Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„FRIEDOLIN in KARPFENBLAU“ von Ulla Meyer-Gohr

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ulla Meyer-Gohr anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 29.03.2013

Liebe Ulla, ein wundervolles Gedicht zu Ehren von Friedolin. Man muss das richtige Gespür haben, um allen Gefahren zu entkommen. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Ulla Meyer-Gohr (30.03.2013)

Norbert, Du hast aber mächtig gestöbert. Aber ich danke Dir, dass Dich meine Geschichten wohl wirklich unterhalten haben. Es scheinen wirklich weisse Ostern zu werden. Also Zeit sich das am Kamin gemütlich zumachen im trauten Kreis der Familie. Ich wünsche Dir harmonische Feiertage. Ulla


Arachova (lotharsemmt-online.de) 23.11.2012

Hallo Ulla.

So zieht Friedolin die Runden,
und das täglich viele Stunden.
Er denkt bei sich:
Mich schafft ihr nicht,
lasst auch mal die andern munden.

Einen Gruß an Dich
Arachova

 

Antwort von Ulla Meyer-Gohr (23.11.2012)

Danke Lothar, für die Reimung, sie neigt nicht einmal zur Übertreibung. So ein Metusalem von Fisch will keiner mehr auf dem Tisch. Das Alter rettete ihn vor dieser Pein. Nun konnte er endlich ungestört nur Fisch noch sein. Lass Dich herzlich grüssen. Ulla


mkvar (margit.kvardadrei.at) 12.11.2012

ein wunderschönes Gedicht
liebeUlla. Habe ich gerne
gelesen, es grüßt Margit

 

Antwort von Ulla Meyer-Gohr (12.11.2012)

Grüß Dich Margit, zurück von Deiner Auszeit ? Hoffentlich hat die Freizeit Dich wieder in Deinen Alltag finden lassen. Ich freuh mich, dass Du wieder da bist und dass mein Gedicht Dir Spass gemacht hat. Nochmals liebe Grüsse Ulla


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 08.11.2012

Liebe Ulla,

phantasievolle und heitere Verse von dir.. lieber ein vermoostes, zahnloses Maul als ein Gerippe ohne Fleisch.. ;-))

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Ulla Meyer-Gohr (09.11.2012)

Lieber Faro, Deine wörtliche Schlagfertikeit mit der Du Texte und Situationen benenntst und klarstellst hat wirklich einen ganz besonderen Unterhaltungswert. Danke für Deinen Kommentar. Liebe Grüsse Ulla


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 08.11.2012

Öh, Fridolin...liebe Ulla,
soll er weiterhin friedlich im Wasser seine Runden dreh'n, jeder liebt seine Freiheit. Ich hatte jetzt bei einer Geflügelschau eine Taube gewonnen, ich hab diese nicht genommen, ich hatte einfach Mitleid mit ihr, seufz!
Liebe Morgengrüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Ulla Meyer-Gohr (08.11.2012)

Hallo liebe Gundel, schön, dass Du Fridolin so gut verstehst. Ich liebe diese Tiere, die raffiniert ihrem Schicksal entfliehen und die Menschen an der Nase herum führen. Oftmals landen sie dann auf einem Gnadenhof oder einer anderen komfortablen Einrichtung. Danke für Deinen lieben Kommentar. Liebe Grüsse Ulla


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 07.11.2012

...Ulla, das Gedicht ist herzergreifend schön und nett, das passt sehr gut zur kommenden Weihnachtszeit und wird auch viele tierliebende Kinder erfreu'n.
LG von Bertl.

 

Antwort von Ulla Meyer-Gohr (07.11.2012)

Hallo Bertl, ein Tier, welches einen Namen trägt wird meistens nicht getötet. Die Erfahrung habe ich bis jetzt gemacht.Danke für Deinen lieben Kommentar. Es ist heute, in Hamburg, so dunkel und Regen verhangen, sodass Du kein Gefühl mehr für irgendeine Uhrzeit hast.Kein Wunder, dass einige Tierarten in den Winterschlaf gehen. Kann ich gut verstehen. Es grüßt Dich aus Hamburg ( dem Regen verhangenen ) Ulla


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 07.11.2012

Liebe Ulla,
das Schicksal dieser weihnachtlichen Karpfen hast du uns sehr bildhaft, vor allem aber auch mit einem Schimmer von Humor, glänzend vor Augen geführt. Möge Friedolin in Ruhe und Frieden seinen Lebensabend genießen. Das Weihnachtsfest dürfte auch ohne ihn lecker sein!
LG. Michael

 

Antwort von Ulla Meyer-Gohr (07.11.2012)

Hallo Michael, danke für Deinen so freundlichen Kommentar. Mich haben schon immer Tiere begeistert, die ihren Kopf durch schlaue Ideen aus der Schlinge ziehen können. Lieben Gruß Ulla


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).