Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Bald neunzig“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Heidelind (Sekretaeriaol.com) 13.05.2016

So alt sollte man nur werden, wenn Kopf und Körper einem noch gehorchen. Bis 93 hat meine Oma es geschafft, dann ging es bergab (zwei Jahre) und hat Spuren in meiner Seele hinterlassen. Lesenswerte Zeilen. Es grüßt Heidelind

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.05.2016)

Danke dir recht herzlich fürs Lesen, liebe Heidelind. Da ein Ur-Großvater 97 und eine Großmutter 96 wurden, hoffe ich auch darauf, wenn Kopf und Körper mitmachen. Schöne Pfingsten wünscht dir RT.


Bild Leser

Karinmado (eMail senden) 14.11.2014

Lieber Rainer, dieses Alter erreichen nicht alle, meine Mutter wird zweiundneunzig, war immer fit und man sagte ihr auch, dass sie hundert wird, vor einem Jahr nach einem schweren Sturz musste sie in ein Pflegeheim eingeliefert werden, sie kann ihren Arm nicht mehr bewegen, sie ist auf fremde Hilfe angewiesen aber sie ist eine Kämpferin und hat mit viel Mut, sich wieder ein neues Leben aufgebaut, ich bewundere Leute, die diese Stärke zeigen, als ich dein Gedicht gelesen habe, musste ich unwillkürlich an sie denken, ich freue mich immer wieder, wenn einige Leute über die älteren Leute schreiben, liebe Grüße zu dir von Karin

 

Antwort von Rainer Tiemann (14.11.2014)

Liebe Karin, zunächst danke ich dafür, dass du mich liest. Auch ich mag ältere Menschen, weil sie uns doch fürs Leben prägten, siehe mein "Unvergessene Großmutter" und "Basis für Glück". Grüße deine liebe Mutter ganz herzlich unbekannterweise von mir. Möge sie die Kraft aufbringen, um ihr Leben lebenswert zu gestalten. Du wirst ihr sicher eine Hilfe sein können. In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende. RT


AloMay (sicherheitsdienst-mayert-online.de) 14.02.2014

Einfach herrlich!

Gruß
Alois

 

Antwort von Rainer Tiemann (14.02.2014)

Hoffe, Alois, dass sich seine Wünsche erfüllen. Der neue Papst macht zumindest einen großartigen Eindruck. Danke und liebe Grüße. RT


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 13.03.2013

Lieber Rainer, Du hast uns Älteren
eine gute und aktive Zukunft progno-
stiziert. Danke dafür.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Wenn Gesundheit und Interessen mitspielen, scheint es sich einfacher zu altern, lieber Hans-Jürgen. Danke fürs Lesen. Herzlichst RT


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 13.03.2013

Genau! Man darf das Maul nicht halten, wenn man was zu Beanstandendes sieht!
Gern gelesen, RT!

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Und darum, Paul, wird er dem neuen Papst auch seine Meinung sagen. Da bin ich mir sicher. Danke mit liebem Gruß. RT


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 13.03.2013

Lieber Rainer,
deine Ode an den Älteren Herrn ist dir sehr gelungen und ist toll geschrieben.
Ich kenne auch eine ältere Person, auf die deine Beschreibung passen würde und die ich bewundere.
Liebe Grüße
Gabriele

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Liebe Gabriele, diese Menschen sind auch Vorbilder für Jüngere. Die Hauptsache jedoch ist, dass die Gesundheit mitspielt. Danke für deine Einschätzung. Sei herzlich gegrüßt von RT.


Frank Hoppe (hoppe4uni-weimar.de) 13.03.2013

Ein sehr schönes und ansprechendes Gedicht, gern gelesen. LG Frank

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Der Respekt vor einem alten, regen Menschen, trieb mich, darüber zu schreiben, Frank. Zumal ihm als Katholiken das Thema Papstwahl so wichtig erschien für eine bessere Verständigung zwischen den Konfessionen. Danke und liebe Grüße. RT


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 13.03.2013

Ja lieber Rainer solche Menschen gibt es
immer wieder. Ich hatte einen Nachbar
der immer sagte solange mir der Wein
schmeckt und die Frauen gefallen solange
trete ich nicht ab.Er ist im Geist fit
geblieben bis zuletzt und ist 99
geworden.Liebe Grüße zu dir von Anna

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Diesen Menschen, liebe Anna, zolle ich meinen Respekt. RT dankt fürs Lesen. Dir einen herzlichen Gruß!


hsues (hsues_47web.de) 12.03.2013

Lieber Rainer!

