Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Puzzle des Lebens (Original)“ von Marlene Remen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marlene Remen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Brieffreund (PeterBiastochweb.de) 23.02.2014

Ja, liebe Marlene. Es ist wirklich so, dass man jeden Tag, jede Stunde des Lebens achten und in Ehren halten sollte! Leider ist es so, dass einem eine Krankheit, wie bei mir eine Depression, so manche Erinnerung stiehlt.
Seltsamerweise fehlen mir nicht nur viele Stunden, die ich in diesem schwarzen Loch verbracht habe, sondern auch so manche davor. Anscheinend baute sich mein Tief schon lange zuvor auf.
Wenn man aber schon solche Löscher in der eigenen Biografie hat, kommt man schnell auf den Gedanken: "Warum nicht auch das, was mich im Moment schmerzt, vergessen...?" Es wäre der Weg des geringsten Widerstandes und damit kein guter Weg! Denn, was bliebe von einem Leben, das man Stück für Stück ausblendet?
Das ist eine Lehre, die ich aus meinen damaligen Erfahrungen gezogen habe. Es ist die Lehre des Kopfes. Doch, wenn das Herz schmerzt, drängen sich halt die Gefühle vor die Logik! Ich weiß, dass Du das verstehen kannst.
Lieb Grüße - Peter

 

Antwort von Marlene Remen (23.02.2014)

Lieber Peter, dankeschön für deinen Kommentar. Du hast Recht, auch schmerzliche Gedanken gehören zum Leben, genauso wie die frohen Stunden, die man erlebt hat. Alles, was ich in meinem Gedicht geschrieben habe, hat mir zu dieser Zeit damals sehr gefehlt, es war die Zeit, die ich mit meiner Enkelin erleben durfte. Damit sie sich später einmal daran erinnert, deshalb schrieb ich ihr dieses Gedicht.Kinder und auch Enkel, warum müssen sie so schnell erwachsen werden ? Liebe Grüße zu dir von Marlene


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 09.03.2013

...Marlene, ein lange, aber ganz tolle Prosa, die du uns da geliefert hast.
Solltest vielleicht auch noch unter Kurzgeschichten stellen!
Von uns bleiben sicher ein paar Puzzles über;-)lächel*
lG von Bertl.

 

Antwort von Marlene Remen (09.03.2013)

Lieber "Bertl", vielen Dank für deinen lieben Kommentar. War vielleicht etwas lang, aber sonst nicht schlüssig gewesen. Liebe Grüße Marlene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).