Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„> > > K a l t e - J a h r e s z e i t < < <“ von Ilse Reese

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ilse Reese anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Jahreszeiten“ lesen

Bild Leser

Tina Regina (eMail senden) 12.10.2013

Liebe Ilse, lieber Horst!
Hats nun auch schon Schnee bei Euch? Dein
Bild und das Gedicht sind wieder in großer
Harmonie. DANKE dafür, Gruß in die Nacht
von Elke

 

Antwort von Ilse Reese (12.10.2013)

Liebe Elke! Auf dem Brocken liegt Schnee und der ist noch einige km von uns entfernt. Wir haben keine Sehnsucht danach; aber er wird kommen. Hab vielen Dank und lass dich herzlich grüßen von Horst + Ilse


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 11.10.2013

Liebe Ilse, lieber Horst,
beeindruckende Impressionen, die du in
Wort und Bild sehr gefühlvoll
rübergebracht hast!
LG. Michael

 

Antwort von Ilse Reese (11.10.2013)

Lieber Michael! Ich danke dir für deine Anerkennung. So sieht nun einmal die jetzige Jahreszeit in Wort und Bild aus. Herzliche Grüße schicken dir Horst + Ilse


Theumaner (walteruwehotmail.com) 11.10.2013

Liebe Ilse, ich denke dabei auch an die vielen Obdachlosen, die es nicht so gut getroffen haben. Ein gemütliches, warmes Heim ist Gold Wert.

Herzlich grüßt dich und Horst, der
Uwe

 

Antwort von Ilse Reese (11.10.2013)

Lieber Uwe! Von diesen armen Menschen gibt es leider sehr viele, wie man immer wieder erfährt und das ist traurig genug. Ich danke dir schön und wir grüßen dich herzlich, Horst + Ilse


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 11.10.2013

Ein herrliches Gedicht liebe Ilse. Ja
bei uns ist der Schnee schon da über
Nacht hat Frau Holle alles weiß gemacht.
Dabei haben wir noch vieles draußen. Die
Kastanien fangen erst an zu fallen, die
Äpfel sind großteils noch zu pflücken.
Hoffentlich gefriert es nicht sonst ist
es schlecht bestellt mit der Ernte.
Kastanien (wir verkaufen jährlich an die
300kg)halten nicht Minusgrade aus.Da
heuer alles später dran ist haben wir
noch fast keine aufgeklaubt. Die Stube
haben wir allerdings schön warm. Liebe
Grüße zu euch von Anna

 

Antwort von Ilse Reese (11.10.2013)

Liebe Anna! Ich glaube, dass das Wetter noch einmal wechselt; aber man sollte sich nicht darauf verlassen. Etwas höher in den Bergen ist auch etwas Schnee gefallen. Hab vielen Dank und lasst euch wieder herzlich grüßen von Horst + Ilse


hsues (hsues_47web.de) 11.10.2013

Beeindruckend herbstpassendes Foto von dir, liebe Ilse, und die worte nicht minder! Grüße an dich und Horst, herzl., Heino.

 

Antwort von Ilse Reese (11.10.2013)

Lieber Heino! Ich danke dir für dein Lob. Heute regnet es ziemlich stark und es sieht sehr trübe aus. Damit müssen wir wohl in Zukunft rechnen. Herzliche Grüße schicken dir Horst + Ilse


Bild Leser

Mohrle (eMail senden) 10.10.2013

Liebe Ilse,
ja, stimmt genau! Jetzt muss man es sich
wieder zuhause gemütlich machen. Hier
bei uns schaut zurzeit gerade schon
einmal kurz der Winter vorbei, aber es
wird wohl nur ein erster Gruß sein,
hoffentlich!
Abendgrüße, Helga

 

Antwort von Ilse Reese (11.10.2013)

Liebe Helga! Genauso sieht es bei uns auch aus. Damit müssen wir uns wohl abfinden. Schönes Wetter ist wohl nicht mehr zu erwarten. Ich danke dir und lass dich herzlich grüßen von Horst + Ilse


