Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sonnenstrahlen für das Herz“ von Helga Edelsfeld

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helga Edelsfeld anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 04.02.2013

Liebe Helga!

So ist es recht.
Man sollte beizeiten Freude sammeln, dann
kann man in trüben Tagen davon zehren.
Wir können uns nur selbst helfen.
Gern gelesen deine wahren Worte und lass
dich herzlich grüßen von

Horst + Ilse

 

Antwort von Helga Edelsfeld (04.02.2013)

Liebe Ilse, lieber Horst, vielen Dank für den schönen Kommentar, habe mich sehr gefreut. Herzliche Grüße und noch einen schönen Abend, Helga


Theumaner (walteruwehotmail.com) 04.02.2013

Liebe Helga, die Leichtigkeit des Seins hast du sehr schön beschrieben. So macht das Leben Spaß.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Helga Edelsfeld (04.02.2013)

Vielen Dank, lieber Uwe, freue mich über deinen schönen Kommentar und schicke liebe Grüße aus Salzburg, Helga


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 04.02.2013

Liebe Helga,

ein schönes ermunterndes Gedicht.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

 

Antwort von Helga Edelsfeld (04.02.2013)

Lieber Karl-Heinz, ich danke dir für deinen positiven Kommentar und wünsche noch einen schönen Abend. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 03.02.2013

Ein toller Junge Helga und Kinder beglücken absolut unsere Welt!!! Dir liebe Grüße in den Abbend – Nacht der Franz

 

Antwort von Helga Edelsfeld (03.02.2013)

Lieber Franz, vielen Dank fürs Lesen und deinen Kommentar. Ja, Bernardo ist ein kleiner Sonnenschein und es macht Freude mit ihm zusammen zu sein! Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 03.02.2013

Liebe Helga,
dein Gedicht gerne gelesen,ja du hast recht,aus einem Samenkorn entsprießt das Glück.
Das Foto mit deinem Patenkind, da wird einem ganz warm ums Herz.Was du machst finde ich ganz toll.
Liebe grüße von
Hildegard

 

Antwort von Helga Edelsfeld (03.02.2013)

Liebe Hildegard, vielen Dank für deine lieben Zeilen. Bernardo ist der kleine Sohn eines ehemaligen SOS-Kinderdorfkindes aus Portugal,für das wir vor ca.20 Jahren eine Patenschaft übernommen haben. Es entstand eine langjährige Freundschaft und auf Wunsch von Ana-Sofia wurde mein Mann auch Taufpate ihres Jungen. Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 03.02.2013

Liebe Helga,

ein gutes Rezept, sich immer Sonnenstrahlen ins Herz zu zaubern, man muss es schon selbst machen. Aber bei diesem Sonnenscheinchen fällt es nicht schwer, fröhlich mitzulachen. Das Gedicht bringt es warm rüber.

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Helga Edelsfeld (03.02.2013)

Liebe Margit, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ja, es ist so, die kleinen Freuden sind die Sonnenstrahlen im Leben, sie zaubern ein Lächeln ins Gesicht. Liebe Abendgrüße, Helga


cwoln (chr-wot-online.de) 03.02.2013

Liebe Helga,
wenn auch schon keine Sonne strahlt, so ist doch dein Gedicht samt Foto voller Sonnenstrahlen.

Zum Glück kann man sie innerlich selbst
erzeugen und wirklich graue Tage damit überbrücken.
Grüße herzlich, Chris

 

Antwort von Helga Edelsfeld (03.02.2013)

Liebe Chris, danke für deine lieben Zeilen. Ja, zum Glück kann man selbst dazu beitragen, dass es an grauen Tagen auch ein paar Lichtblicke gibt! Herzliche Grüße, Helga


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 03.02.2013

...das nenn ich Herzlichkeit, Helga;-) da kommt Freude auf!
LG von Bertl.

 

Antwort von Helga Edelsfeld (03.02.2013)

Danke Bertl, ja es ist immer wieder eine Freude mit unserem kleinen Bernardo zusammen zu sein! Liebe Grüße, Helga


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 03.02.2013

Liebe Helga,
ein berührendes Gedicht und geht zu Herzen, das sind Sonnenstrahlen und bringen Lebensfreude hervor, Gedicht, Foto und deine Anmerkung sprechen beglückende Bände, dazu gehört Mut und Hoffnung!
Liebe Sonntagsgrüße schickt dir Gundel

 

Antwort von Helga Edelsfeld (03.02.2013)

Liebe Gundel, vielen Dank, für deine lieben Zeilen. Vor ca. 20 Jahren haben wir die Patenschaft für ein Mädchen aus einem SOS Kinderdorf in Portugal übernommen und es hat sich dann eine langjährige Freundschaft entwickelt, die immer noch besteht. Als dann ihr kleiner Sohn zur Welt kam, war es ihr Wunsch, dass mein Mann sein Taufpate wird und diesem Wunsch haben wir entsprochen. Dadurch wurde der Kontakt natürlich noch intensiver, zur Freude aller! Liebe Grüße, Helga


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).