Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Liebe Muse!“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 10.01.2013

Liebe Inge,

deine Muse hatte doch einen klasse Einfall,
der dem Einfallslosen ein Fall für das Nichtkommentieren ist ;-)

Liebe Grüße
Faro

P.S. Sachen gibt's! Ich habe gerade ein anderes Gedicht hier gelesen, das mich zum Gedicht "Des Einfalls Los" inspiriert hat. Und jetzt lese ich dein Werk...


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 10.01.2013

Liebe Inge,
na wo ist die Muse hin,
aus den Augen, aus dem Sinn.
Still und leise lief sie fort,
verweilt an einem andren Ort.
Liebe Grüße
Gabriele

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (10.01.2013)

... aus den Augen, aus dem Sinn ... hach ... wie ich entrüstet bin !!! (*.*) ihg


R.Schön (Lyrikeringmail.com) 10.01.2013

Liebe Inge,

die Muse kommt und geht wann sie will.
Das ist echt manchmal zum Verzweifeln.
;)

Liebe Grüße von Ramona, die gerne
geschmunzelt hat

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (10.01.2013)

Weißt du, ich hab sie jetzt bestochen und will für sie Ambrosia kochen! Fällt sie darauf vielleicht rein? Ich spare auch nicht mit Nektarwein! (*.*) ihg


Bild Leser

Mohrle (eMail-Adresse privat) 10.01.2013

Liebe Inge,
mal küsst dich die Muse zaghaft, dann stürmisch und geschwind,
da purzeln die Wörter durch den Wind
auf ein leeres Papier und du reimst sie dir!
Super, dein Gedicht an die Muse!
Liebe Grüße, Helga

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (10.01.2013)

"Stürmisch" wird meine Muse niemals sein: DAS WÄR NICHT BEIN VON MEINEM BEIN !!! (*.*) IHG


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.01.2013

Inge, die Musen sind dir davongelaufen,
dennoch schriebst du einen Haufen.
*Grins*
LG von Bertl.

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (10.01.2013)

... besser ein Haufen ... als gar kein Klecks! (*=*) ihg


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 10.01.2013

Du wartest auf der Muse Kuss?
Er ganz bestimmt heut kommen muss
gar zart und fein
ins Wörtermeer hinein!
(°%°)Irene

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (10.01.2013)

Ich habe den Verdacht, dass die unmissverständlich als Seifenblasen wiederzuerkennenden kleinen o's unkontrolliert auf und davontrudeln .... (_^_) ihnen nachblickend ... ihg


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 10.01.2013

Liebe Inge!
Bei so einer dichterisch netten Aufforderung wird es deiner dich
betreuenden Muse sicher leicht fallen,
die passenden Küsse unter deinem "Wörtermeer" zu verteilen. ;-))
Drum wünsche ich Dir ein erfolgreiches
Musenwerk, falls Du heute noch nicht geküsst wurdest...
Und herzl. Schmunzelgrüße zum Donnerstagmorgen vom Schwabendichter Jürgen (der auch seine "Kuss-ration" noch nicht bekommen hat :-(()

 

Antwort von Inge Hoppe-Grabinger (10.01.2013)

hab gerade eine abgelegene Insel im Wörtermeer gefunden und ruh mich da ein wenig aus ... danke für den K. ('=') ihg


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).