Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kreisel“ von Christiane Mielck-Retzdorff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christiane Mielck-Retzdorff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Verrücktheiten“ lesen

Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 12.11.2012

Ganz nach dem Motto: "Weise ist der, der weiß was er nicht weiß", liebe Christiane, dieser Satz hat mir schon immer gefallen, nur darf ihm der Antrieb dabei nie verloren gehen, dann bleibt der Kreisel niemals stehen...
Eigentlich doch sehr schöne Aussichten... ;-)
Lieben Gruß nochmals und sorry für die etwas verhuntzte Form meines Kommentars zu "Teilen".
Micha

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (13.11.2012)

Lieber Micha, ich fand deinen Kommentar zu "Teilen" überhaupt nicht verhunzt. Und was mein kleines Gedicht "Kreisel" angeht, denke ich, dass dem wahren Dichter der Antrieb nie verloren geht. Manchmal macht er nur eine Schaffenspause :) Danke und herzliche Grüße von Christiane


Seele (gabierbergmx.at) 30.10.2012

wundervoll liebe Christiane.....ja ..je
mehr wir schreiben , umso bewusster wird
es uns.....aber lustig und spannend
dreht sich der Kreisel weiter, bis er
einmal zu Boden fällt, dann ist es für
jedes Wort zu spät.....Herzliche Grüsse
zu dir von Gabriela.

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (31.10.2012)

Liebe Gabriela, ich denke, die Gedanken der Dichter kreisen immer. Manchmal müssen wir aufpassen, dass uns nicht schwindelig wird. Und kann es jemals zu spät sein, für ein passendes Wort. Selbst den Toten können wir noch in Gedichten huldigen. Herzlichen Dank für deinen Kommentar und liebe Grüße von Christiane


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 29.10.2012

Liebe Christiane,

fein - nicht nur, weil du den Kommentar an mich als Vierzeiler hier einstellst, sondern auch sonst! ;-))

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Es freut mich, lieber Faro, dass Dir meine Zeilen gefallen. Und es ist erstaunlich, welche Gedanken sie in den Kommentaren angeregt haben. Danke und liebe Grüße von Christiane


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 29.10.2012

Liebe Christiane,

weil wir nichts wissen, wir etwas
schreiben müssen, und wenn wir uns
drehen, wir etwas sehen, was wir
vielleicht verstehen.

Liebe Grüße von Karl-Heinz

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Wieder ein interessanter Aspekt, lieber Karl-Heinz. Wenn wir immer nur zum Mittelpunkt schauen, um den wir kreisen, dann sehen wir nicht, was um uns herum geschieht und können die Welt nicht verstehen. Ich danke Dir und sende liebe Grüße Christiane


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 29.10.2012

Liebe Christiane, Deine "kleinen Ver
rücktheiten" haben den Kreisel in Gang gesetzt. Das Wissen des Dichters ist dennoch so groß, dass es zur Unsterblichkeit führen kann.
Dein Vierzeiler hat sehr viel tiefsinnige Substanz.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Danke, lieber Hans-Jürgen, dass Du meine vier Zeilen auch von dieser Seite betrachtest. Ich denke, dass in vielen Verrücktheiten ein kleines bißchen Weisheit steckt. Herzlich grüßt Christiane


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 29.10.2012

...Christiane, deshalb gibt es ja auch Dichterkreise;-)grins* lG von Bertl.

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Sehr klug erkannt, lieber Bertl. Danke für deinen weisen Kommentar und liebe Grüße von Christiane


Mo Moreno (eMail-Adresse privat) 29.10.2012

Liebe Christiane, da hast du recht, oft dreht sich alles im Kreis, im Kopf, man nichts weiß. Vielleicht, wenn wir einmal nicht mehr sind, dann unsere Gedichte stehen im Mittelpunkt drin.
Dir einen lieben Gruß aus Franken von Waltraud

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Wenn die Gedanken anfangen zu kreisen, liebe Waltraud, wird uns oft schwindelig, und wir wissen gar nichts mehr. Dann schreiben wir ein Gedicht, und plötzlich ist alles ganz klar. Es grüßt von Herzen Christiane


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 29.10.2012

kurz, tiefsinnig und gut, Christiane!

Liebe Grüße schickt
Ralph

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Wie schön, lieber Ralph, dass Du den tieferen Sinn in den Zeilen erkannt hast. Zwar hat der Kreis kein Anfang und kein Ende, doch trotzdem ist er begrenzt also endlich. Ich danke Dir und sende liebe Grüße Christiane


heideli (heideli-mgmx.de) 29.10.2012

Danke Dir für Deine nette -
rundum runde Pirouette! -
Wie ein Kreisel oder "Pumpel" -
mach so weiter, lieber Kumpel! ;-)))

..."Dein Gedicht hat uns gefallen!"...
wirds durchs Universum schallen!

Liebe Grüße sendet Dir Heide

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Danke, liebe Heide, für deinen lustigen, lobenden und runden Kommentar. Herzliich grüßt Christiane


Denkfix (allrightcomfreenet.de) 29.10.2012

Der Franz schreibt immer "seute Deern",
das liest die Chris auch gar zu gern.
Der Berg, er kreißt, gebiert 'ne Maus,
doch das hält Chris nun gar nicht aus.
Denn Kreißen ist nicht Kreisen, und
ist auch auf Dauer ungesund.

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Auch Mäuse könn’ die Deern entzücken, weil so schön das Konto schmücken, bis sie dann in den Läden kreisen und ihren wahren Wert beweisen. Wo ist der Berg mit dieser Maus, den hol ich mir sogleich ins Haus und mache einen Kreißsaal draus. Danke für den lustigen, poetischen Kommentar und liebe Grüße von Christiane


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 29.10.2012

Ich dreh mich zuweilen auch im Kreis, gewollt oder nicht! Dir liebe Grüße Christiane oder seute Deern der Franz

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Dann paß mal fein auf, dass Dir nicht schwindelig wird :) Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße von Christiane


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 29.10.2012

Liebe Christiane,
dieses ist nun mal das Schicksal eines Dichters, welches du humorvoll hast aufleben lassen!
Nettes Gedicht!
LG. Michael

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (30.10.2012)

Danke, lieber Michael, auch im Humor liegt Weisheit, oder? Herzlich grüßt Christiane


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).