Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Weihnachtsdeko vom Flohmarkt“ von Christina Dittwald

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christina Dittwald anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 13.11.2012

Liebe Christina,

da muss ich nur an den alten Weihnachtsschmuck meiner Eltern und Großeltern denken. Da gab es eine metallisch-bunte Taube, die man aufhängen konnte aus dem 19. Jahrhundert. Ich wunderte mich, dass da innen Papier zu sehen war und zog daran. Heraus kam eine Anleitung für Babymützchen zum selber nähen. Ich war wirklich gerührt und meine Mutter auch. Ein Mützchen aus längst vergangener Zeit, die damals schon nicht bemerkt worden war und die wir jetzt fanden. Ob sich damals die Geberin gewundert hat, dass da nie ein Danke kam? Jedenfalls ist diese Geschichte ähnlich wie Deine Flohmarktartikelgeschichte, nur denke ich älter ist meine. Sehr nett geschrieben.

liebe Grüße,

Heidi


Perle (margritbaumgaertnerweb.de) 13.11.2012

Liebe Christina,
ein Flohmarkt ist oft eine wertvolle Fundgrube und man kann "Schätze" aus der Vergangenheit finden, die von einem unbekannten Menschen erzählen. Das ist in diesem Gedicht sehr schön beschrieben!
Liebe Grüße!
Margrit


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).