Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Da Bene“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 09.03.2013

Lieber Paul,

der Ratzinger ist klug und weise,
er weiß um seiner Kirche Meise... :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.03.2013)

Trefflich gereimt, Faro!


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 08.03.2013

Hallo Paul,

den Bene kenn ich leider nicht. Bene
heisst doch laut Don Francesco gut. War
dieser Bene nicht gut ?

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.03.2013)

Ja. Ein aufrechter Mann (Bayer!) -Lat.: benedicare heißt segnen. Der Gesegnete Benedikt... Er ist ein Verfechter alter Traditionen und mag das alles nicht mehr mittragen. Bin gespannt, was noch alles zu Tage kommt... Vor Jahren, als die ersten Missbrauchsfälle bekannt wurden, haben die Bischöfe nicht etwa bedauert, das sowas vorkommt, sondern, dass es bekannt wurde. Hat mich stark aufgeregt, damals!


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 08.03.2013

Lieber Paul!

Das kann man doch wirklich verstehen.
Ich bin auch deiner Ansicht.
Die Welt hat sich sehr verändert und man
müsste mit eisernen Besen kehren.
Herzliche Abendgrüße schicken dir

Horst + Ilse

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.03.2013)

Genau, Ilse: Eiserner Besen - aber woher nehmen? Gruß an Deinen Horst!


hsues (hsues_47web.de) 08.03.2013

Lieber Paule, die ganze Sache ist mir echt schnuppe, dass der Vatikan ein sumpfiges "Feuchtgebiet", mit allem, was anrüchig ist, ist wohl bekannt; gut verdichtet, aber von dir, herzl., Heino.
PS: Beim nachgefragten Gedicht handelt es sich um "Vater", lG.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.03.2013)

Genau so ist es...


Theumaner (walteruwehotmail.com) 08.03.2013

Lieber Paul, irgendwann steht‘s exklusiv in der Bild - wetten? :-)

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (09.03.2013)

BILD traut es's sich wohl nicht (außerdem lese ich keine BILD - hab ja schon Abitur). Aber im www liest man vieles, z.B. neben *freemail*...


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 08.03.2013

Paul, do gibt's vü Meinungen d'rüber. Normal bleibt ma as Papst bis zum Schluss!!! Sonst geht's jo boid zua, wia ba di Politiker und ma kaun da Kirch'n nix mehr glaub'n.
Dei wern boid wechseln wia die worman Semmeln und wer zohlt deis?
Manch Künstler, die Huren und Päpste san neit pensionsberechtigt. Wos glaubst, wer dei olle daholten wird?
Jedenfolls guat g'schrieb'n, a Thema, deis uns nou laung beschäftigen wird.
LG, da Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (08.03.2013)

Glaub i aa, Bertl!°


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 08.03.2013

Im Vatikan, da wurd gesündigt,
drum hat der Benedikt gekündigt.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (08.03.2013)

So kann man es am kürzesten formulieren...


nanita (c.a.mielckt-online.de) 08.03.2013

Lieber Paul, da hast Du ja die ganzen Spekulationen der Boulevardpresse zusammengefaßt. Das hat der Mann nicht verdient, der nie Papst werden wollte. Doch er hat seine Pflichten erfüllt und ist nun müde. Als Mann Gottes wußte er sicher, dass im Vatikan nicht nur Heilige wohnen. Und sich selbst zählt er bestimmt auch nicht dazu. Er war nur der Vertreter des Apostels Petrus, eines Menschen, auf Erden.
Liebe Grüße sendet
Christiane

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (08.03.2013)

Liebe Nanita, ich verehre ihn sehr und meinte, dass er wohl nicht wusste, was der Vatikan für ein Sumpf ist. Da hat er sich gesagt: Ich mach da nicht mit! Das müssen alle respektieren. Nicht aber, dass an der zentralen Quelle der Christenheit.... ich mag gar nicht weiter erzählen.... Mir war auch klar, dass mein Gedicht provoziert und möglicherweise als Klatsch der Regenbogenpresse abgetan wird. Hab lange überlegt, ob ich es veröffentlichen soll... Verantwortungsbewusst: der Paul


Frank Hoppe (hoppe4uni-weimar.de) 08.03.2013

Habe mich durchgekämpft und verstanden. Sehr gut mal wieder von Dir! LG Frank

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (08.03.2013)

Man muss ja die offizielle Darstellung schon hinterfragen, gell?


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 08.03.2013

Der Bene hot jeetz seine bayrische Ruh!!! Prost Paul der Franz

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (08.03.2013)

Siehgst Du des aa so, wia i - es san koane Altersgründ, sondern da Sumpf im Vatikan... ?


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).