeier, wo jeder altes Glas/Porzellan mitbringen darf....:-) Lieben Dank an dich und einen wunderschönen Abend wünsche ich, herzlichst*Silvia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).