Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Bella, Donna und Adalbert“ von Ingrid E. Patrick

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid E. Patrick anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 17.05.2013

Auch hier Patty stimme ich wieder Karl – Heinz (Musi) zu, dessen Kommentar mir sehr gefallen hat! Schön Deine Einstellung Patty und eines im Klartext, „viele gute Poeten werden hier noch den Koffer packen“, letzlich geht hier eines über den Bach, „das Niveau im Forum“!!! U Grüße Dir Fan Franz

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (18.05.2013)

Das hoffe ich doch nicht, lieber Franzl, dass noch mehr gute Poeten hier weggehen. Ignoriere die Stänkerer und lass Dich nicht beirren von ein paar Irren, die ihre Komplexe nur so ertragen können, indem sie Andere auf ihren eigenen Kleinwuchs reduzieren. Ich wünsche Dir und Herzblatt ein schönes Pfingstfest und sende herzliche Grüße - Sonnenschein Patty


perarmatus (edbegmx.at) 17.05.2013

Gut GEBRÜLLT Patty -!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ist auch meine Meinung dazu
lg
p

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (17.05.2013)

Lieber P., dabei bin ich gar kein Löwe, sondern Zwilling (schmunzel)! Aber mit Deiner Stimme dazu sind wir schon zu Dritt! Dafür danke ich Dir und wünsche Dir ein wunderschönes Pfingstfest. Liebe Grüße - Patty


Bild Leser

Tina Regina (eMail-Adresse privat) 17.05.2013

Klasse,


als ich kommentierte bezog sich mein
OHOH mehr auf die Kommentare als auf
Adelberts Gedicht, da ich sehr erstaunt
war - wie quer die Autoren auch hier
denken, manch Wort wird falsch ausgelegt
:( Schade, schade. Leider wird in Foren
immer wieder manches falsch verstanden.
Kenne das ja aus meiner Mod-Zeit. Dein
Klartext hat Pfeffer - und das auch noch
in Reimform.

Herzliche Grüße zu Dir

Elke

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (17.05.2013)

Liebe Elke, ich hab so herzlich lachen müssen über Deinen Kommentar. Nicht, weil er so ulkig war, sondern weil da so viel Humor versteckt ist. Wir verstehen Dich schon, keine Angst. Das sind keine Autoren, die quer denken, das sind Leute, die nur gegen Andere stänkern wollen. Und das lassen wir uns einfach nicht mehr gefallen! So einfach ist das. Danke für den Pfeffer! Ich wünsche Dir ein schönes Pfingstfest - gewürzt mit allem Schönen. Herzlichst Patty


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 17.05.2013

Freue mich, dass Du Dich wieder mal hören lässt, hier, Patty!
Es waren ja nur 2 kritische Kommis von 17 bisher... Aber schön, daß Du für ihn eine Lanze brichst!
Mit herzlichemPoetengruß den Bach hinüber
Dein Paule

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (17.05.2013)

Hallo Paulchen, mach ich doch gerne, von mir hören lassen. Eine Lanze muss ich nicht brechen für Bertl: der hat doch Bella, die bringt doch eine Stange mit...schmunzel-schmunzel. Zwei Kommentare, die die ganze Atmosphäre vergiften, sind zwei Kommentare zu viel. Dafür gab es jetzt mehr als das Doppelte zurück. Und die Welt ist wieder gerade gerückt! Ich wünsche Dir und Gerlinde ein schönes Pfingstfest und sende herzliche Grüße über die Brücke vom Bach - Patty


