Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„OSTERFREUDEN“ von Christine Wolny

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christine Wolny anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ostern“ lesen

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 15.03.2013

Liebe christine,
dein Foto mit dem Gedicht wunderbar.
Ostern ist eine Freude für jedermann.
Liebe Grüße von Hildegard


perarmatus (edbegmx.at) 14.03.2013

lieb - sehr lieb
lg
p

 

Antwort von Christine Wolny (15.03.2013)

Innerlich bin ich halt noch ein wenig Kind geblieben, und deshalb freue ich mich an bunten Eiern. Es grüßt herzlich, Chris


Bild Leser

Mohrle (eMail senden) 14.03.2013

Liebe Chris,
Gedicht und Foto haben mich erfreut, trotzdem es draußen heftig schneit.
Beides hat mir gut gefallen!
Liebe Grüße, Helga

 

Antwort von Christine Wolny (15.03.2013)

Liebe Helga, diesesmal kam der Schnee aus dem Norden. Zwei Tage vorher war er bei uns, und jetzt ist er in Österreich angekommen. Es wird aber besser, heute schon sonnig und 4 Grad minus. Grüße von Chris


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 14.03.2013

Schön liebe Chris komm ich verstecke dir
bunte Ostereier und wir suchen sie,dann
pochen zwei freudige Herzen im dreiviertel
Takt.Das Foto ist herrlich.Lieben Gruß von
Anna

 

Antwort von Christine Wolny (15.03.2013)

Liebe Anna, das wäre ein Spaß. Ich kann mir vorstellen, dass wir wie Kinder lachen würden. Es ist so schön, wenn wir uns etwas Kindliches erhalten haben. Grüße von Chris


Bild Leser

freude (adalberttele2.at) 14.03.2013

...wenn die Chris Ostereier kocht,
mit einem Mal ihr Herz schnell pocht,
sie sammelt selber alle Farben
und wird sich an den Eiern laben.
LG von Bertl.

 

Antwort von Christine Wolny (15.03.2013)

Lieber Bertl, früher haben wir im Spinat die Eier gekocht, damit wir grüne bekamen. Mit roten Rüben, die Österreicher sagen Rauner, bekamen sie sämtliche rosa bis Rottöne. Grüße von Chris


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 14.03.2013

Liebe Chris,

Der Osterhase dort im Wald
kommt nun zu den Kindern bald.

Sehr schön dein Gedicht mit dem
Eierbild.

Liebe Grüße von
Karl-Heinz


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 14.03.2013

Rhythmisch schon eine Wortmalerei, dann noch ein schönes Bild ... Ostern könnte kommen, liebe Chris, wenn nur nicht Kälte und Schnee wären. Deshalb besonders gern gelesen von RT, der freundlich grüßt.


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 14.03.2013

Ja,liebe Chris,
die bunten Ostereier sind immer ein erfreulicher Anblick, egal wie alt man ist.
Du hast das wieder sehr schön dargestellt.
Liebe Grüße
Ingrid


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 14.03.2013

Liebe Chris,

da lacht das Herze und weckt die Vorfreude auf Ostern. Hier wird auch für die Kinder gefärbt, wir nehmen sie mit, die sie dann verstecken, das Suchen und Finden bedeutet große Überraschung. Gelungenes Duo!

Liebe Grüße von Margit


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 14.03.2013

Oft liebe Chris ist es schade wenn so manch göttliches Kunstwerk letztlich vertilgt wird!!! Doch auch ich liebe ja diese und Herzblatt kritisiert immer wieder wegen Cholesterin – daher auch meine heutigen Gedanken!!“! Grüße Franz

 

Antwort von Christine Wolny (14.03.2013)

Lieber Franz, alles darf man sich nicht nehmen lassen. Wenn man es nicht übertreibt, kann der Schaden nicht gar so groß sein. So meine Devise. Herzlich grüßt Chris


sieka (eMail senden) 14.03.2013

Liebe Chris.
Was wäre Ostern ohne ein Nest mit den
bunten Eiern...es fehlte der bunte
Anblick,die Leichtigkeit des
Frühlings,die Freude aus der
Kinderzeit...
L.G. sieghild

 

Antwort von Christine Wolny (14.03.2013)

Liebe Sieghild, es ist oft nur der Anblick, der einem schon fröhliche Gedanken schenkt. Herzlich grüßt dich Chris


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 14.03.2013

Liebe Christine,
da werden die schönsten Erinnerungen wieder wach, die auch in der Gegenwart noch in unseren Herzen lebendig geblieben sind. Nun fehlt nur noch der Frühling, der zum Osterfest einfach dazu gehört!
Ein wunderschönes Gedicht!
LG. Michael

 

Antwort von Christine Wolny (14.03.2013)

Lieber Michael, es ist oft schon das Bunt der Eier, die Erinnerungen wecken und innerlich fröhlich stimmen. Und bis Ostern kann sich noch einiges ändern... Grüße zu dir von Chris


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 14.03.2013

Eier haben ihren Sinn:
Fruchtbarkeit wird indiziert...
Doch ich weis' dich schon drauf hin:
`s Cloestrin steigt garantiert!
Eine besinnliche Karwoche Dir, Chris!

 

Antwort von Christine Wolny (14.03.2013)

Lieber Paul, das Ansehen macht Freude, und vor kurzem las ich, dass Eier nicht das Cholesterin erhöhen. Ich mochte es glauben. Grüße von Chris


Bild Leser

Gundel (edelgundeeidtner.de) 14.03.2013

Liebe Chris,
so soll es sein, erfreuen wir uns an unsere lieben Kindheitserinnerungen, Gedicht und Foto bilden eine sinnvolle
Einheit.
Liebe Morgengrüße bei - 10 C schickt dir Gundel

 

Antwort von Christine Wolny (14.03.2013)

Liebe Gundel, ich nehme an, dass es 10 Grad minus sind. Bei uns waren es in der Frühe 5 Grad minus. Zurzeit liegen wir bei 0 Grad, und es setzt schon wieder leichter Schneefall ein. Deshalb erfreuen wir uns an Kindheitserinnerungen, auch wenn Ostern erst kommt. Die Vorfreude ist einfach die schönste. Herzlich grüßt dich Chris


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).