Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Mein Enkel“ von Christa Astl


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Dankbarkeit“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

das hast du sehr warmherzig geschrieben und mir gefällt es richtig gut. Kann ich's doch gut nachvollziehen, denn ich bin diese Woche zum zweiten Mal Opa geworden.

Herzlich grüßt dich Uwe

Christa Astl (29.08.2013):
Lieber Uwe, Enkel zu haben ist leichter als Kinder. Enkel sieht man nur selten und nimmt sich dann Zeit für sie... Und die Kleinen sind halt auch liiieeeb. Danke und liebe Grüße von christa

Bild vom Kommentator
Ach liebe Christa wie gerne
wäre ich Oma geworden. Aber
es sollte oder wollte nicht
sein. Beim Lesen war mir zum
heulen. Es grüßt dich
herzlich Margit

Christa Astl (29.08.2013):
Schade, liebe Margit, wenn sich dieser Wunsch nicht erfüllt. Du könntest aber "Leihoma" machen??? Sie sind zwar lieb, die Enkel, aber auch anstrengend, denn man hat die Nerven nicht mehr so.... Lieben Gruß von Christa

Bild vom Kommentator
Schön liebe Christa, du hast sehr
liebevoll von deinem Enkel geschrieben. Es
ist schon schön Oma zu sein,obwohl mich
manchmal Zukunftsängste überkommen. Lieben
Gruß von Anna

Christa Astl (26.08.2013):
Liebe Anna, in dem Alter sind sie auch noch besonders lieb, - bis sie das Wörtchen "nein" entdecken.... Aber so wie du würde ich's nimmer derpacken. Liebe Grüße von Christa

Bild vom Kommentator
Da hast Du Deinen Enkel wunderbar beschrieben.Ich habe auch deren vier.Der Kleinste meint immer:" Der Didä spinnt", möglicherweise hat er recht. Herzlich Robert

Christa Astl (26.08.2013):
Falls er damit dich meint, ist er ganz schön frech! Aber wart mal, bis du ihm deine Segelabenteuer vorlesen kannst, dann bist du sein "Superman". Aber Freude machen sie doch, stimmts? Lieben Gruß, christa

Bild vom Kommentator
Es ist einfach liebenswert, Christa, wie du über dein Enkelkind schreibst. Kann mir aber vorstellen, wie es ist, wenn sie dann wieder fort sind. Liebe wächst auch durch nicht zu häufiges Sehen, denke ich. Schau dazu mal in mein "Abstand schafft Nähe" ... Liebe Grüße von mir. RT

Christa Astl (29.08.2013):
Lieber Rainer, ich bin froh, dass meine Enkel nur selten da sind, so nett sie auch sein können,ich habe einfach die Nerven nicht mehr... Danek und liebe Grüße zu später Stunde, Christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
das ist schön für dich. Oma sein bringt
eigentlich nur Freude, der Rest bleibt
für die Kinder.
Leider kann ich nie Oma werden. Das kann
man nicht ändern. Bei unserem Sohn ist
es nicht möglich und die Tochter durfte
aus medizinischen Gründen auch nicht.
Also freue ich mich mit anderen Omas.
Dir viel Freude mit deinem Enkel wünscht
dir Wally

Christa Astl (26.08.2013):
Danke liebe Wally. So gern ich sie mag, aber es reicht mir, wenn die Enkel nur manchmal zu Besuch hier sind. Zu mehr reichen meine Nerven nicht mehr. Liebe Grüße, christa

Bild vom Kommentator
Wunderschön zu lesen wie gern Du Oma bist
und sein darfst! Herzlich grüßt Dich, Elke

Christa Astl (26.08.2013):
Danke liebe Elke. Ja, ich habe drei Enkel, bin aber froh, dass sie nur manchmal hier sind. Auf Dauer wären sie mir jetzt zu anstrengend. Lieben Gruß, christa

Bild vom Kommentator
Ja - genau - manches Mal... auf Dauer sind so kleine Kinder für uns anstrengend... Oder?

Christa Astl (26.08.2013):
Da hast du Recht. Wofür haben sie denn eigene Eltern? Wir hatten unsere Kinder auch selber. Schöne Grüße durch die Wolken, christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

da kann ich gut mit dir mitfühlen.
Wenn man die Kleinen ab und zu mal hat, ist das eine wahre Freude. Jeden Tag wäre es mir zu anstrengend gewesen.
Abendgruß von Chris

Christa Astl (26.08.2013):
Liebe Chris, mir reicht auch ein Tag. Vier eigene Kinder innerhalb von fünf Jahren haben meine Nerven schon ziemlich strapaziert. Lieben Gruß in einen angenehmen, ruhigen Tag, Christa

Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

kommt mir sehr bekannt vor, was du so schön schreibst. Unsere kleine Siri wird Sonntag drei Jahre und ist auch quicklebendig. Sie hat ja eine großen Bruder als Vorbild. Dir wünsche ich alle Liebe zum Enkelchen und Freude.

Liebe Grüße von Margit

Christa Astl (26.08.2013):
Liebe Margit, sie sind ja so nett, wenn sie zu Besuch sind. Aaaber es dauert dann immer, bis wir wieder alle Spuren beseitigt haben und alles wieder am richtigen Platz ist.... Danke und liebe Grüße, christa

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).