Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Aphorismus zum Trost“ von Wilhelm Westerkamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wilhelm Westerkamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aphorismen“ lesen

Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 09.12.2012

...ich wünsche dir einen besinnlichen 2. Advent. Manches Tage sehen mitunter so trostlos aus, leider!
LG, Gundel


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 09.12.2012

Die liebe Christiane hat es wundervoll gesagt! Wilhelm, sei Dir stets Trost gewährt, denn dieser ist nie verkehrt!!! Adventgrüße der Don Francesco


nanita (c.a.mielckt-online.de) 09.12.2012

Lieber Wilhelm,
das Wort "Trost" bedeutet ursprünglich "innere Festigkeit". Warum also soll jemand, dem es an innerer Festigkeit fehlt nicht durch den Beistand anderer diese erhalten?
Herzlich grüßt
Christiane


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 09.12.2012

Hallo Wilhelm,
so ist es wirklich im wahren Leben!
LG. Michael


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).