Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schneefall über Nacht“ von Karl-Heinz Fricke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Norika (NoraMarquardtgmx.net) 12.01.2013

Lieber Karl Heinz... habe ein wenig bei Dir gestöbert und bin über dieses schöne Naturgedicht gestolpert.
(gern gelesen) Liebe Grüße von Nora

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (12.01.2013)

Liebe Nora, stöbern ist nicht verboten. Im Gegenteil ich liebe es wenn meine älteren Gedichte nachgelesen werden. Durch deine schöne Heimat bin ich vor mehreren Jahren gefahren. Land und Leute haben mir sehr gefallen. Vielleicht ist der Dorfpoet Hermann Braun in deiner Nähe ? Liebe Grüße und mein Dank, es grüßt dich Karl-Heinz


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 20.12.2012

Lieber Karl-Heinz!

Bei uns sieht es nach keiner weißen Weihnacht aus.
Wir sind auch nicht böse darum, weil
unsere Enkelkinder eine lange Anreise haben.
Das sind schon Strapazen genug.
Herzliche Grüße schicken euch

Horst + Ilse


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 20.12.2012

Lieber Karl-Heinz,
das Lesen deiner "Winterpracht",
hat mir wieder Freud gemacht.
Auch ich wünsche mir dass Frieden,
der ganzen Menschheit sei beschieden.
Ganz liebe Grüße
Gabriele

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Gabriele, die Mehrheit der Menschen wünscht den ewigen Frieden. Die kleine mächtige Minderheit lässt es jedoch nicht zu. Wenn sich die Menschen nur einig wären. Leider sind sie sich nicht ihrer Stärke bewusst, dass Einigkeit es erreichen könnte. Wenn niemand eine Waffe anfasst, was dann? Ich danke dir und grüße herzlich, Karl-Heinz


Traumlandfliegerin (Gabipower03web.de) 20.12.2012

Lieber Karl - Heinz,

ein richtiges Winterland das Ihr habt
über Nacht bekommen gerade zeitig zur
Weihnacht.Auch wenn es so leider
beschwerlich ist...

Ich wünsche Dir, Deiner Frau und Deiner
Familie aus tieftem Herzen ein Frohes
und gesegnetes Weihnachtsfest,Gabi

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Gabi, es freut mich immer von dir zu lesen. Heute kamen wir 15 cm herunter. Die Schneepflüge sind dauernd unterwegs. Das Auto schafft manchmal die steilen Straßen nicht. Herzlichen Dank für Kommentar und guten Wünsche. Auch dir frohe Festtage mit allem drum und dran. Liebe Grüße von Karl-Heinz


Bild Leser

hansl (eMail senden) 19.12.2012

Lieber Karl-Heinz,

wenn Winter weise waltet,
wird Weihnachten wunderbar weiß! :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Lieber Faro, in meinem langen Leben kann ich mich an kein Weihnachtsfest ohne Schnee erinnern. Auch in Deutschland im Herz gab es regelmäíg Schnee und oftmmals mehr als erwünscht. Von zwei Schneefällen haben wir nun fast einen halben Meter auf dem Dach. Ich danke dir und grüße dich Karl-Heinz


Bild Leser

Mohrle (eMail senden) 19.12.2012

Schön, dein Schneefallgedicht, lieber Karl-Heinz, habe ich gerne gelesen, besonders der letzte Vers hat mir sehr gefallen.
Liebe Grüße, Helga

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Helga, ich brauche nur aus dem Fenster zu schauen um den tiefen Schnee zu sehen. Sogar der Fernseher ist ausgefallen, weil die Schneemassen die Schüssel gnz bedeckt haben. Ich danke dir und grüße dich herzlich, Karl-Heinz


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 19.12.2012

Oh darüber freue ich mich mit euch
lieber Karl-Heinz.Weihnachten mag ich so
gerne in weiß.Ist nur die Frage ob es so
bleibt.
Bei uns ist die weiße Pracht fast schon
weg,es hat getaut.Liebe Grüße zu euch
von Anna

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Anna, unser Schnee bleibt nun bis Ende März liegen. Wenn noch mehr dazu kommt muss das Dach freigeschaufelt werden. In meinem langen Leben habe ich noch keinen Winter ohne Schnee erlebt und Winter fängt ja erst in ein paar Tagen an. Ich danke dir und grü+ße dich herzlich, Karl-Heinz


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 19.12.2012

Lieber Karl-Heinz,
ein wunderschönes Weihnachtsgedicht mit einer fleißigen Frau Holle. Hoffentlich bleiben ein paar Flocken für uns übrig.
Herzliche Abendgrüße von Hildegard

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Hildegard, ehrlich gesagt ist Schnee mehr als höchstens 10 cm hoch für mich nur Arbeit und auch das Autofahren ist auf unseren steilen Straßen im Schnee kein Vergnügen. Auf unserem fst flachem Dach liegen schon 40 cm von 2 Schneefällen. Bei einem Meter muss es freigeschaufelt werden. In meinem langen Leben habe ich weder hier in den Rockies noch zuhause im Harz keinen Winter ohne Schnee erlebt. Ich danke dir und grüße dich herzlich, Karl-Heinz