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 17.05.2013

Liebe Ingrid,
mit tollen Reimen hast du deine Meinung klar und deutlich geäußert. Ich habe mir jetzt in aller Ruhe mal alle Kommentare zu Adalberts Gedicht durchgelesen und muss sagen, dass die meisten zwar humorvoll - was passend zu dieser Thematik ist - aber auch sachlich sind. Ich selbst schätze Bella sehr. Sie ist wirklich eine ganz tolle Autorin! Dennoch gibt es diesen Namen sicherlich unzählige Male. Ich glaube nicht, dass Adalbert mit der Wahl dieses Namens Bella verunglimpfen wollte. Dieses hat Adalbert in diesem Portal noch nie gemacht. Insofern ist Gabriele mit ihren heftigen Worten doch ein ganzes Stück zu weit gegangen. Hans-Jürgens kritische Anmerkungen hingegen finde ich, obwohl er den Vorschlag gemacht hat, den Namen Bella herauszunehmen und diesen durch einen anderen zu ersetzen, dennoch sachlich. Wenn es gilt Kritik zu üben, dann macht immer noch der Ton die Musik. Wenn aber Adalbert den Namen Bella durch einen anderen ersetzen würde, könnte sich allerdings auch eine andere Frau, die glauben könnte, damit gemeint zu sein, sich tief in ihrem Inneren verletzt fühlen. Die meisten von uns Lesern verstehen Spaß. Das eigentliche Problem, das ich darin sehe ist, dass nicht jeder von uns Spaß versteht, weil er oder sie in einer miesen, wenn nicht gar depressiven Stimmung sein könnte, auf Grund von schweren Schicksalsschlägen, bezugnehmend auf eine zerbrochene Partnerschaft. Diese Menschen nehmen diese Situation aus ihren geistigen Augen mitunter ganz anders wahr.
Natürlich sollte man keinen von unseren Autoren verletzen. Man sollte aber dennoch versuchen, sich in die Lage eines solch scharfen Kritikers hineinzuversetzen, was natürlich verdammt schwierig ist!
Deinen Text zu diesem Thema finde ich übrigens super!
Frohe Pfingsten und liebe Grüße von Michael!

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (17.05.2013)

Lieber Michael, eben - ich bin ganz Deiner Meinung. Ich schätze Dich sehr und wir kennen uns lange genug, dass Du weißt, ich habe nichts gegen Kritik. Ich selbst äußere Kritik nur ganz, ganz selten. Jeder soll das so schreiben, wie er will und fühlt. Wenn mir etwas nicht gefällt, dann lese ich das unkommentiert. Fertig! Trotzdem freue ich mich über Jeden, der seine Gedanken mit uns teilt. Gegen Stänkerei und Beleidigungen habe ich allerdings etwas. Und in die Lage derer will ich mich schon mal gar nicht versetzen! Da gibt es dann Kritik von mir. Ich habe selbst hier lange unter der Stänkerei gelitten. Das fühlt sich Scheisse an und hat dazu geführt, dass ich längere Zeit nichts mehr hier eingestellt habe. Für mich gibt es genug Möglichkeiten, meine Gedanken publik zu machen. Aber für viele Andere ist e-stories die Plattform, um sich mitzuteilen. Und das sollen sie weiterhin tun können, ohne Angst vor Anfeindungen und Stänkereien. Danke für Dein Lob zu meinem Text! Ich wünsche Dir auch ein frohes Pfingstfest mit viel Sonne. Liebe Grüße von Patty


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 16.05.2013

Liebe Patty,
ein realistisches Gedicht mit einem “Bonus-Blick” aus sanfter Ironie und Poesie für die Feinheiten
am Wegesrand dieses Forums.
Ein Gedicht darf ruhig von einer überquellenden Fantasie und einer ganz eigenen Originalität aus-
gestattet sein. Das bringt erst eine effektvolle Inszenierungskunst der Überraschungen, die beim
Leser immer ein Nachdenken über sich selbst auslöst- und das ist doch schön.
Mit frdl GR Karl-Heinz

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (16.05.2013)

Lieber Karl-Heinz, ich habe Deine Ausführungen mit Vergnügen gelesen. Das mit dem "Bonus-Blick" hat mir sehr gut gefallen. Ich nehme das jetzt alles mal als wohlwollende Zustimmung. Vielen Dank dafür. Und die freundlichsten Grüße an Dich zurück - Patty


Bild Leser

Lyrikus (eMail-Adresse privat) 16.05.2013

Liebe Patty!
Offene Worte...die hier au hingehör´n,
ond EHRLICHE LEUT, wie mir, net stör´n!
Schöne Lyrik...ist ja grenzenlos
Ich, als Schwab, find dies famos!
Giftige Worte...fix ihr Kraft verlör´n!
Warum müssen Miesmacher dies tun?
Sollten lieber für immer ruh´n,
meint genauso empört dein Dichterfreund Jürgen mit herzl. SERVUS zur Donnerstagnacht