Vom Papst die Wahl...
Ist mir egal.
"Nachrichten" bersten,
nicht nur im "Ersten".

Was an der Welt
mir sehr missfällt:
Der Kirchen Glanz,
um´s Kalb der Tanz!

im Schnee die Armen
um´s Leben barmen.
Sie haben Sorgen,
heut so, wie morgen.

Petrus schaut kalt,
von oben halt,
sein Stuhl wird jetzt
nur neu besetzt.

Mit Gold und Prunk
glaubt man sich jung.
Der Kirchen Lug
bleibt Selbstbetrug!

So erbärmlich traurig schaut es aus um den ganzen Papstzirkus meint, mit liebem Gruß, der Heino.





 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Dein Reimkommentar ist deine Meinung und eigentlich ein Thema für sich, Heino. Mir ging es eigentlich darum, einem Herrn Respekt für seine breit gefächerten Interessen im hohen Alter zu zollen, zumal ihm als Katholiken das Them Ökumene sehr wichtig ist. Mich als Protestanten berührt es weniger. Danke und freundliche Grüße. RT


Musilump23 (eMail senden) 12.03.2013

Lieber Rainer,
unter dem Zuckerpuder des Alters brodelte bei dem alten Recken die Realität, wenngleich
er auch noch gerne ein wenig Salz leckt.
Ein Besuch beim neuen Papst wird ihm nicht schaden, der Vatikan lässt bekanntlich seit ewigen
Zeiten jede Altersgrenzen verschwinden!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Dein humorvoller Kommentar, Karl-Heinz, zeigt mir, dass du ein Wissender bist. Mein Dank fürs Lesen und liebe Grüße. RT


Norika (NoraMarquardtgmx.net) 12.03.2013

Hallo Rainer... ich kenne jemanden, der wird nächsten Monat 93 Jahre alt.
Der ist noch richtig rüstig, fährt auch noch Auto und pflegt seinen Garten.
Von Mai bis Oktober lebt Er dort in seiner Datsche.
Die Gedanken in Deinem Gedicht sind gar nicht so abwegig!
(toll geschrieben) Herzlichen Gruß von Nora

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Danke, liebe Nora, für deine Einschätzung. Hoffe, dass es vielen Menschen ähnlich geht in dem Alter! Herzlichst RT


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 12.03.2013

Liebe Rainer,
ein einfühlsames Gedicht,das dem Alter Respekt zollt.Wer bis ins hohe Alter so fit ist,sind Ausnahmen,aber auch nicht.
Zwei Cousinen(86 und 88Jahre)machen ihren eigenen Haushalt und fit wie ein Turnschuh,sagen wir spaßhalber.Es ist eine Freude den beiden zuzuhören.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Es war mir wichtig, das auszudrücken, was du empfunden hast und dein Kommentar widerspiegelt, liebe Hildegard. Danke dafür. Herzlichst RT


Literatusz (wr.guthmannweb.de) 12.03.2013

Hallo Rainer,
du hast den alten Herrn wunderbar dargestellt. Aber wehe, wenn in der gleichen Straße oder im Seniorenheim mehrere der gleichen "Güte" sind. Dann werden sogar noch die jüngeren Frauen eifersüchtig.
MvG Wolf-Rüdiger

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Das "Je oller je doller!" soll's geben, Wolf-Rüdiger. Danke fürs Lesen und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 12.03.2013

Lieber Rainer,

irgendwie war mir der Vatican immer
unheimlich, und die Geschichte der
Päpste und die Intriegen dort sind
geschichtlich keine Geheimnisse. Man
kann nur hoffen, dass man in der
heutigen Welt zu Änderungen und
Kompromissen bereit ist.

Dein Gedicht ist sehr gut geschrieben.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz

P/S Der abgedankte Papst stand wie ich
1944-1945 an der Flakkanone.

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Veränderungen in der katholischen Kirche, Karl-Heinz, sind dringend notwendig! Das hat mein älterer Protagonist durchaus erkannt. Und daher meine bescheidene Ode an ihn. Danke und liebe Grüße. RT P.S. Danke auch für viele pps ...