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 19.12.2012

Gerne gelesen Karl - Heinz und eines wünsche ich euch beide von Herzen. Gesundheit und Dir mein Freund gute Besserung!!! Franz und mein Herzblatt Monika

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Hallo Franz, Übermorgen werden Fäden im Finger gezogen. Ich bin völlig schmerzfrei, allerdings noch nicht ganz bewegungsfrei. Ih danke dir und grüße euch, Karl-Heinz


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 19.12.2012

Lieber Karl-Heinz, bei uns lager der
Schnee schon bis im 10 Stock auf dem
Teller, aber es war nur Puderzucker.
Schnee ist hier ein Fremdwort. Liebe Grüße
Norbert

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Lieber Norbert, ich glaube Portugal im Schnee täte vielen Leuten weh, weil es an Schneeräumern fehlt und man wohl auch keine Winterreifen braucht. Puderzucker darf ich nicht. Ich bin Diabetis verdächtig. Herzliche Grüße Karl-Heinz


mkvar (margit.kvardadrei.at) 19.12.2012

Eine friedvolle Zeit wäre
wirklich zu wünschen für
ewig. Ein wunderschönes
Gedicht lieber Karl Heinz
schau, dass du wieder
gesund wirst von Herzen
wünscht dies dir und
Hildegard eure Margit.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Margit, ich war nicht krank, nur durch die Verletzung behindert. Am Freitag kommen die Fäden raus und dann bin ich wieder ganz ok. Ich danke dir und wir grüßen dich liebevoll wieder, Hildegard und Karl-Heinz


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 19.12.2012

Lieber Karl-Heinz,

da wird der Traum von weißer Weihnacht wahr in Deinem schönen Gedicht. Bei uns ist es zur Zeit nur nasskalt.

Ganz herzlich grüßt Dich
Ingrid

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Ingrid, ein bisschen weniger Schnee wäre besser. Heute fielen wieder fast 20 cm. Auf dem Dach liegt fast ein halber Meter. Das Autofahren ist auch kein Vergnügen. Die Räumer kommen kaum noh mit. Ich danke dir und grüße dich herzlich, Karl-Heinz


Bild Leser

Hermann Braun (dorfpoett-online.de) 19.12.2012

Liebe Karl-Heinz, was du da herrlich, schön beschreibst, das werden wir nicht haben, das mit dem Schnee zum Weihnachtsfest als wir noch Kinder waren.

Liebe Grüße
Hermann

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Lieber Hermann, an Schnee mangelt es hier nie. In 2 Schneefällen bekamen wir schon 45 cm. Das ist schwer für viele alte Leute, die sich nicht raustrauen. Der Autoverkehr auf der Landstraße bewegt sich zwischen 40 und 60 km Stundengeschwindigkeit. Wenn es ginge, würde ich dir ein paar Tonnen per Post schicken. Ich danke dir und grüße dich, Karl-Heinz


hsues (hsues_47web.de) 19.12.2012

Neidische Grüße, lieber K-H und die besten Wünsche für ein Frohes Fest für dich und die deinen! Herzlich, Heino.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Lieber Heino, neidisch bin ich auf euch. Wir haben inwischen 45 cm hoch den Schnee liegen. Der Autoverkehr bewegt sich im Schneckentempo. Stell dir mal vor, was das auf eurer Autobahn bedeuten würde. Zuviel des Guten ist zuviel. Ich danke dir und grüße dich, Karl-Heinz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 19.12.2012

Lieber Karl-heinz, danke für dein schönes, liebenswertes Wintergedicht. Hier ist leider alles weggetaut. Aber der weihnachtliche Friede möge die Welt in Zukunft erfassen. Dir und deinen Lieben frohe Weihnachten von U und RT.
P.S. Hoffe, deiner Hand geht es wieder besser.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Lieber Rainer, es ist die Spitze des linken Zeigefingers. Am Freitag werden die Fäden gezogen. Schmerzen habe ich fast nicht gehabt, es ist nur umständlich mit dem Verband. Ich freue mich für dich, dass Bayer 04 eine gute Saison hat. Schalke dagegen sehr enttäuschend. Ich danke dir und wir erwidern die guten Wünsche zum Fest. Hildegard ud Karl-Heinz


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 19.12.2012

passt perfekt zum nahenden Fest, Dein
Gedicht, Karl - Heinz. Prima!

