Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Launischer Mai“ von Irene Beddies

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Irene Beddies anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Night Sun (m.offermannt-online.de) 15.05.2013

Liebe Irene, solche launischen Maimonate erlebte ich schon in manchen Jahren, aber die sonnigen sind mir schon lieber. Das in deinem Gedicht beschriebene Wetter herrscht bei uns auch. Herzlichst, Inge


Bild Leser

Mohrle (eMail-Adresse privat) 14.05.2013

Liebe Irene,
wir in Salzburg sind da sowieso nicht verwöhnt, da wir oftmals nicht nur einen launischen Mai, sondern überhaupt einen "launischen Sommer" haben. Lass für dich die Sonne scheinen ( = in deinem Herzen!)
Liebe Grüße, Helga

 

Antwort von Irene Beddies (14.05.2013)

Liebe Helga, die Nordseeregion ist da nicht besser. Man sollte in sonnigere Gefilde "auswandern". Aber da sieht es im Moment ja auch nicht gerade so aus, als ob es wie früher wäre. Wenigstens ein bisschen Sonnenschein die nächsten Tage wünscht dir Irene


Bild Leser

Theumaner (walteruwehotmail.com) 14.05.2013

Liebe Irene, mir scheint, in den letzten zwei Jahren war es im Mai ähnlich. Im April richtig warm, schön und dann ließ der Sommer zu wünschen übrig. Tolles Gedicht!

Herzlichst Uwe

 

Antwort von Irene Beddies (14.05.2013)

Ach Uwe, wo sollen all die Wetterkapriolen noch hinführen? Dieses Jahr war es ja nicht mal im April warm. Dürfen wir jetzt wenigstens auf einen Sommer im Sommer hoffen???? Das wär ja noch was... Herzliche Grüße Irene


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 14.05.2013

Liebe Irene,

der Mai benimmt sich menschlich nur
und stellt sich einfach sonnenstur.:-)))

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Irene Beddies (14.05.2013)

...wenn dann zumindest der Sommer mal wieder richtig Sommer sein könnte, lieber Faro, nähme man die Sturheit des Mai in Kauf. Liebe Grüße Irene


cwoln (chr-wot-online.de) 14.05.2013

Liebe Irene,

Launisch ist noch untertrieben. Jetzt soll es auch noch zu Pfingsten kalt werden. Ohne Strickjacke oder Anorak kann man nicht aus dem Haus, und das Schwimmbad wird leer bleiben....
Nachtgrüße von Chris, die schon etwas vorgeschlafen hat.

 

Antwort von Irene Beddies (14.05.2013)

Liebe Chris, auf Spaziergänge im Sonnenschein müssen wir wohl zu Pfingsten verzichten, dabei wollten wir die dann wohl blühenden Apfelbäume im Feld fotografieren. Einen angenehmen Tag wünscht dir Irene


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 13.05.2013

Ich sag es die ganze Zeit liebe Irene
heuer ist der April im Mai. So
unbeständiges Wetter sind wir vom
Wonnemonat nicht gewöhnt. Lieben Gruß von
Anna

 

Antwort von Irene Beddies (14.05.2013)

Liebe Anna, es geht euch also auch nicht besser als uns Nordlichtern. Heute Morgen scheint immerhin die Sonne durch ein paar Wolkenlücken, aber bald wird es wieder regnen. "Durchhalten" muss wohl die Parole heißen in der Hoffnung auf wenigstens einen schönen Sommer. Liebe Morgengrüße von Irene


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 13.05.2013

Liebe Irene, das sind wohl die EISHEILIGEN! Wirst sehen, danach wird es heiß, normales Wetter scheint es nicht mehr zu geben.
Liebe Grüße, mit sonnigen Erinnerungen von Christa

 

Antwort von Irene Beddies (14.05.2013)

Liebe Christa, wenn Du doch recht hättest! Erst einmal soll es recht kalt und regnerisch bleiben, aber ob dann normales Sommerwetter kommt??? Wollen's hoffen!!! Ganz liebe Grüße Irene und Bernhard


Bild Leser

Malerin (reese-horstt-online.de) 13.05.2013

Liebe Irene!

Mai kühl und nass füllt des Bauern
Scheun` und Fass.
Naturgemäß müsste es so sein.
Wenn es wieder wärmer wird, gibt es dafür
schönen Spargel.
So ist auch das Unangenehme mit dem
Nützlichen verbunden.
Herzliche Gutenachtgrüße schicken euch

Horst + Ilse

 

Antwort von Irene Beddies (14.05.2013)

Liebe Ilse, schönen Spargel hatten wir schon - er wird ja heutzutage unter Plastikplanen gezogen. Aber bei schönerem Wetter werden die Planen sicherlich abgenommen, dann kann Sonnenschein es besser machen als Plastik. Liebe Grüße und vielen Dank für die schönen "Tiergeschichten" Irene und Bernhard


Bild Leser

Alma Brosci (eMail-Adresse privat) 13.05.2013

..."verführerisch schaukelt heftig ein Ast" ...
Oh Irene, sag, was hab ich verpasst??? (-.-) ihg

 

Antwort von Irene Beddies (14.05.2013)

Du hast verpasst das heimliche Winken eines, der mit gefälschten Zinken sich einmischt ins Wettergeschehen. (!o!) Irene


Bild Leser

Stiekel (Rene.Berggmx.de) 13.05.2013

Liebe Irene,

ich versuchte den Grund für solch einen launischen Mai heraus zu finden .
Lieben Gruß von Sabine

Der Mai besuchte den April,
der stets nur das tut,
was er gern will
und sprach: "Du munterer Gesell,
malst die Natur mal duster..., hell.
Will bei dir in die Lehre gehn,
Ich kann das auch, du wirst schon sehn.

Die Liebespärchen sich vergeblich sehnen,
nach warmen Nächten, den wunderschönen.
Und gibt´s keine lauen Nächte mehr,
bleibt mancher Kinderwagen leer.
So spart der Staat das Kindergeld.
Ich tu was Gutes für die Welt."

 

Antwort von Irene Beddies (13.05.2013)

Liebe Sabine, ..und da fällt dir gleich ein so langes und erheiterndes Kommentargedicht ein! Du solltest es als Parallelgedicht für alle einstellen. Das ist mein dringender Rat Irene


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 13.05.2013

...Irene, der letzte Mai war auch nicht viel besser. Der Mairegen in Strömen, kann auch mich nicht versöhnen.
LG von Bertl.

 

Antwort von Irene Beddies (13.05.2013)

Nein, Bertl, strömenden Regen mag ich auch nicht. Eher linden Mairegen, der so oft besungen wird,...aber auch nicht den ganzen Tag. LG Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).