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 10.10.2013

Liebe Ilse und lieber Horst,
so ist es, jede Jahreszeit hat zwei Seiten. Der Nebel macht vielen Kraftfahrern das Leben schwer.Über den Sommer haben wir viel Sonne getankt und mit viel Freude auf die kommende Zeit, wird der Herbst auch vorübergehen.Mit einem warmen Plätzchen im Haus ist alles zu ertragen.
Euch beiden herzliche Grüße zur Abendstunde von Hildegard

 

Antwort von Ilse Reese (10.10.2013)

Liebe Hildegard! Nichts ist selbstverständlich; man sollte auch für ein warmes Plätzchen dankbar sein, was nicht alle Menschen haben. Ich danke dir vielmals und wir grüßen dich wieder ganz herzlich, Horst + Ilse


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 10.10.2013

Liebe Ilse, ob wirs wollen oder nicht, der Winter ist unsere vierte Jahreszeit, - aber auch er geht wieder vorüber....
Liebe Grüße in die warme Stube von Christa

 

Antwort von Ilse Reese (10.10.2013)

Liebe Christa! Es kommt alles ein wenig plötzlich; der 1.Schnee schon im Oktober. Nun warten wir eben alles einmal ab. Eine warme Stube ist schon wünschenswert. Ich danke dir schön und wir grüßen dich herzlich, Horst + Ilse


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 10.10.2013

Ilse, da hast du rechtzeitig gut vorgesorgt. Bei mir steht noch einiges an Gartenarbeit an, denn Dichter haben wenig Zeit.
LG von Bertl.

 

Antwort von Ilse Reese (10.10.2013)

Lieber Bertl! Darüber sind wir auch froh; inzwischen ist es schön mächtig kalt geworden. Hab vielen Dank und lass dich herzlich grüßen von Horst + Ilse


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 10.10.2013

Liebe Ilse, ein bodenständiges Gedicht,
das gut zum Ausdruck bringt, wie wichtig es ist, in diesen Zeiten ein wärmendes Zuhause zu haben. Besonders schlimm sind die
Nichtsesshaften dran , die bei Wind und Wetter durch die Lande ziehen.
Denen könnte in unserem sozialen Netz geholfen werden, wenn sie es wollten.
LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Ilse Reese (10.10.2013)

Lieber Hans-Jürgen! Das hat man schon oft erlebt, dass sich manche Menschen auch nicht helfen lassen. Man hat ja vieles kennen gelernt. Ich danke dir und lass dich herzlich grüßen von Horst + Ilse


Bild Leser

Alidanasch (heidi.schmitt-lermanngmx.de) 10.10.2013

Liebe Ilse,

ach, ich muss noch einiges tun im Garten, da habe ich noch ein schlechtes Gewissen. Aber ich habe sonst so viel Arbeit, da weiß ich oft nicht, wo mir der Kopf steht, lach. Dabei mache ich diese Arbeiten gerne. Bei mir gibt es immer noch Rosen, da schneidet man nicht so gerne. Heute gießt es sowieso wie aus Kübeln und kalt ist es geworden. Dein schönes Gedicht ist sehr authentisch und wunderschön.

liebe Grüße,

Heidi
a

 

Antwort von Ilse Reese (10.10.2013)

Liebe Heidi! Ich kann eigentlich nur organisieren und für Hife sorgen; selbst können wir die Gartenarbeit nicht mehr verrichten. Vielen Dank sagen dir mit herzlichen Grüßen Horst + Ilse


wabe (eMail senden) 10.10.2013

Oh, ja liebe Ilse, da stimme ich dir zu, denn nicht jeder hat ein warmes Zuhaus. Für die Obdachlosen beginnt mit dem Kälteeinbruch wieder die schwere Zeit.

Ganz liebe Grüße zu dir und deinem Schatz von Waltraud

 

Antwort von Ilse Reese (10.10.2013)

Liebe Waltraud! Wir haben ja schon alles erlebt. In der Kriegszeit mussten wir auch frieren; da hat es ja an allem gefehlt. So hat man vielerlei Erfahrungen gesammelt und ist gut informiert in unserem Alter. Ich danke dir schön und wir grüßen dich herzlich, Horst + Ilse


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).