Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Fällige Entschuldigung an die Kommentatoren“ von Hans Witteborg

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hans Witteborg anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 15.02.2013

Lieber Hans,

jedes Gedicht von Dir beweist, dass Du einen sehr guten Intellekt hast, Du Heuchelbär. Du hast halt einfach keine Lust Deine grauen Zellen auch noch für einen Kommentar zu vergeuden. Aber es ist immer noch besser, Du schreibst keinen Kommentar, als einen lustlosen. So im Sinne: Hab ich gern gelesen" lach.

liebe Grüße,

Heidi


Bild Leser

hansl (eMail senden) 14.02.2013

Lieber Hans,

das ist sicher schon recht so!
Denn wird der Kommentar zum Zwang, dann wird mir Angst und Bang! :-)

Liebe Grüße
Faro


Musilump23 (eMail senden) 14.02.2013

Die Menschheit strotzt nur so von Manieren und süffigem Stempelöl.
Karl-Heinz


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.02.2013

...bist du auch ein Mann,
kommt das sehr gut an.

Hans, lG von Bertl.


gadiska (eMail senden) 14.02.2013

ein Kommentar tu ich gern, wenn mich was berührt,
wenn ich beim lesen was hab gespürt.
Es kann die Schreibweise sein, oder auch der Text,
irgendwas was mich verhext.
Ich finde es nicht als Pflicht,
so mag ich es auch nicht.
Wie wir verschiedene Fraben mögen,
könne uns auch verschiedenen texte berühren oder auch micht einen Tag mehr, einen Tag weniger.
Liebe Grüsse
Monique


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 14.02.2013

Lieber Hans,
man kommt nicht immer so zum kommentieren wie man möchte, denn ich bin ja auch noch berufstätig und habe noch andere Hobbys und das Kommentieren nimmt schon eine gewisse Zeit in Anspruch..Aber schön dein Gedicht
LG Gabriele


rnyff (drnyffihotmail.com) 14.02.2013

Lieber Hans, Du sagst es!
Ich liebe jeden Kommentar.
Auch wenn ich weiss, das ist ja klar,
Dass sie oft sind ja gar nicht wahr.

Hab ich Zeit und erst noch Lust,
Kommentier ich ohne Frust,
Nur was gefällt und Spass mir macht,
Und nicht bereitet zu viel Schmacht.



cwoln (chr-wot-online.de) 14.02.2013

Lieber Hans,

Kommentare ist manchmal ein Streitthema.
Doch das sollten sie nicht sein.
Wie man es macht, so ist es richtig.
Es sollte kein Zwang sein.
Es kommt darin nicht auf die Menge der Kommis an, sondern auf den Inhalt.
Freue mich immer, wenn mir jemand ein paar nette Worte schreibt. Ich glaube, es spornt auch an...
Grüße von Chris


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 14.02.2013

Letztlich Hans hat man auch andere Aufgaben. Dennoch und dies betrifft nicht Dich und dies in Eindeutigkeit gibt es immer wieder Mitpoeten die wie kleiner Kinder heulen da sie warum auch immer wenige Kommentare erhalten, „jedoch selbst schreiben sie so gut wie keine“! Wiegesagt, nicht Deiner Person bezogen!!! Liebe Grüße Dir der Franz – gerne gelesen


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).