Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Schicksal zweier Knechte“ von Klaus Heinzl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Heinzl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Phantasie“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail senden) 21.07.2013

Lieber Klaus,

ein lebensweiser Weberknecht
ist mir ein Guter wohl,
er weiß um seiner Leber Recht
und trinkt nicht Alkohol! :-)

Spaß beiseite.. deine Verse haben und machen Sinn, den Fantasie macht immer Sinn...

Liebe Grüße
Faro


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 21.07.2013

Ein typisch-guter KH, bei dem das Lesen einfach nur Freude macht, weil Inhalt und Form eine gelungene Symbiose eingehen. Danke, Klaus, und liebe Grüße von RT.


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 20.07.2013

Hallo Klaus,
da hast du wirklich Recht! Dieses JETZT ERST RECHT habe ich mir ebenfalls in mein Stammbuch geschrieben. Von diesem Weberknecht hast du eine wahre Überleitung zu den Wirren des echten menschlichen Lebens geschaffen!
Super geschrieben!
LG. Michael


Bild Leser

Goslar (karlhf28hotmail.com) 20.07.2013

Lieber Klaus,

deine Gedichte sind immer gut zu lessen, und deine Wortwahl und Reim nie enttäuschend.
Liebe Grüße von
Karl-Heinz


Bild Leser

Paule (paul-uhlweb.de) 20.07.2013

Das richtet die Leute au, Klaus!
Hitzegruß
vom Paul


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 20.07.2013

...Klaus, es gibt immer Herr und Knecht,
ist man auch mal ein Weberknecht.

Sehr phantasievoll geschrieben;-) lG von Bertl.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).