Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Barbarazweig“ von Christina Telker

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christina Telker anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 05.12.2012

Ein schöner Brauch, wie ich finde, liebe Christina, ich denke der Baum wird den Zweig in dieser Jahreszeit gerne hergeben.
Hab eher zufällig davon gelesen, daß jener Tag der heiligen Barbara gewidmet ist.
Dein Gedicht gefällt mir gut, es hat etwas Heiteres und läßt die Liebe wahrlich spüren.
Herzliche Grüße dir.
Micha


Night Sun (m.offermannt-online.de) 04.12.2012

Liebe Christina, der Barbarazweig erinnert daran, dass die Liebe auch im Winter lebt und nicht unter der Kälte begraben ist. Herzlichst, Inge


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 04.12.2012

Liebe Christina,
ein schöner Brauch und wir schneiden aus unserem Garten kleine Zweige von Kirsche, Pfirsich und Forsythie ab und noch vor dem W.-Fest kommen diese zum Erblühen, so kommt der Frühling in unsere Stube, immer eine Freude, so auch dein Gedicht!
Liebe Grüße schickt dir Gundel


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 04.12.2012

Liebe Christina ich habe soeben mit
meiner Enkelin die Kirschzweige
geholt.Heute lege ich sie in ein
lauwarmes Wasserbad,morgen früh kommen
sie in die Vase in unserer warmen
Stube.So bin ich mir sicher dass ich zu
Weihnachten die Blüten habe.Dein Gedicht
ist wunderschön geschrieben Danke.Lieben
Gruß von Anna


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 04.12.2012

Liebe Christina,
ein sehr schönes Gedicht zu Ehren der heiligen Barbara.
Liebe Grüße von Hildegard


cwoln (chr-wot-online.de) 04.12.2012

LIEBE CHRISTINA;

es ist gar nicht so leicht, hier einen Kirschzweig zu ergattern. Die Leute haben nur noch Ziergärten.
Ich werde es mit Pfirsichzweigen versuchen, denn die habe ich selbst im Garten.
Gruß von Chris

 

Antwort von Christina Telker (04.12.2012)

Ja, das geht mir leider auch so. Ich habe gar keinen Garten. Es ist halt eine Erinnerung an alte Zeiten


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).