Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wehmut“ von Helga Edelsfeld

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helga Edelsfeld anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erinnerungen“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 25.10.2012

Liebe Helga,

ob ein Auto selbst oder eventuell sein Fahrer selbst - beide können mit ihrem Lack glänzen ;-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Helga Edelsfeld (29.10.2012)

Ein etwas verspätetes "Dankeschön" lieber Faro, habe deinen Kommi erst jetzt bemerkt. Liebe Grüße aus dem verschneiten Salzburg, Helga


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 24.10.2012

Liebe Helga!

Immer wieder heißt es Abschied nehmen,
egal wovon.
So ist unser Leben.
Lass dich ganz herzlich grüßen von

Horst + Ilse

 

Antwort von Helga Edelsfeld (24.10.2012)

Vielen Dank für deinen Kommentar, liebe Ilse. Ja, so ist es, manchmal hängt man halt auch an Dingen und kann sich schwer davon trennen. Liebe Abendgrüße aus Salzburg, Helga


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 24.10.2012

Liebe Helga,

ein Auto das man liebt gehört zur
Familie wie ein Hund oder Katze.

Sehr schön dein Gedicht mit unerwartetem
Ende.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

 

Antwort von Helga Edelsfeld (24.10.2012)

Vielen Dank,lieber Karl-Heinz, es freut mich, dass dir mein Gedicht gefallen hat. Manchmal hängt man halt auch an Dingen und kann sich schwer davon trennen. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 23.10.2012

Liebe Helga,
ehrlich..mit dieser Pointe habe ich nicht gerechnet, kann es aber sehr nachempfinden! Gut deine Wehmut beschrieben und umgesetzt!
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Helga Edelsfeld (23.10.2012)

Danke, liebe Gundel, ich habe das Gedicht natürlich ein wenig überzeichnet geschrieben, aber grundsätzlich stimmt es, dass ich mich schwer von gewissen Dingen trennen kann und dann wehmütige Erinnerung bleibt. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 23.10.2012

warum nicht...auch den kleinen Flitzer
kann man gern haben...Überraschend gut,
dein Gedicht, Helga!

Liebe Grüße schickt
Ralph Bruse

 

Antwort von Helga Edelsfeld (23.10.2012)

...freut mich, lieber Horst, dass ich mit meinem Gedicht deinen Geschmack getroffen habe. LG Helga


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 23.10.2012

Hallo Helga, ich wusste es dass es sich nicht um eine Trennung von einer Person handelt! Dennoch Klasse und bei einem roten Mini mein Traumauto da hätte auch ich geweint!!! Ehrliche Worte!!! Grüße mit schmunzeln der Franz

 

Antwort von Helga Edelsfeld (23.10.2012)

...dachte ich mir, lieber Franz, dass du gleich den Überblick hattest. Wie du dir sicher auch denken kannst, ist mein "Verlust-Gedicht" ganz bewusst überzeichnet. Dennoch ist und bleibt ein Mini mein Traumauto! Liebe Grüße, Helga


cwoln (chr-wot-online.de) 23.10.2012

Liebe Helga,

erst dachte ich an einen Mann, der sportlich und schön war und an dem deine Liebe hing.
Ich glaube, den Verlust eines Mini Coopers könnte ich leichter verkraften.

Grüße zu dir von Chris

 

Antwort von Helga Edelsfeld (23.10.2012)

Liebe Chris, danke fürs Lesen und ja, du wirst dir denken können, dass mein "Verlust-Gedicht" ganz bewusst ein wenig überzeichnet geschrieben wurde. Aber es stimmt schon, ich hänge manchmal an gewissen Dingen und kann mich schwer davon trennen, zum Leidwesen meines Mannes. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 23.10.2012

...Helga, da ist es nicht so schwer,
ein neuer Mini, der muss her.

LG von Bertl.

 

Antwort von Helga Edelsfeld (23.10.2012)

...ja, Bertl, das wäre aber nicht mehr der Meinige! Außerdem ist ein Mini nicht mehr so ideal für "Bandscheibengeschädigte"! Liebe Grüße, Helga


Eva L (eMail senden) 23.10.2012

Schön gesagt! Ich durfte öfter mit meiner
Bekannten mitfahren....ein toller Flitzer!

Schönen Dienstag wünscht dir Eva

 

Antwort von Helga Edelsfeld (23.10.2012)

Danke für deinen lieben Kommentar, Eva, freut mich, dass dir mein Text gefallen hat. Liebe Grüße und ebenfalls einen schönen Dienstag.


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 23.10.2012

Liebe Helga,
auf sehr eindrucksvolle Art hast du nachhaltig bewiesen, dass nicht nur beim Verlust seines geliebten Partners Wehmut aufkommt, sondern auch beim Verlust seines geliebten Wägelchens!
Hat mir sehr gefallen!
LG. Michael

 

Antwort von Helga Edelsfeld (23.10.2012)

Lieber Michael, es freut mich, dass dir mein "Verlust-Gedicht" gefallen hat. Manchmal gibt es eben auch "Dinge" im Leben, die man gerne noch etwas länger behalten würde. Liebe Grüße, Helga


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).