Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Hafer“ von Paul Rudolf Uhl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Paul Rudolf Uhl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 16.08.2013

Hafaflockn, "die mog i immer"!!! Grüße Dir der Franz


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 15.08.2013

Lieber Paul,

meistens ist in solchen gekauften Müsli unbändig viel Zucker drin. Also gar nicht gesund. Da ist Du besser Tomaten und Äpfel aus Deinem Garten. Ein gar zu jugendlicher Schwung macht oft die Bandscheibe böse, deshalb lieber den Hafer davor bewahren, zu stechen, lach. Sehr nettes Gedicht.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.08.2013)

Liebe Heidi, tatsächlich ess ich kaum Müsli.. Aber so eine Angenberei hab ich wirklich mal gleich bereut... gesteht der Paul


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 15.08.2013

Lieber Paul,
echt zum Schmunzeln wie du den Hafer aufs Korn genommen hast.Dabei muss ich gestehen,dass ich gerne Hafermüsli esse,aber selbst bereitet.
Liebe schmunzelgrüße von Hildegard

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.08.2013)

Schmunzelreaktion war meine Absicht. Dank Dir,Hildegard!


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 15.08.2013

Mei Paul do hot di woll dr Hobr gstochn,
die Ross wern aa übermütig wenn sie zu
viel drwischn loch.Stöll dir vor mir
ischs in dr letztn Woch in Kreiz
eingfohrn, verkühlt sogg dr Doktor, i
bin af dr Olm borfuaß gongen. Muss a
Schmerztablettn nemmen leider. Liebe
Grüße zu enk von Anna

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.08.2013)

Ja mei - da Übamuat! Wia mei Hupfa üban Zaun... Geh in Thermalwasser 25 Minutn bei 40 Grod, so wia mia zwoa heit... LG vom uns!


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 14.08.2013

Jaja, Paule, ois zu seina Zeit, wea ko, dea ko.... aa ohne Müsli! und ma dagehts ja außt um aa.
Liabe Griaß innowärts!

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (14.08.2013)

Recht hast, Christa!


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 14.08.2013

Lieber Paul, Dein Gedicht zeigt mal wieder, dass "Übermut selten gut tut."
Müsli und Haferflocken sind auf Dauer sicher keine schlechte Idee.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (14.08.2013)

Hatte es schon mal länger probiert: Flatunlenzen!!!


Denkfix (allrightcomfreenet.de) 14.08.2013

Erpress' doch für die Müsli-Hersteller eine Autobahngebühr, so wie dein Chef, lieber Paul. Ist das 'ne Idee???


Bild Leser

norbert wittke (norbertwittkelyrikhotmail.com) 14.08.2013

Lieber Paul, zu gesund leben kann auch krank machen. Liebe Grüße Norbert

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (14.08.2013)

Übermut tut selten gut, gell?


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 14.08.2013

Paul, host noch an Howan an Hunger,
daun springst, wia a Junger,
du wuitst hoit aa den Frauen imponiern
und jetzt tuat die des Kreizweh stiern.

Söba schuid, söba leid'n;-)grins* lG von Bertl.

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (14.08.2013)

Guad, dass oiss bloß Theorie is. Merci, Bertl!


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 14.08.2013

Lieber Paul,
mit Leichtigkeit und Humor nimmst Du hier die Werbung und Schwächen des Verbrauchers auf's Korn,klasse!
Mitternachtsgrüße sendet Dir
Ingrid

 

Antwort von Paul Rudolf Uhl (15.08.2013)

Hey, Du Nachteule um 23.08 - sei bedankt für den Kommi um fast Mitternacht!


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).