Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„"Herbstliches"“ von Michael Buck


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Buck anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Micha, echt fett, dein Herbstliches;-) lG von Bertl.

Michael Buck (04.11.2013):
Na dann Danke ich dir allerliebst, lieber Bertl und sende fette Grüße zu dir, in die herbstliche Steiermark...;-) Micha

Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

der Rübenmaskenbrauch ist mir noch in guter Erinnerung - aber das geht den heutigen Kids wohl voll am Arsch vorbei...
Dein Entblättern gefällt mir ;-)


Liebe Grüße
Faro

Michael Buck (04.11.2013):
Andere Zeit, andere Kids, andere Bräuche, lieber Faro, wobei heute doch der Kommerz mit und um dem Kürbis im Vordergrund steht. Das freut dann auch jene, die damit ihr Geld verdienen. Dankeschön, für´s Gefallen...:-) Lieben Gruß Micha

Bild vom Kommentator
Lieber Micha,

ja, die Rüben haben wir uns vom Feldrand "genommen" und Gesichter rein geschnitten, es war so herrlich schön. Die Kerzenstummel waren bald runtergebrannt, neue gab es nicht. Und Süßigkeiten auch nicht. Aber Gespenster kommen zu uns nicht durchs Fenster, gestern kamen sie gelaufen, mit Fratzen und mit Schnaufen. Es war so heiß darunter, ich füllte die Beutel, da wurden sie wieder munter. Hat mich gefreut, hier mein Halloween einzubringen...
Liebe Abendgrüße dir von Margit

Michael Buck (04.11.2013):
Ich hab nicht einen Geist gesehen, dieses Mal, liebe Margit, dafür hab ich aber meine Erinnerungen ausgelotet und dann mit etwas gruseliger Phantasie angereichert. Herzlichen Dank dir, für deine Worte. Eben solche Grüße nun zu dir. Micha

Bild vom Kommentator
Ja Michael, wir schnitzten früher auch diese Fratzen und kannten dennoch Halloween nicht! Beglückte Kinderjahre!!! Nachtgrüße Dir Franz

Michael Buck (04.11.2013):
Die Kelten hatten wohl überall schon ihre frühen Spuren hinterlassen, lieber Franz, ohne daß wir die Hintergründe und Ursprünge unserer Rübengeister kannten... Herzlichen Dank dir und liebe Grüße Micha

Bild vom Kommentator
Uns haben diese Geister rohe Eier wor die Haustüre geworfen, weil ich schnell genug die Treppe hinunter kam...


Michael Buck (04.11.2013):
Eier gibts bei uns am Fastnachtsdienstag, lieber Paul, da ziehen sie nämlich durch die Nachbarschafft und betteln, darum und auch um süße Sachen. Irgendwie scheint es auch da eine Verbindung zu geben, zu den Kelten und zum Brauch zu Halloween... Ich danke dir für´s Reinschauen. Lieben Gruß Micha

Bild vom Kommentator
Lieber Micha,
ich bin jetzt so richtig in die schön-schaurige Gruselwelt eingetaucht und soll ich dir was verraten? Ich habe überhaupt nicht gefroren. Kompliment, das muss man erst mal so schreiben können.
Ich wünsche dir noch einen entspannten Feiertag.
Herzlich grüßt dich dein Dichterfreund Uwe

Michael Buck (04.11.2013):
Lieber Uwe, das Gruseln kam wohl erst mit den Kürbissen zu uns, die Futterrüben von früher konnten uns aber auf jeden Fall (be)geistern. Klar, in der Hölle friert man normalerweise auch nicht...;-) Herzlichen Dank auch für das Kompliment, es war relativ spontan entstanden und darüber das es entstehen konnte freue ich mich selbst sehr. Liebe Grüße dir und eine angenehme Woche. Micha

Bild vom Kommentator
Lieber Michael, deine Gedichte zeigen die heiteren Aspekte des Spätherbstes mit Bezug auf Halloween und tauchen in anschauliche Kindheitserinnerungen ein.
Liebe Grüße, Inge

Michael Buck (04.11.2013):
Ja, liebe Inge, die Zeit damals war natürlich eine andere als heute, so auch ihre Umstände und Eigenschaften wie wir den Herbst erfahren durften. Herzlichen Dank für deine anerkennenden Worte. Liebe Grüße Micha

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).