Liebe Grüße schickt
Ralph Bruse

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Ich danke dir Ralph. Der viele Schnee passt uns allerdings nicht. 45 cm in zwei Tagen. Man kann ja nicht nur im Haus hocken und da beginnt die Beschwerlichkeit mit dem Autofahren. Liebe Grüße von Karl-Heinz


Musilump23 (eMail senden) 19.12.2012

Lieber Karl-Heinz,
die vergangenen Tage ließen den Schnee hier bei uns schmelzen und die Temperaturen
sogar auf 6 Grad-plus klettern. Wenige Tage vor Weihnachten geben die Wetterpropheten
den Kampf um weiße Weinachten noch nicht verloren.
Die Verbindung von Schneezauber und Weihnachten bewahrt vielen Menschen ein Gleichgewicht
von Wohlfühl- und Entspannungseffekten.
PS: Mich wundert eigentlich, dass hier im Forum noch niemand auf dem “Gedöns“ dass unser
Planet übermorgen das Zeitliche segnen soll, sinnlich und ernst aufgesprungen ist. Ich hatte
mir für dieses Finale extra 2 Flaschen Bier im Keller zurückgelegt.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Lieber Karl-Heinz, bange machen gilt nicht. Ich erinnere an de Zeit in Deutschland, wenn wir sangen :Am 30. Mai ist der Weltuntergang. Die Welt besteht seit Millionen von Jahren und ich glaube nicht, dass ausgerechnet wir es erleben, es sei denn, dass ein Idiot mit Atombomben spielt. Aber auch davon geht die Welt nicht unter, nur wir. Ich danke dir und wir grüßen Euch. P-S am Freitag werden die Fäden gezogen. Die Fingerspitze ist noch empfindlich aber ganz schmerzfrei. Liebe Grüße und mein Dank, Karl-Heinz


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 19.12.2012

Lieber Karl-Heinz,
ein schönes Wintergedicht und gefällt mir sehr, denn dein letzter Vers liegt mir am Herzen und berührt mich!
Liebe Grüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Gundel, wir alle sehen mit etwas Skepsis den neuen Jahr entgegen. Sehr viel Positives gibt es ja nicht mehr. Man braucht nur die Nachrichten anstellen. Trotzdem wollen wir uns die Freude am Weihnachtsfest nicht nehmen lassen. Feiert schön. Da wünschen wir euch. Hildegrd und Karl-Heinz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 19.12.2012

...Karl-Heinz, da steht weißen Weihnachten ja nichts mehr im Weg.
LG von Bertl.

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Hallo Bertl, hast recht. Allerdings haben wir schon das Problem mit zuviel Schnee. 45 cm fielen in den beiden letzten Tagen, aber Weihnachten wird trozdem gefeiert. Liebe Grüße von Karl-Heinz


Night Sun (m.offermannt-online.de) 19.12.2012

Lieber Karl-Heinz, dein Gedicht bringt dem Leser den Zauber des Winters anschaulich näher. Herzlichst, Inge

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Inge, wenn es zur Beschreibung der Natur kommt, dann gehörst du zur Spitzenklasse. Ich versuche nur immer mein Bestes. Liebe Grüße und ein herzliches Dank. Und sollten wir nicht mehr von einander lesen, wünschen wir dir und deinen Lieben ein schönes gesenetes Weihnachtsfest. Es grüßen dich Karl-Heinz nebst Frau


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 19.12.2012

Hallo Karl-Heinz
Schönes Gedicht.
Herzlich grüsst euch,
Ursula

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Ursula, ich danke recht herzlich und wünschen euch noch schöne Adventstage bis zum Weihnachtsfest. Liebe Grüße von Karl-Heinz


cwoln (chr-wot-online.de) 19.12.2012

Lieber Karl-Heinz,

in deinem Gedicht passt alles. Leider ist die Realität nicht immer so schön.
Viele Menschen werden traurig sein, fühlen sich allein. Manche können im Glauben Trost finden, und das ist gut so.
Herzlich grüßt euch Chris

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Chris, deine Mozartgeschichte habe ich gelesen, aber der Kommentar dazu ist nicht durchgegangen, weil ich ihn im Dezember 2010 schon kommentiert hatte. Lieben Dank für deinen netten Kommentar. Es grüßt dich herzlich Karl-Heinz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 19.12.2012

Lieber Karl Heinz,

ja das wünschte man sich, nicht nur an Weihnachten. Freut mich für Euch, dass Ihr weiße Weihnachten habt. Bei uns inst alles abgetaut, weil wie so oft an Weihnachten selber die Maien blühen. Wie in dem schönen Weihnachtslied. Wir werden nur Regen haben oder nassen Schnee, genau wie man's nicht haben will. Aber was soll's in der Stube ist es dann strahlend schön und warm, lach. Sehr hübsches Gedicht. Hat mir sehr gefallen. Dieses Weihnachten wird für Euch schöner, wie das letzte. Ich wünsch es Euch von Herzen.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Karl-Heinz Fricke (20.12.2012)

Liebe Heidi, heute schneit es wieder den ganzen Tag.Die TV Schüssel ist total verschneit und ich muss sie unter Schwierigkeiten freimachen um den deutschen Sender zu hören, der im Moment viele schöne Weihnachtslieder sendet. Ansonsten ist in dem TV nicht viel los. Alle paar Minuten hauen sie 6-8 Werbungen hinein. Ist das bei Euch auch so ? Wir zahlen $83.00 im Monat dafüt. Ein wenig besser ist unser Weihnachten schon. Allerdings ist Hildegards Auge kaputt und sie muss alle zwei Stunden noch mehrere Tropfen einträufeln, weil der Augendruck zu hoch ist. Trotzdem werden wir Weihnachten wie gewohnt feiern. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Karl-Heinz


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).