Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Kanditat“ von Helga Edelsfeld

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helga Edelsfeld anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 12.11.2012

Liebe Helga,

so wird dann die Karriereleiter
am Ende zum: Karriere? Leider!

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Helga Edelsfeld (13.11.2012)

...ja, lieber Faro, das ist gar nicht selten der Fall. Im Nachhinein gesehen kann es manchmal aber einem fähigen Menschen sogar zum Vorteil gereichen, wenn es anders kommt, als gedacht! Liebe Abendgrüße,Helga


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 12.11.2012

Du sagst es liebe Helga und das stimmt
wohl so.Oft kommt es im Leben ganz anders
als man denkt. Lieb grüßt dich Anna

 

Antwort von Helga Edelsfeld (13.11.2012)

Ja, liebe Anna, es spielen halt ausser den Fähigkeiten, die jemand besitzt, noch andere Faktoren eine Rolle und da ist man oft machtlos. Liebe Abendgrüße, Helga


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 12.11.2012

Mit diesem liebe Helga hatte ich unsagbar viele Jahre mein Kampf diese „Vorbestimmungen“ zu verstehen!!! Ausschreibungen vorhanden, jedoch auch die Vorbestimmungen!!! Nachtgrüße Dir der Franz

 

Antwort von Helga Edelsfeld (13.11.2012)

Ja,lieber Franz, wer versteht das schon, aber wir wissen beide, dass man bei diesen "Vorbestimmungen" leider nicht viel machen kann! Herzliche Grüße, Helga


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 12.11.2012

Liebe Helga,
leider hast Du Recht mit der Aussage Deines trefflichesn Gedichtes.
Liebe GRüße
Ingrid

 

Antwort von Helga Edelsfeld (13.11.2012)

Liebe Ingrid, danke für deinen Kommentar, ja, es ist leider so, dass oft nicht die Fähigkeiten, die jemand mitbringt, sondern eben "die anderen Faktoren" zählen! Liebe Abendgrüße, Helga


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 12.11.2012

...Helga, das gibt es narürlich auch,
in Österreich ganz oft der Brauch.

LG von Bertl.

 

Antwort von Helga Edelsfeld (13.11.2012)

...ja, Bertl, leider ist das so, ob in Österreich, oder anderswo! Mir scheint diese "Vorbestimmungen" werden immer häufiger. Liebe Abendgrüße, Helga


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 12.11.2012

Liebe Helga,

hintergründiger kann man die Enttäuschungen des Lebens in allen Sparten nicht schreiben. Hut ab!

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Helga Edelsfeld (13.11.2012)

Liebe Margit, vielen Dank für deinen lobenden Kommentar, der mich sehr gefreut hat. Liebe Abendgrüße, Helga


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 12.11.2012

Liebe Helga,
dein Gedicht drückt Klarheit aus, der Mensch denkt und Gott lenkt, mitunter ein Fingerzeig von oben, denn meist kommt es ganz "ANDERS"!
Liebe Morgen-Nebelgrü9ße schickt dir Gundel

 

Antwort von Helga Edelsfeld (13.11.2012)

Liebe Gundel, vielen Dank für deinen Kommi, ja manchmal kann es einem sogar zum Vorteil gereichen, wenn es anders kommt, als gedacht. Trotzdem verstehe ich die Enttäuschung, wenn fähige Menschen wegen dieser "Vorbestimmungen" übergangen werden. Liebe Abendgrüße, Helga


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 12.11.2012

Liebe Helga,

gut abgestimmt auf den kürzlichen
Wahlkampf in den USA. Der Weiße hatte
schon gedacht und er hat insgeheim
gelacht, dass er nen guten Job gemacht.

Sehr schön deine Gedanken darüber.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

 

Antwort von Helga Edelsfeld (13.11.2012)

Lieber Karl-Heinz, vielen Dank für deinen Kommentar, manchmal kommt es anders als man denkt, da eben auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen. Liebe Grüße, Helga


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).