Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Irgendwann“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Träume“ lesen

AloMay (sicherheitsdienst-mayert-online.de) 01.04.2015

Hallo Rainer,
nun ja, es ist sehr schön das reisen,
doch oft scheitert’s an den Preisen.
Ich träume lieber vom Balkon,
bei Rosi - meinen kenn ich schon.

Lg Alois

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.04.2015)

Nach längerer Reise, lieber Alois, mein Dank fürs Lesen und ein schönes, besinnliches Osterfest. Herzlichst RT


Feuerlilie (viviennebohnenzeitung.com) 02.06.2013

Wie wahr!
Das geht ans Herz...

 

Antwort von Rainer Tiemann (11.06.2013)

Leider trifft das für viele Menschen zu, liebe Silvia. Die einen können es nicht leisten in jungen Jahren. Und im Alter geht es oft nicht mehr. Danke, sagt RT, nach einem längerem USA-Aufenthalt.


Fred Schmidt (friedholdhotmail.fr) 17.01.2013

Lieber Rainer, ein schönes Gedicht, dass
man nicht immer wieder alles aufschieben
sollte, vor allem nicht das Reisen. 1951
mit 17 besuchte ich zum erstenmal
England - und das mit dem Fahrrad, weil
ich kein Geld für andere Verkehrsmittel
hatte. Bald darauf kam Frankreich und
dann die ganze Welt, und vor meiner
letzten Reise will ich noch 'ne Menge
sehen. Never say die! Herzlichst, Fred

 

Antwort von Rainer Tiemann (18.01.2013)

Mir, lieber Fred, ging es ähnlich, war vor allem beruflich viel unterwegs. Deine Einstellung teile ich voll und ganz. Danke und freundliche Grüße. RT


Michael Buck (micha.buck1962gmail.com) 08.01.2013

Und deshalb sollte man nicht zu lange warten um sich seine Lebensträume zu erfüllen und sich seine Lebensräume so erschaffen, daß es noch klappt, bevor es zu spät ist.
Dies ist jedoch leichter geschrieben als getan, lieber Rainer, das wisssen wir alle.
Die Zeit verfliegt, als fliegen wir am besten mit... ;-)
Ein tolles Gedicht, mit einer reifen Pointe.
Gerne entdeckt von mir.
Lieben Gruß.
Micha

 

Antwort von Rainer Tiemann (08.01.2013)

Freue mich sehr, lieber Micha, von dir erneut entdeckt worden zu sein. Das ist wohl wahr, was du schreibst. Noch alles Gute für 2013! Herzlichst RT


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 08.01.2013

Wenn es geht Rainer, so sollte man Träume realisieren. Denn eines kommt mit Sicherheit, „die letzte Reise!“!!! Grüße Dir Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (08.01.2013)

Und damit, Franz, kannst du gar nicht früh genug beginnen. Reisen bildet und fördert die Toleranz. Danke fürs Lesen. Bis dann irgendwann. Herzlichst RT


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 07.01.2013

So geht es wohl vielen lieber Rainer.
Irgendwann ist es zu spät.Man sollte
sich schon beizeiten in der Welt
umschauen. Die letzte Reise ist
schneller da als man denkt.Schön
geschrieben und so wahr. Lieben Gruß von
Anna

 

Antwort von Rainer Tiemann (08.01.2013)

Darum, liebe Anna, ganz früh damit beginnen. Es muss ja nicht das Luxuriöseste sein. Danke fürs Lesen. Einen herzlichen Gruß schickt dir RT.


hsues (hsues_47web.de) 07.01.2013

So geht´s wohl oft mit den Plänen für "nach der Rente", lieber Rainer! Das hast du in gewohnter guter Manier verdichtet, danke. Herzl., Heino.

 

Antwort von Rainer Tiemann (08.01.2013)

Danke für deine Einschätzung, Heino. Aber so ist es wohl. Liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 07.01.2013

Tja - irgendwann - das ist meist zu spät, gell? LG vom Paul

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Wer zu spät kommt, den bestraft halt das Leben, Paul. Danke und liebe Grüße. RT


Hellmut (hellmut.freyhotmail.de) 07.01.2013

Lieber Rainer, mit Herz und Tiefgang geschrieben. Schicksale die es immer wieder gibt. Schön ist die Aussage: "Lebe deinen Traum" zielführend für alle die es sich leisten könnten. Für andere aber bleiben es Träume. Wie immer gern gelesen. Liebe Grüsse ... Hellmut

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Jeder sollte so früh wie möglich die Welt kennen lernen. Das trägt zum besseren Verstehen bei und führt zu Toleranz. Es muss nicht immer der Traumurlaub sein, Hellmut. Danke für deine Einschätzung. Dir einen lieben Gruß von RT. P.S. Als Musiker schau mal in meine diversen Elvis memorials ...


cwoln (chr-wot-online.de) 07.01.2013

Lieber Rainer,
auch dieses Leben wird einige schöne Dinge für ihn bereit gehalten haben.

Sie heraus zu picken und sich darüber zu freuen und nicht zu denken, man hätte etwas versäumt, macht innerlich ruhig und zufrieden.

