Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Tief vom Meeresgrund erhallt ein leidvolles Lied“ von Gabriele A.

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele A. anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Balladen“ lesen

Sweet Maren (eMail senden) 18.10.2013

Ohhh, du Meeresbraut

hier ist dir ein ganz besonderes Gedicht
eingefallen, wie es oft in unserer
Region erzählt wird,so ein richtiges
Seemannsgarn. Freu mich auf euch ;-)
Eure Nordlichter Maren & Familie


Bild Leser

Mohrle (eMail senden) 18.10.2013

Liebe Gabriele,
schaurig schön! Super Bild und eine tolle
Ballade, einfach klasse!
Liebe Grüße, Helga


Steinchen (steinerbarbaragmx.de) 18.10.2013

Liebe Gabriele

WOW, was für eine Poesie und erst das Bild, ich
bin begeistert, aber total.

Lieben Gruß
Barbara


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 17.10.2013

Wau Gabriele das Foto sieht ja
dunkelschwarz aus, da hab ich fast Angst
bekommen. Zum Glück hat sich das Blatt
gewendet und die Sonne ist
hervorgebrochen.Hab die Ballade gern
gelesen. Lieben Gruß zu dir von Anna


Bild Leser

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com) 17.10.2013

Liebe Gabriele,
manchmal wird aber auch aus diesem Seemannsgarn erschütternde Wirklichkeit, die du mit ganz tollen bildhaften Worten passend in Szene gesetzt hast!
Ein sehr gutes Gedicht, das mich zutiefst beeindruckt hat!
LG. Michael


wabe (eMail senden) 17.10.2013

Toll gemacht, liebe Gabriele!

Eine Ballade vom Feinsten und das Bild zum Gruseln schön :))

Herzlicher Gruß zu dir
von Waltraud


Bild Leser

rainer (rainer.tiemann1gmx.de) 17.10.2013

Fürwahr, liebe Gabriele, gelungen in Inhalt und Form. Zusammen mit dem passenden Bild ist es eine Ballade geworden, die m.E. lesenswert ist und das Forum bereichert. Herzlichst RT
P.S. Beim Kommentieren fällt mir ein, dass du meine Glosse "Lebendes Bilderbuch" mal lesen solltest. Bin gespannt?


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 17.10.2013

Liebe Gabriele,

ein zittriger Seelenschmaus,
nur mit nem Korn zu verbannen,
dem Klabautermann tropft der Garaus,
von oben aus allen Kannen...
Das ist Poesie vom Feinsten!

Liebe Grüße von Margit


Theumaner (walteruwehotmail.com) 17.10.2013

Liebe Gabriele,
tolles Foto und eine schaurig-schöne Ballade. Man merkt sofort, wer auf dem Meer "zu Hause" ist. :-)

Herzlich grüßt dich Uwe


Bild Leser

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de) 17.10.2013

da war die Heike mit ihrem huuuh schneller...Na, macht nix. Das Foto -
Schiff im Gegenlicht - ist ja schon
herrlich düster, Gabriele...Dazu das
´Seemannsgarn´ aus Deiner Feder. Top!

Grüße schickt Ralph

(danke übrigens für den moralischen Bei-
stand - na, Du weißt schon... Will da jetzt
nicht noch mehr Öl ins Feuer gießen)


edreh (b.herrde46gmx.de) 17.10.2013

Liebe Gabriele,
gratuliere herzlichst zu Deinem
Fliegenden Holländer, diese
Seemannsromantik hab ich genussvoll
inhaliert, bin zwar nur gelernter
Binnenschiffer, aber Wasser bleibt
Wasser und Schiff eben Schiff.
Liebe Grüße
Bernd


Bild Leser

Ursula-H (eMail senden) 17.10.2013

Hallo Gabriele.
Das Meer ist wunderschön aber bei Sturm entwickelt sich eine unbändige Kraft. Aber da du ja Seglerin bist weist du um die Kraft und auch die Schönheit des Meeres. Super geschrieben und das Bild sagenhaft.1***Herzlich grüsst aus der Schweiz, Ursula


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).