Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„In Verlegenheit“ von Hans Witteborg


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Erfahrungen“ lesen

Bild vom Kommentator
LIeber Hans,

wofür schämst Du Dich? Ich habe noch nie ein inhaltsloses Gedicht von Dir gelesen. Gerade Du doch nicht. Wenn mir nichts einfällt, dann schreibe ich nicht. Ich bewundere Dich da sehr, dass Du fast jeden Tag ein Gedicht eingibst und es trotzdem seine Güte hat. Also das stimmt überhaupt nicht, was Du da von Dir sagst. Das weden Dir andere bestimmt auch sagen, nicht nur ich. Also bleibe wirsch, Dir selbst gegenüber, lach.

liebe Grüße,

Heidi
Bild vom Kommentator
Du brauchst Dich nicht zu schämen
Und keinesfalls zu grämen
Ein leeres Glas, das ist nicht toll
Drum schenk es schleunigst wieder voll
Den Inhalt überlass ich Dir
Auf keinen Fall mit Gerstenbier.
Herzlich Robert
Bild vom Kommentator
Konstruktive Kritik in vernünftiger Form ist immer herzlich gerne gesehen Hans!!! Grüße der Franz
Bild vom Kommentator
...so ist es recht, Du kannst Dich schämen,
komm aus der Ecke, musst Dich nicht mehr grämen,
und sollte es vonnöten sein,
Du hast ja noch drei Ecken fein...

LG, Margit
Bild vom Kommentator
Was willst Du mir damit sagen, Hans???
Bild vom Kommentator
Na, lieber Hans, machst Du ein bisschen
Understatement. Ich konnte auch keine
Blockade entdecken, zumal Dein Gedicht
sehr flüssig und gut gelungen ist.

LG Hans-Jürgen
Bild vom Kommentator
Lieber Hans, finde dein Gedicht super, und wenn einer Kritik übt, muss er ein Meister oder ein Idiot sein.
Lieben Gruß von Waltraud

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).