Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das schlimme Wort“ von Wally Schmidt

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wally Schmidt anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 30.09.2013

Wahrhaftig und mutig, liebe Wally. Auch mir kommt das Wort schwer über die Lippen. Wie gut, dass du unseren Goethe als Alibi hast! Gefiel RT, der freundlich grüßt.


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 29.09.2013

...Wally, bei manchen Menschen ist das gerade ihr schönstes Stück;-)lach* lG von Bertl.


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 28.09.2013

Liebe Wally,

ist doch alles Scheiße, von der Oder bis zur Neiße, auch vom Rhein bis zum Ural, wenn das Wort fällt klingt es schal, mir ist es sowieso egal...
Toll gedichtet!

Liebe Grüße von Márgit

 

Antwort von Wally Schmidt (29.09.2013)

Liebe Margit, super gedichtet und alles beim Namen genannt!!! Liebe Grüsse von Wally


sifi (eMail-Adresse privat) 28.09.2013

A...
bsolut richtig, liebe Wally.
So ein allein stehendes
A
sieht doch ziemlich scheiße aus.
Der Schreiberling will wohl dem Leser ein Rätsel aufgeben.
A...
ber er sollte den Leser besser nicht für dumm verkaufen.
Schließlich weiß doch jeder, was der
Au...
Tor damit sagen will.
LG Siegfried

 

Antwort von Wally Schmidt (29.09.2013)

Lieber Siegfried, bei deiner Antwort muss man ganz schön aufpassen! Doch sehr gut!!! Liebe Grüsse von Wally


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 28.09.2013

Liebe Wally,

Das Wort mit A.... das lässt es zischen.
Dein Fürzchen ließest Du daraus entwischen.
an Kirchweih Dir zu begegnen und feiern.
So umschreiben dies Wort gerne die Bayern.
Die Vorstellung aber, Dich dort zu lecken.
versetzt die Poeten doch schon in Schrecken.
Es ist wie so oft ein lustig Gedicht.
und bringt uns doch näher, Deine Sicht.

liebe Grüße,

Heidi

 

Antwort von Wally Schmidt (29.09.2013)

Liebe Heidi, auweia,wer schreibt denn was von lecken. Nicht bei mir! Liebe Abendgrüsse von Wally


Bild Leser

Ursula-H (eMail-Adresse privat) 28.09.2013

Hallo Wally
Ich habe das Gedicht meinem Mann vorgelesen)). Wir sind immer noch am lachen.
Herzlich grüsst dich Ursula und Peter

 

Antwort von Wally Schmidt (29.09.2013)

Ihr Lieben, das freut mich sehr, dass ich euch zum Lachen gebracht habe. Das gibt die schönsten Falten der Welt! Herzlich Wally


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 28.09.2013

Ärgert mich jemand, dann sage ich zuweilen „ich denke sie kennen den Götz von Berlichingen – Gelle“!!! Oder dies auch wenn es sein muss im Klartext!. Warum nicht? Schmunzelgrüße Dir Wally der Franz

 

Antwort von Wally Schmidt (29.09.2013)

Lieber Franz, prima, immer deftig, kräftig!!! Mancher hat es verdient! einen schönen Abend wünscht dir Wally


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 28.09.2013

Liebe Wally, das ist der Kracher der Woche. Wie Du dieses "schlimme Wort"
umschrieben und dem Geheimrat Goethe
zugeordnet hast, ist Humor pur. Hat mir sehr gut gefallen.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Wally Schmidt (29.09.2013)

Lieber Hans- Jürgen, was dem alten Goethe erlaubt war, können wir uns doch auch leisten zu schreiben. Der war schon ein ganz "Schlimmer!" Herzliche Abendgrüsse von Wally


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 28.09.2013

nee, das denk ich jetzt nicht...aber
öfter schon mal, Wally...
Ziemlich frech, Dein Gedicht.
Und ziemlich gut.
Kompliment.

Grüße von Ralph, der einstweilen bei
den Kurzgeschichten werkelt.

 

Antwort von Wally Schmidt (29.09.2013)

Lieber Ralph, wenn man alt und klein ist, muss man halt ein bisschen frech sein, oder was meinst du? Einen schönen Abend wünscht dir Wally


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).