Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mitnichten“ von Christiane Mielck-Retzdorff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christiane Mielck-Retzdorff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

Gisela Segieth (gisela.segiethgmail.com) 07.02.2013

Warum auch, ist Genuss doch wichtig
seh ich das falsch hier oder richtig
die Fastenzeit, sie geht vorbei
und macht die Hüften wieder frei.

Ja, frei von jedem Winterspeck
deshalb beton ich hier ganz keck
auch mir macht's Fasten bald schon Freud
doch zuerst feiere ich heut.

Ich feiere die Faschingszeit
und finde es jetzt auch gescheit
die Sorgen alle abzulegen
und nun als Hex durchs Land zu fegen.

Also, Alaaf und Allez Hopp
mein Liebes, mach dir keinen Kopp
komm feiere doch einfach mit
denn das macht unsre Herzen fit.

Und ist der Karneval vorbei
dann sei es einfach wie es sei
wir hungern uns dann alles runter
doch zuerst feiern wir nun munter.

Hab deine Zeilen sehr gerne gelesen, Helau und
lG Gisela

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (08.02.2013)

Liebe Gisela, ich danke Dir ganz herzlich für deinen ausführlichen, poetischen Kommentar. Wir hier im Norden haben es ja nicht so mit dem Karneval, doch Dir wünsche ich viel Vergnügen. Liebe Grüße sendet Christiane


Bild Leser

hansl (eMail senden) 03.02.2013

Liebe Christiane,

ich wohne im Zentrum von Karneval & Co., aber das albernlästige Gehabe von naiv bis geil (im wahrsten Sinne des Wortes) geht mir auf der Rückseite meines Körpers sowas von voll vorbei! :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (04.02.2013)

Lieber Faro, wenn das Fernsehen uns nicht mit allerlei Faschingsunterhaltung nerven würde, hätte ich den Beginn der närrischen Tage gar nicht mitbekommen. Jährliches Feiern auf Kommando und erzwungene gute Laune sind sowieso nicht mein Fall. Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße von Christiane


Bild Leser

Lyrikus (eMail senden) 03.02.2013

Liebe Christiane!
In der heutigen Zeit kein großer Zwang...
Nach Fasten steht nicht vielen der Drang!
Das muss ich selbst eingestehen:
Ohne Fleisch kann´s nicht gehen! :-((
Jeder muß dies für sich selber entscheiden, oder nicht?!?
Herzl. Sonntagsgrüße vom schwäbischen Dichterkollegen Jürgen

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (04.02.2013)

Lieber Jürgen, also ist die ganze Faschingsfeierei ein Selbstbetrug der Menschen oder nur einfach ein Grund für einige freie Tage und etliche Ausschweifungen. Wir im Norden feiern ja keinen Karneval und müssen daher auch nicht fasten :) Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße von Christiane


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 02.02.2013

Da ich das ganze Jahr hab Humor, kommt Faschingslaune bei mir selten vor!!! Dennoch Helau Dir min seute Deern Christiane und Alexander der Franz

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (03.02.2013)

Lieber Franz, danke für dein fröhliches Helau. Hier im Norden erinnert uns mehrheitlich das Fernsehprogramm an die närrische Zeit. Danke für deinen Kommentar. Einen vergnügten Sonntag wünschen dem Herzblattteam Christiane und Alexander


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 02.02.2013

Liebe Christiane,
Nicht nur die...nichten sondern auch die Neffen
wird man im Karneval antreffen.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (03.02.2013)

Lieber Hans-Jürgen, doch zu einer Fastenzeit sind beide dennoch nicht bereit. Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße von Christiane


lunatic fringe (juliane-baumgartweb.de) 02.02.2013

ich sehe das anders. Fasenacht soll den Winter austreiben. So ohne Stürme geht das nicht...
Fastenzeit aber, die kommt danach...
Sie eignet sich vorzüglich dazu, den Körper zu reinigen. 40 Tage Fasten gibt es nicht nur in der christlichen Tradition. Es gibt Heiler, die erkannten, dass der Körper diesen Zeitraum braucht, um sich völlig zu regenerieren. Eine sehr nützliche Erfindung also,um die nur noch wenige wissen...

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (03.02.2013)

Natürlich kann man das mit der Vertreibung des Winters so sehen, aber stammt der Begriff Karneval nicht von "carne vale" also "Fleisch, lebe wohl" ab. Und das Wort "Fastnacht" erinnert doch auch sehr ans Fasten. Dass gerade der Verzicht auf Fleisch, aber auch der auf andere Genußmittel, der Gesundheit sehr förderlich ist, sollte allgemein bekannt sein, auch wenn diesen Brauch wenige pflegen. Ich danke Dir für deinen Kommentar und sende liebe Grüße von Christiane


cwoln (chr-wot-online.de) 02.02.2013

Liebe Christiane,

Der Mensch will genießen,
so lange er lebt.
Auch wenn im Kalender
die Fassenacht steht.
Er nimmt zwar Notiz,
doch dann ist es aus.
Zuhause da wartet ein
Festtagsschmaus.

Gruß von Chris

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (03.02.2013)

Liebe Chris, herzlichen Dank für deinen gelungenen, poetischen Kommentar. Liebe Sonntagsgrüße sendet Christiane


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 02.02.2013

...Genau so ist bes, Christiane! Morgen schreibe ich auch über die FGastnascht...

 

Antwort von Christiane Mielck-Retzdorff (03.02.2013)

Danke für deinen zustimmenden Kommentar, lieber Paul. Herzlich grüßt Christiane


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).