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 12.03.2013

Ja Rainer, Menschen die im hohen Alter noch geistig sehr rege sind, diese haben stets meine volle Bewunderung! Eine mir sehr gut bekannte Dame die stramm auf die 100 wandelt, diese faltete auf der Bank vor einiger Zeit das Personal wegen schlechte Kundenbetreuung und mangelnde Kenntnisse zusammen. Alte feine Art!!! Herzblatt war platt als sie dies erlebte. Im letzten Sommer waren die FAZ und noch so einige News ihre tägliche Lektüre und ja, da kann ich nur Chapeau sagen!!! Ich freue mich schon auf dem Sommer im „Biergarten“ mit dieser Frau!!! Dir Grüße und gerne gelesen Rainer der Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Dann hat sich das Gedicht für den alten Herrn ja gelohnt, Franz. Ich bewundere ihn. Herzlichst RT


Bild Leser

Minka (wally.h.schmidtgmail.com) 12.03.2013

Lieber Rainer
auch wenn man im hohen Alter schonmal
daran denkt, wie lange man noch auf der
Welt rummarschiert, soll man sich noch
geistig und körperlich betätigen. Wohl
dem, der es kann. Wir sind froh, dass
wir endlich wieder was im Garten
rumbuddeln können.Dann vergessen wir wie
alt wir sind!Hier im Dorf sind viele
Leute weit über 80 und sogar neunzig. Es
heisst ja, dass die Menschen in
Südfrankreich am längsten leben. Mal
sehen was sich machen lässt.
Dir einen guten Abend und bald ohne
Kälte und Schnee, wünscht dir Wally

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Danke für den schönen Kommentar, liebe Wally! Daher meinem Protagonisten nacheifern, meint RT und grüßt vielmals.


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 12.03.2013

Lieber Rainer,

ich finde es toll,dass dieser alte Herr noch so eine Lebensfreude hat und auch noch so aktiv ist. Zum Glück ist er dem Alzheimer entgangen und sein positives Denken kann nur Vorbild sein. Schönes Gedicht.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Das, liebe Heidi, denke ich auch. Danke für deine positive Einschätzung. Herzlichst RT


sifi (eMail senden) 12.03.2013

Na, lieber Rainer, wer hätte das gedacht? Fast 90.
Du hast Dich ganz gut gehalten für Dein Alter ;-))
LG Siegfried

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Wenn du das so siehst ... Danke! Herzlichst RT


Theumaner (walteruwehotmail.com) 12.03.2013

Lieber Rainer, dein gutes Gedicht zollt nicht nur dem hohen Alter Respekt, es zeigt auch, wie man es erreichen kann.

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Soziale Kontakte sind mit zunehmendem Alter scheint's immer wichtiger, Uwe. Danke für deine Einschätzung und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 12.03.2013

Lieber Rainer,

dieses Wirken auf höchster Stufe der Gedanken und der Beweglichkeit hat ihn dahingebracht. Und er wird bis Rom kommen! Ein zustimmendes und einfühlsames Gedicht darüber ist dir trefflich gelungen.

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Auch ich, liebe Margit, bin davon überzeugt. Danke fürs Lesen und deine gute Bewertung. Herzlichst RT


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 12.03.2013

...Rainer, mit 90 muss man ja schon bald ans Abdanken denken, demnach wird ihm ein Papstbesuch sein letzter Wille sein;-)grins* lG Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Das, Bertl, ist immer eine Frage der Sichtweise ... Danke und liebe Grüße. RT


heideli (heideli-mgmx.de) 12.03.2013

So`n Typ Papst zu haben, da würde ich direkt die Seiten wechseln! Lach!
(ich meine weil ich evangelisch bin).

Liebe Grüße von Heide

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Also, liebe Heide, bleiben wir optimistisch! Danke und freundliche Grüße. RT


cwoln (chr-wot-online.de) 12.03.2013

Lieber Rainer,

ich würde es dem alten Herrn gönnen, dass er die Reise in den Vatikan wahr machen kann, um mit dem neuen Papst zu diskutieren.
Ob es von Erfolg gekrönt ist, bleibt dahin gestellt.
Grüße von Chris

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Das ist eine von vielen Fragen, wie es in der katholischen Kirche weitergeht. Das hat der ältere Herr, meine ich, gut erkannt. Dir liebe Grüße, Chris, von RT.


Hauspoet Hans (witteborg.hansgmx.de) 12.03.2013

Der Vati kann
mit neunnzig noch zum Vatikan?

 

Antwort von Rainer Tiemann (13.03.2013)

Der packt es, Hans! Danke und liebe Grüße. RT


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).