Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Würde des Menschen ist....“ von Manfred Bieschke-Behm

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Manfred Bieschke-Behm anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 20.01.2013

Lieber Manfred, mir fällt leider jetzt nur ein Negativbeispiel ein: wenn alte Menschen bei der Körperpflege wie Säcke herumgedreht werden, wie eine Ware von einem Platz auf den anderen geschoben, kein Wort, kein Zeichen von Zuneigung erfahren... leider gibt es auch solche Beispiele, diesen Menschen ist jede Würde genommen.... Sonst könnte man noch viele Seiten schreiben oder lange reden, wie Gabriele sagte.
Sonntagabendgruß von Christa

 

Antwort von Manfred Bieschke-Behm (22.01.2013)

Liebe Christa, Würde haben scheint sehr abhängig von anderen zu sein. Abhängigkeit ist unfrei sein. Teufelskreis. Gruß Manfred


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 20.01.2013

...Manfred, ein menschenwürdiges Leben ist das Ziel,
alles andre wird einem zu viel.
LG von Bertl.

 

Antwort von Manfred Bieschke-Behm (22.01.2013)

Hallo Bertl, mein größtes Ziel ist es, die eigene Menschenwürde zu erhalten. Ich hoffe, dass es allezeit Menschen geben wird, die mir meien Wunsch erfüllen. Gruß Manfred


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).