Nur so ein Gedanke von mir.

Morgengruß von Chris

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Das würde ich jedem raten, liebe Chris. Aber es gibt die, die immer alles irgendwann machen wollen. Und dann ist es oft zu spät. Danke mit freundlichem Gruß von RT.


Bild Leser

Mohrle (eMail senden) 06.01.2013

Lieber Rainer,
ein nachdenkliches Gedicht, das mir sehr gefallen hat. Die Lebensplanung ist tatsächlich bei vielen Menschen oft eine andere und manche Träume bleiben - aus welchen Gründen auch immer - leider nur Schäume. Deshalb sollte man - nach Möglichkeit - bestimmte Vorhaben nicht auf später verschieben.
Liebe Grüße, Helga

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Nichts auf den nächsten Tag verschieben, Helga. Wer weiß, ob man seine Träume noch leben kann. Danke und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 06.01.2013

Lieber Rainer,
dein Gedicht hat mir sehr gefallen, aber nicht irgendwann. Unsere Zeit ist begrenzt und wir wissen auch nicht für wie lang sie reicht.
Rainer, deine beiden Gedichte "Dein Freund" und "Verlorener Freund" entsprechen vollkommen der Wahrheit,leider.

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Danke für deine Zustimmung, liebe Hildegard. Freue mich, dass du auch meine Freund-Gedichte gelesen hast. Sei herzlich gegrüßt von RT.


Norika (NoraMarquardtgmx.net) 06.01.2013

Lieber Rainer... nutze jede Stunde Deines Lebens und erfülle Dir Deine Träume,
eine Moral die man nicht vergessen sollte.
(gern gelesen) Gruß Nora

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Fürwahr, Nora, das sollte man! Danke mit liebem Gruß. RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 06.01.2013

Lieber Rainer,

haben wir nicht alle schöne Träume im Hinterkopf, auch die des Reisens. Doch die Wirklichkeit spielt eine andere Melodie, aber die Träume waren echt. Eine wirklichkeitsnahe Ballade aus dem Leben gegriffen und gut erzählt.

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Danke sehr für deine Einschätzung, Margit, aber so ist es. Liebe Grüße von RT.


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 06.01.2013

Lieber Rainer, ein trauriges Menschenschicksal, rührend von Dir geschildert. Man sollte Reisen in die schöne weite Welt nicht immer wieder aufschieben. Möglicherweise ist das
dann irgendwann zu spät.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Wer früh damit beginnt, erweitert seinen Horizont. Denn irgendwann, Hans-Jürgen, geht es einfach nicht mehr. Danke und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 06.01.2013

...Rainer, was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen;-) eine alte Weisheit.
LG von Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

So ist es, Bertl. Danke und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 06.01.2013

Lieber Rainer,

mit einem Satz: "Es kommt oft anders,
als man denkt". Das Leben hält immer
Überraschungen bereit....und wenn mein
Schwager nicht ausgewandert wäre, dann
lebte ich noch in Deutschland. Alles ist
unabänderliches Schicksal.

Gern gelesen dein Gedicht, weil es aus
dem Leben gegriffen ist.

Es grüßt herzlich,
Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Du hast mir einmal gesagt, man solle reisen, solange man jung ist. Das ist wohl wahr. Reisen bildet nun mal. Denn irgendwann, Karl-Heinz, geht´s nicht mehr. Danke mit lieben Grüßen. RT


Klaus lutz (clicks1freenet.de) 06.01.2013

There,s no time to loose i heard her say! Catch your dreams before they sleep away! Das ist mir spontan, zu dem Text von Dir eingefallen! Aus einem Lied von den Rolling Stones! Von 1969! Aber das Leben! Wer nicht aufgibt, wird für jeden Verlust entschädigt!

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Kluge Gedanken, lieber Klaus. Danke fürs Lesen. Herzlichst RT


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 06.01.2013

Lieber Rainer,
so müssen wir noch Reisen machen, so
lange wir können. Die werden zwar anders
als früher( ein bischen
gemütlicher!)doch auch das hat seine
Reize. Ubrigens an alte Freunde denken
mein Mann und ich immer mehr je älter
wir werden. Das ist ganz normal. Wie
hoffen, dass die letzte Reise noch etwas
auf sich warten lässt. Dir einen
gemütlichen Abend und liebe Grüsse von
Wally

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

Reisen bildet, liebe Wally. Man sollte es daher so oft wie möglich machen. Denn irgendwann ... Danke und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 06.01.2013

Lieber Rainer!

Man muss früh genug entscheiden, wie
man sein Leben einrichtet.
Irgendwann kann es zu spät sein.
Gern gelesen sagen dir mit herzlichen
Abendgrüßen

Horst + Ilse

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.01.2013)

In jungen Jahren sollte man reisen, auch wenn es dann vielleicht weniger exklusiv ist. Das Alter kommt irgendwann, und irgendwann ist es zu spät, liebe Ilse. Danke fürs Lesen. Herzliche Grüße auch an Horst. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).