Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Hoffnung ist ein grosses Wort“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trost & Hoffnung“ lesen

Bild Leser

Stiekel (Rene.Berggmx.de) 13.01.2013

Liebe Wally,

die Hoffnung braucht der Mensch.
Ohne sie geht er zugrunde.
Ein schönes, teilweise wehmütiges Gedicht.

Liebe Grüße von Sabine

 

Antwort von Wally Schmidt (14.01.2013)

Liebe Sabine, wie du sagst, ohne Hoffnung kann der Mensch nicht leben. Man hat sie eigentlich an jedem Tag, manchmal für ganz simple Dinge. Also hoffen wir weiter. Dir einen guten Tag und liebe Grüsse von Wally


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 13.01.2013

Liebe Wally,
dein Gedicht hat mich sehr berührt. Es steckt soviel Kummer und Aufschrei drin.
Aber ohne Hoffnung kann der Mensch nicht leben, denn sonst bist du schon verloren.
Herzliche Sonntagabengrüße von
Hildegard

 

Antwort von Wally Schmidt (14.01.2013)

Liebe Hildegard, das hast du ganz lieb geschrieben. Wir Menschen hoffen immer weiter. Wenn sie sich erfüllt ist es wunderbar, leider nicht immer. So ist halt das Leben. Liebe Grüsse von Wally


Literatusz (wr.guthmannweb.de) 13.01.2013

Hallo Wally,
das ist ein gut lesbares, sehr langes, tiefschürfendes und auch zu Herzen gehendes Werk. Daran hast du sicher lange gefeilt. Gratulation
MvG Wolf-Rüdiger

 

Antwort von Wally Schmidt (13.01.2013)

Lieber Wolf-Rüdiger, ich habe nicht lange an dem Gedicht gebastelt, es kam mir alles sofort in den Kopf. Du findest es etwas lang, doch es gibt so viel darüber zu schreiben. Danke für deine Antwort und einen schönen Abend.Liebe Grüsse von Wally


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 13.01.2013

Liebe Wally, es heißt ja nicht umsonst: die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich glaube auch, ohne Hoffnung kann man nicht leben. Ich wünsch dir, dass sich deine Hoffnungen erfüllen!
Liebe Grüße, christa

 

Antwort von Wally Schmidt (13.01.2013)

liebe Christa, ja die Hoffnung stirbt zuletzt, hast du gut geschrieben. Manchmal glaube ich, dass man nicht zu viele Hoffnungen haben soll, es tut weh,wenn sie nicht erfüllt werden. Dir einen wunderschönen Abend und liebe Grüsse von Wally


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).