Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Imaginärer Tauchgang“ von Silvia Milbradt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Silvia Milbradt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Phantasie“ lesen

mkvar (margit.kvardadrei.at) 28.11.2012

Liebe Silvia herrlich
fantasiert, hat mir
gut gefallen. Lieb
grüßt dich Margit

 

Antwort von Silvia Milbradt (28.11.2012)

Liebe Margit, schon ein kleines bisschen eigenwillig, aber individuell, halt so ganz ich....;-) Umso schöner, dass es auch bei dir Gefallen auslöste, liebsten Dank fürs Lesen und deine lieben Worte, mit lieben Gruss an dich*Silvia


Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 05.11.2012

Die Vorstellung eines Tauchgangs ruft natürlich schon beim Lesen des Titels sehr viel Phantasie hervor, liebe Silvi, deren Gedanken, noch bevor man deine Worte weiter verfolgt nicht nur mit Wasser zu tun haben, sondern auch, wie es etwas später dann auch ausgedrückt wird, mit einer Zweisamkeit, die ihre eigenen Gesetze kennt, oder erschaffen kann und auch ihre eigenen Umstände, die körperlichen und bildhaften Eigenschaften betreffend, die du hier darstellst und die mich dann doch wieder ans Meer, mit seiner Umgebung zurückführen, weil doch einfach unumgänglich... ;-)
So darf das Gedicht an sich als eine Metapher angesehen werden, wie auch seine Worte selbst eine sind, die versuchen ein Gefühl, eine Stimmung, eine Erfahrung, oder auch nur ein Wunschtraum zu erzählen, jedes für sich und doch im Miteinander, aus einem Blickwinkel, dem jeder Leser seine eigene Perspektive geben soll und darf, die jedoch in jedem Falle voller Emotionen steckt, wie du sie selbst in diese Zeilen legtest, beim darüber sinnieren, fühlen und schließlich niederschreiben.
Natürlich las ich es gerne, natürlich schrieb ich ebenso gerne diese Worte, weil es mir gefällt, aber auch, einfach, weil ich gerne meine eigene Phantasie damit beschäftige... :-)
Nun, nachdem "Luna" ihren ersten Teil von Zweien im Zweiten offenbarte, passender könnte es kaum sein, da sende ich dir gerne meine lieben Grüße, in deinen Abend, der dir möglicherweise schon zur Nacht wurde, weil doch schon recht spät.
Deine Lichter sind sicher längst gelöscht, so wie es den meinen auch in Kürze gehen wird.
Wen du sie morgen ließt, diese Worte, dann will ich dir nur angenehme Momente gewünscht haben und noch viel weiter wünschen, zwischen jetzt und irgendwann... :-)
Alles Liebe dir, und auf bald.
Micha

 

Antwort von Silvia Milbradt (07.11.2012)

so...., nun der zweite Versuch deinen so schönen Kommi zu beantworten, lieber Micha! Aus irgendeinem mir nicht ersichtlichem Grund, schaltete sich mein Lappi ab und zack, war die Antwort verschwunden im Nirvana......., fange ich also erneut an. Du hast natürlich gleich erkannt, dass es sich hierbei nicht um Tauchen handelt, jedenfalls nicht dem herkömmlich bekanntem Tauchen. Es geht um die Zweisamkeit und wenn sie denn im glücklichstem Falle, sich in der Liebe findet, dürfen die Hauptpersonen gerne abtauchen, beim Fühlen erst recht.....;-) Und dennoch kam ich nicht umhin, mich, angeregt durch deine Worte ans Meer zu begeben, an jenes in St. Marie de la Mer, wo auch ich im wahrsten Sinne des Wortes, abtauchte......:-). Da lief mir etwas gegen den Strich, obwohl ich doch hätte geniessen sollen, wo ich mich hingab und es nicht konnte....., weil der doofe Wind mir jegliches Fühlen verwährte und dennoch war es im Nachhinein schön und allen Widrigkeiten zum Trotz, ich habe durchgehalten.....;-) Hat natürlich hier nichts zu suchen, aber ich wollte kurz mal ans Meer..., von wegen Phantasie, davon haben wir wohl beide genug und dem ist auch gut so, denn Sie ist es, die uns den Weg zur Freundschaft geebnet hat, so...., musste auch mal gesagt werden. Und gleich mal weiter zum Wetter, welches einen auch eher abtauchen lässt, weil es unaufhörlich regnet, da hilft ein oder auch zwei freie Tage, ab auf die Couch und lesen was das Buch hergibt. Habe ich mich nun schon bedankt, nö....dann jetzt hier ein riesengroßes Dankeschön! Hoffe du hattest einen schönen AT und kannst nun alles das tun, was dir Freude bereitet. Wünsche dir einen wunderschönen Abend und schicke in diesen hinein einen allerliebsten, trockenen...;-), Gruss. Auf bald*Silvi und ja es gab nur schöne Momente!


