Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„PFLANZEN“ von Christine Wolny


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christine Wolny anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Chris,
mein Auge ist da jetzt auch spazieren gegangen! Gedicht und Foto haben mir wieder gut gefallen.
Liebe Grüße, Helga

Christine Wolny (28.01.2013):
Liebae Helga, dieser Garten ist in jedem Jahr anders gestaltet. Schon im Frühjahr geht es los, und meine Bekannte gibt dafür viel Geld aus, die schönsten Pflanzen in ihrem Garten zu haben. Ich hole mir immer Anregung, und dabei bleibt es,denn ich bin öfters verreist, und dann tun mir die Blumen leid, die täglich versorgt werden müssen. Deshalb habe ich nur robuste Blumen, die meine Abwesenheit nicht zu krumm nehmen. Nachtgruß v. Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Chris,

Blumen und Gewächse sind die Nahrung der
Seele. Sehr schön dein Gedicht.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

Christine Wolny (28.01.2013):
Lieber Karl-Heinz, bald bekommen unsere Seele wieder Nahrung. In vier Wochen blüht wieder einges. Abendgruß von Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Chris,

ja dieser Garten ist mit Liebe geschaffen, genauso, wie Dein hübsches Gedicht. Freuen wir uns auf die Zeit,die gar nicht mehr soo weit entfernt ist. Heute hatte eine Dachlawine mein ganzes Internet und auch Fernsehen zertöppert. Jetzt geht es wieder zum Glück, Dank meines Sohnes und eines lieben Nachbarn. Ist schon ein komisches Gefühl, wenn man nicht in die Welt schauen kann.

liebe Grüße,

Heidi

Christine Wolny (28.01.2013):
Liebe Heidi, nur gut, dass die Technik wieder funktioniert. Da würde ich alt aussehen, wenn bei mir etwas kaputt geht. Aber manchmal kommt doch ein guter Geist, so meine Schwiegertochter, die mir meinen Lieblingssessel am PC wieder rapariert hat. Ich hatte keine Idee, aber meine Phanny ist so geschickt. Wie froh bin ich, dass ich sie habe. Abendgruß von Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Chris!

Ich kann mich auch immer für schöne
Gärten interessieren.
Im Fernsehen gibt es einige Sendungen darüber,
die wir gern bewundern.
Herzliche Abendgrüße schicken dir

Horst + Ilse

Christine Wolny (28.01.2013):
Liebe Ilse, lieber Horst, ich sehe sie mir gerne an und bewundere sie. Aber ich muss so einen Garten nicht haben, weiß ich doch, dass jede Pflanze besondere Pflege wie Dünger usw. braucht. Abendgruß v. Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Christine,
dein Gedicht mit dem schönen Foto
sind beeindruckend,gerne gelesen.
Ich beneide jeden,der so einen grünen Daumen hat.
Liebe grüße von Hildegard

Christine Wolny (28.01.2013):
Liebe Hildegard, beneiden ist nicht der richtige Ausdruck, vielmehr bewundere ich die schönen Blüten, die aber auch Dünger und Wasser brauchen und ständig umsorgt werden müssen. Abendgruß von Chris

Bild vom Kommentator
...Chris, so etwas verschönert den Alltag und die Welt;-) lG von Bertl.

Christine Wolny (28.01.2013):
Lieber Bertl, ich schaue mir auch immer sehr gerne das Schöne an, muss es aber nicht selbst haben. Mein Garten ist eher ein Naturgarten. Grüße von Chris

Bild vom Kommentator
Ja, liebe Chris,
die Natur kann uns sehr erfreuen, auch dein Gedicht mit dem Foto!
Liebe Grü0e schickt dir Gundel

Christine Wolny (28.01.2013):
Liebe Gundel, noch ist alles grau in grau. Aber die Gartenfotos von meiner Bekannten, die jedes Jahr einen besonders schönen Garten hat, können mir die Zeit verkürzen. Sie kauft jedes Jahr eine Menge schönster Pfanzen, so dass es eine Pracht ist. Ich selbst gebe nicht viel Geld aus, da ich öfters verreise und die Nachbarn nicht unnötig einspannen will. Grüße von Chris

Bild vom Kommentator
ja, und adas mit Deinem Gedicht auf den Lippen!

