Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Der Engel“ von Jürgen Sanders


Das Gedicht lesen - oder weitere Beitrge und Infos von Jürgen Sanders anzeigen.

Beitrge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Engel“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Jürgen, ein trotz des eingebauten Erzählers, fast hingehauchtes kleines happening, in dem sich die ganze Anmut jugendlicher Verliebtheit auftut. Die scheinbaren Gegenpositionen der personae löst sich für mich in dem Vers 'verbargst deine Flügel' (eine wirklich berührende Wortgebung) auf: Ganz prosaisch formuliert 'fliegt die Beflügelte im Stillen auch auf ihn ab', oder sie ist sich ihrer 'Verengelung' bewusst und spielt mit ihm; möglich auch: Sie schützt sich vor einer Erfahrung, für die sie noch zu himmlisch jung ist. Den Erzähler stelle ich mir mit einem versteckten Lächeln im Gesicht vor. Deine Darstellung ist jedenfalls so gelungen konzentriert, dass sich mir gleich eine Fülle lebendiger Bilder anbietet. Ich sehe diesen Hausflur in all seinen Details vor mir, höre ihre Schritte, während er wie angenagelt stehen bleibt. - Möglich gewesen wäre natürlich auch, das ganze rein szenisch, also ohne den zeitlichen Distanzfaktor (Erzähler), darzustellen. Ein Leser wird das Geschehen, so wie Du es gestaltest, aber sowieso spontan ins Präsenz heben, es als gegenwärtig erleben. Ich werde Deinen kleinen Text zu anderen 'Unvergesslichen' legen.
lg Ingrid

Jürgen Sanders (14.11.2012):
Liebe Ingrid, für deinen wundervollen Kommentar und dein Lob danke ich dir von ganzem Herzen! Was kann sich ein Autor schöneres wünschen als eine Leserin und Interpretin wie dich! Liebe Grüße, Jürgen

Bild vom Kommentator
Lieber Jürgen,
jeder hat einen kleinen Schutzengel und begleitet uns auf all unseren Wegen!
LG, Gundel

Jürgen Sanders (05.11.2012):
Liebe Gundel, da sprichst du mir ganz aus dem Herzen... Ich danke dir sehr herzlich für deine Worte! Liebe Grüße, Jürgen

Bild vom Kommentator
Hallo Jürgen,

Engel die am Himmel schweben
möchten auf der Erde leben.
Es stürzte einer froh und munter
sich auch auf die Erd herunter,
landete genau auf dem Mist.....
jetzt wissen wir, was ein Kotflügel ist.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

Jürgen Sanders (05.11.2012):
Lieber Karl-Heinz, das nenne ich Humor! Beim Lesen musste ich schmunzeln und mehr...Ich danke dir sehr herzlich für deine tollen Verse! Liebe Grüße, Jürgen

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit fr die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de bernehmen keine Haftung fr die Beitrge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).