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (16.05.2013)

Jürgen, mein lieber Freund und Spätzleschaber, wahre Worte - ehrlich - aufrichtig - von Herzen, wie die Schwaben so sind. Da fließe ich wie Spätzle vom Brett vor Vergnügen. So schön, von Dir etwas zu lesen. Und rechtzeitig zur Donnerstagnacht schicke ich Dir einen Engel, der über Deine Träume wacht. Die herzlichsten Grüße an Dich von Deiner Freundin Patty.


hsues (hsues_47web.de) 16.05.2013

Liebe Ingrid, "Über Geschmack lässt´s sich trefflich streiten", das wussten auch schon die alten Poeten...So lass auch die jüngeren zum Streit zu, nach dem Motto: "audiatur et altera pars", herzl., Heino.

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (16.05.2013)

Ich streite nicht über Geschmack, lieber Heino. Schon gar nicht mit denen, die keinen haben. Aber Adalbert als "unter Niveau" zu beschimpfen, das geht mir dann doch zu weit. Ich schicke Dir auch liebe Grüße - Patty


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 16.05.2013

Patty, deine Geradlinig- und Ehrlichkeit gefällt mir. Da gibt es kein hinten herumt Getue, du sagst, was du dir denkst. Auch wenn du dir damit nicht immer nur Freunde schaffst; aber genau das müsste man sich ja eigentlich von allen guten Menschen erwarten dürfen.
Du gäbest eine tolle, richtige Politikerin für mich ab, wie man sich eine Politikerin nur wünschen und vorstellen kann. Da könnten sich viele Politiker-Schnösel einbalsamieren.
Doch du wärst es nicht lange, denn mit solchen Menschen wird abgefahren und dann jammern wieder alle, wie schlecht es ihnen geht.
Deshalb komm ich auch mit dem Apostelspruch "Lasst uns auch solche Kreaturen lieben", nicht zusammen, weil Heuchler und Schleimer kann man schwer lieben.
Patty, ein Dankeschön für dein aufmunterndes Gedicht, bleib wie du bist, mit glG, Bertl.

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (16.05.2013)

Du bringst mich immer zum Lachen, Adalbert. In der Politik war ich ja acht Jahre, aber das mit der Heuchelei hätte ich lernen müssen, wollte ich aber nicht. "Freunde" schaffe ich mir wenige, dafür wird der Scheiterhaufen immer größer, haha. Macht nix. Ich gehöre zu den Luftzeichen, schwebe also darüber (schmunzel). Das mit dem Apostelspruch erkläre ich Dir jetzt mal: Du sollt nicht Heuchler und Schleimer lieben, das sind ja Menschen, sondern "Kreaturen" - Wesen, ohne Wesen, nur Hüllen und Vakuum (ich bin wieder ein Schelm heute). Es gibt noch solche Leute, die denken wie ich. Und dass ich die zu meinen Freunden zählen darf, macht mich froh und heiter. Du gehörst ja auch dazu. Danke dafür und liebe Grüße - Patty


Mo Moreno (eMail-Adresse privat) 16.05.2013

Liebe Ingrid,
klare Ansage, bedarf keine weiteren Worte.
1***********************************
Herzlich grüßt Waltraud

 

Antwort von Ingrid E. Patrick (16.05.2013)

Merci vielmals, Waltraud. Mich freut Dein Lob. Natürlich sind nicht alle hier solche Miesmacher. Aber wenn wir die gewähren lassen, verderben sie die ganze Atmosphäre. Also: empöret Euch, wehret Euch. Wir müssen uns nicht alles gefallen lassen. Ich habe meinen Scheiterhaufen inzwischen oft vor Augen, also, was soll mich da noch erschrecken! HA, Ingrid heißt übrigens "Die Glorreiche, die Siegreiche", dem muss ich ja gerecht werden. Das war ein absoluter Schmunzel-Kommentar von mir, und ich hoffe, der kommt auch so bei Dir an. In diesem Sinne wünsche ich Dir eine fröhliche Woche - Patty


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).