Christine Wolny (28.01.2013):
Lieber Hans, der Garten ist ein Traum. Ich bewundere ihn jedes Jahr bei meiner Bekannten. Sie gibt allerdings auch eine Menge Geld aus. Ich selbst lasse blühen und wachsen, was robust ist und auch mal eine Trockenzeit aushält, wenn ich verreist bin. Grüße von Chris

Bild vom Kommentator
Ja,liebe Chris,
es ist immer eine Freude, so etwas zu sehen!Dein Kennerblick hat es wieder aufgespürt.
Liebe Grüße
Ingrid

Christine Wolny (28.01.2013):
Liebe Ingrid, ich schaue mir den Garten mehrmals im Jahr an. Er ist monatelang eine Augenweide. Ich selbst brauche robuste Pflanzen, die auch mal eine längere Abwesenheit nicht zu krumm nehmen. Herzlich grüßt dich Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Chris, so ein schöner Anblick kann wahrlich verzaubern.

Herzlich grüßt dich Uwe

Christine Wolny (28.01.2013):
Lieber Uwe, das Foto zeigt nicht einmal die halbe Schönheit dieses Gartens, und die Bildqualität leidet bei der Verkleinerung sehr. Am liebsten möchte ich jedem die Besonderheit der Pflanzen zeigen, die ein Auge und Freude daran haben. Erst dann ist es der wahre Genuss. Grüße von Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Chris, scheint wohl das Foto eines Sommergartens von einem Bekannten zu sein, weil du in deinem Gedicht einen Blumenfreund erwähnst. Er scheint den südländische Gartengestaltung mit Wegplatten, Töpfen, Tieren zu lieben. Einen Hauch Süden zaubert das Foto herbei. Einen schönen Tag wünscht dir Inge

Christine Wolny (28.01.2013):
Liebe Inge, der Garten wird jedes Jahr von meiner Bekannten anders gestaltet, und ich genieße den Schönheitssinn und die Ideen meiner Bekannten. Da sind oft besondere Blumen drin, die ich noch nie gesehen habe. Es ist ihr Hobby. Ich selbst brauche robuste Pflanzen, die mir mein Verreisen nicht all zu übel nehmen, und mich manchmal sogar noch mit einer Blüte begrüßen, wenn ich wieder heim komme. Grüße von Chris

Bild vom Kommentator
So ganz akkurat ist nicht meine Geschmacksrichtung – dennoch finde ich es sehr schön! Meine Vorstellung Vorliebe für den Garten ist, Flora und Fauna im Einklang und vor allem die Tiere sollen sich glücklich fühlen!!! Wundervoll jedoch von Dir Chris der Franz

Christine Wolny (28.01.2013):
Lieber Franz, den Garten meiner Bekannten bewundere ich mehrmals im Jahr. Er ist wunderschön. Das muss aber nicht heißen, dass ich ihr nacheifere. So einen Garten, wie du ihn magst, habe ich. Da darf wachsen, was will. Manchmal setzen sich Pflanzen an die unmöglichsten Stellen, aber sie dürfen dort bleiben. Schließlich haben sie sich den Platz ausgesucht. Diese Pflanzen nehmen mir auch ein paar Tage Urlaub nicht übel und harren aus, bis ich wieder heim komme. Manchmal begrüßen sie mich, vielleicht ihre Dankbarkeit, mit einer Blüte. Sie mögen scheinbar mein Lächeln. Ein Lächeln auch für dich und Herzblatt v. Chris

Bild vom Kommentator
Liebe Chris, mit Bild und Wort weckst du die Vorfreude auf den Frühling. Momentan schneit es bei uns. Liebe Grüße, christa

Christine Wolny (28.01.2013):
Liebe Christa, auch bei dir wird es in ein paar Tagen anders. Das habe ich auf der Wetterkarte gesehen. Doch in einer Woche sieht es wieder anders aus.... Grüße von Chris

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).