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 01.11.2012

Liebe Silvia,

gesunken, hingesunken, versenkt und...am Grund angekommen. So habe ich versucht, mich in deine Verse einzudenken...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Silvia Milbradt (03.11.2012)

Liber Faro, dann gründel ruhig noch ein bisschen da unten herum....;-)und sei einmal umso mehr ein Fisch. Ich habe schon ganz viele Schwimmhäute zwischen den Zehen, sodass ein Auftauchen nun unumgänglich wurde.....*grins Habe lieben Dank für dein eindenken, was ich gerne las! Mit lieben Gruss in dein Wochenende von Herzen*Silvia


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 01.11.2012

Liebe Silvia,

ein Traum vom Tauchen nicht nur im Wasser, es sind lebende Träume, die sich auch erfüllen. Wunderschön beschrieben von dir!

Sei lieb gegrüßt von Margit

 

Antwort von Silvia Milbradt (03.11.2012)

Liebe Margit! Es handelt sich hier auch nicht um einen Wassergang, vielmehr dachte ich dabei an eine Nacht zu zweit....:-), aber egal wie es ein Jeder für sich interpretiert, die Hauptsache ist doch, es vermochte Träume anzusprechen. So sage ich ganz lieben Dank und mir mir fast sicher, dass auch dieser Traum erfüllt werden kann. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende, mit ausschließlich schönen Augenblicken, herzlichst*Silvia


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 31.10.2012

Schön wenn man zuweilen in Welten eintauchen kann liebe Silvia!!! Nachtgrüße von Franz

 

Antwort von Silvia Milbradt (03.11.2012)

Lieber Franz! Es ist zuweilen, wie schon der Bertl anmerkte, dass Salz in der Suppe und etwas weiter weg von der Realität, lässt sie sich denn auch wieder besser erleben....;-) Einen allerliebsten Gruß zum W.E., herzlichst*Silvia


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 31.10.2012

Das Gedicht ist so phantasievoll geschrieben, dass ich mehrmals in diese Welt eintauchen musste, liebe Silvia. Herzlichst RT

 

Antwort von Silvia Milbradt (03.11.2012)

Das klingt allerliebst, lieber Rainer! Selbst wenn die Antwort auf sich warten liess, habe ich mich doch sehr gefreut. Ganz, ganz lieben Dank an dich und ein schönes W.E. sollst du dein eigen nennen, mit lieben Gruss von *Silvia


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 30.10.2012

...solche Tauchgänge sind das Salz in der Suppe, Silvi;-) lG von Bertl.

 

Antwort von Silvia Milbradt (03.11.2012)

Lieber Bertl, wenn auch etwas verspätet, dennoch nicht vergessen, möchte ich mich ganz herzlichst für dein "mitschwimmen"/tauchen bedanken......, freue mich über deine Worte und schicke liebe Grüße in dein Wochenende, herzlichst*Silvi


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 30.10.2012

Liebe Silvia, ein schöne, nachdenkliche
Fantasie hast du mit deinen Zeilen
vermittelt.

Herzlich grüßt dich
Karl-Heinz

 

Antwort von Silvia Milbradt (03.11.2012)

Lieber Karl-Heinz! In den kälteren Tagen, wenn es nicht möglich ist in anderen Gewässern zu tauchen, reicht mir mitunter auch die Phantasie, gibt es doch genügend Erinnerungen, die verarbeitet werden möchten.....;-) Dir einen liebsten Dank und ebenso liebe Grüße in dein Wochenende, dies von Herzen*Silvia


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 30.10.2012

Liebe Silvia,
ein wundervolles Gedicht, was ich sogar nachempfinden kann, es erinnert mich an Mallorca, dort sind wir mit einem Tauchboot zu einer Insel gefahren, um die Unterwelt der seltenen Fische zu beobachten, einzigartig..dieses Erlebnis!
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Silvia Milbradt (03.11.2012)

Das ist schön, liebe Gundel, dass dich mein Tauchgang zum eigenen animieren konnte! Auch ich habe an meinen ersten Schnorchelgang gedacht und habe wahrlich, selbst nach etlichen Jahren, noch immer die wundervollen Farben im Kopf. Einen allerliebsten Dank an dich und möge dein Wochenende ein schönes sein, in diesem Sinne sei lieb gegrüßt von *Silvia


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).