Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Sehnsucht nach Zärtlichkeit“ von Rainer Tiemann

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Rainer Tiemann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Einsamkeit“ lesen

wabe (eMail senden) 07.11.2013

Wer die Sehnsucht kennt und sich allein oder gar einsam fühlt, kann sich in diese Wortarme schmiegen und träumen... *lächel*
Ja, so könnte es sein ...
Ein wunderschönes Gedicht lieber Rainer, toll, wie du dich hineingefühlt hast in die Sehnsucht nach Zärtlichkeit..

herzlicher Gruß
von Waltraud

 

Antwort von Rainer Tiemann (07.11.2013)

Es sind Situationen, liebe Waltraud, die dir besonders präsent werden, wenn du selbst irgendwo ganz allein bist. Deine Antennen sind dann anders sensibilisiert. Danke für deine Einschätzung. Herzlichst RT


Karin Lissi Obendorfer (lissikaringmx.de) 05.11.2013

Lieber Rainer,
die Einsamkeit und die Sehnsucht ladet zum Träumen ein, damit die Hoffnung nicht verloren geht. Ein tolles Werk.
Liebe Grüße in Deinen Tag, Karin Lissi

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.11.2013)

Freue mich sehr, liebe Karin Lissi, über deine positive Einschätzung. Danke. Hoffe sehr, dass es dir gut geht! Herzlichst RT


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 04.11.2013

Lieber Rainer,

das haben wir erlebt, als uns ein guter Freund von seiner neuen Liebe berichtete, voller Stolz. Er war sechs Jahre Witwer, der nächste Winter steht vor der Tür, er ist wieder glücklich und wir sind erleichtert.
Dein Gedicht zeigt es sehr deutlich.

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (05.11.2013)

Hin und wieder, liebe Margit, beobachtest du das, wenn du selbst zwar nicht einsam, aber irgendwo allein dann besser hinschaust als normalerweise. Danke mit freundlichem Gruß. RT


Bild Leser

Fiede Egger (rainerstorm1aol.com) 04.11.2013

Hallo Rainer!
Ein sehr schönes und nachdenkliches Gedicht von Dir.
Habe es gerne gelesen.
Grüßle sendet Dir der Rainer

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.11.2013)

Freue mich sehr, Rainer, über dein feedback. Herzlichst RT


Bild Leser

FranzB (eMail senden) 04.11.2013

Einsamkeit und all seine Auswirkungen oft genug Schrecken Rainer!!! Grüße Franz

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.11.2013)

Wer viel unterwegs ist, Franz, erlebt das, wenn er nur empathisch ist. Danke und liebe Grüße. RT


Theumaner (walteruwehotmail.com) 04.11.2013

Lieber Rainer, mit sehr viel Einfühlungsvermögen versetzt du dich in eine andere Person. Es gibt sehr viele einsame Menschen, die im Leben oft enttäuscht wurden. Doch wer vermag hinter die Fassaden zu blicken? Ein sehr gutes Werk von dir.
Ähnlich habe ich mich in "Ein Pullover" in die traurige Situation eines anderen Menschen hineinbegeben. Vielleicht gefällt dir das genauso gut?

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.11.2013)

Wichtig ist, dass man Menschen mag, um das so zu schreiben. Wer Augen und Ohren offen hat, kann erleben, wieviele Menschen einsam sind trotz der Menschen um sie herum. Danke fürs Lesen und den Kommentar. Dein Gedicht, lieber Uwe, habe ich gelesen. Die Thematik ist eine ähnliche. RT


Bild Leser

hansl (eMail senden) 03.11.2013

Lieber Rainer,

Einsamkeit ist in unserer heutigen Gesellschaft schon fast ein Makel in den Augen derer, die meinen, sie schöpften aus dem Vollen...

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.11.2013)

Danke, Faro. Und man stellt sich die Frage, warum hat die Einsamkeit die Menschen im Griff trotz des Trubels um sie herum. Liebe Grüße von RT.


Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 03.11.2013

Ich find' die Dame die geht ran
wie Blücher an Buletten
auf diese Weise trifft man viel
und oft nicht nur die Netten
Hat sie dem Manne Angst gemacht
hat er sich so Kontakt gedacht?
Wenn man den falschen Ton erwischt
dann werden Karten neu gemischt.
Vielleicht wäre ein lust'ger Spruch
für's erste Anschauen doch genug ?

Liebe Grüße
Christina

 

Antwort von Rainer Tiemann (04.11.2013)

Einsamkeit, liebe Christina, äußert sich sehr facettenreich. Danke für den gelungenen Reimkommentar. Herzlichst RT


Bild Leser

Tina Regina (eMail senden) 03.11.2013

Lieber RT,toll wie Du die Sehnsüchte
beschrieben hast. LG Elke

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2013)

Das, liebe Elke, ist eine Geschichte aus dem wahren Leben. Nur der kann es nachempfinden, der es erlebte und Menschen mag. Danke für deine Einschätzung und freundliche Grüße von RT.


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 02.11.2013

...Rainer, da ist es immer schwer, Hilfe zu verweigern. LG von Bertl.

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2013)

Hinter diesen Sehnsüchten steckt oft ein menschliches Problem, Bertl. Nur wer Menschen mag, wird es empathisch bemerken. Danke und liebe Grüße. RT


anna steinacher (anna.steinacheralice.it) 02.11.2013

Ein schönes Gedicht von Liebe und
Sehnsucht lieber Rainer.Mit Geduld kommt
man oft schneller ans Ziel. Lieben Gruß
von Anna

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2013)

Liebe Anna, nur wer Menschen mag, kann die Empathie aufbringen, um das zu erkennen. Danke für deine Einschätzung. Herzlichst RT


Bild Leser

ketti (hans-j.kettelerosnanet.de) 02.11.2013

Lieber Rainer, ein sehr tiefsinniges Gedicht.
Viele Singles sind auf dem Markt.Ent-
täuschte Hoffnungen und persönliche Reinfälle. Du hast Dich in diese Frau hineinversetzt und die Zwischentöne verstanden.
Du kennst auch aus eigener Erfahrung,
wie wichtig ein Lebenspartner ist, um
gemeinsam den Alltag zu meistern. Men-
schen, die allein sind, können nicht
dauerhaft glücklich sein. Du hast das
alles sehr gut in Deinem Gedicht umgesetzt.

LG Hans-Jürgen

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2013)

Dein tiefsinniger Kommentar, Hans-Jürgen, zeigt mir, dass auch du nachempfinden kannst. Danke und liebe Grüße. RT


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 02.11.2013

Lieber Rainer,
lebensnah hast du die Sehnsucht beschrieben.Einsame Menschen gibt es mehr als wir glauben.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2013)

So ist es, liebe Hildegard. Aber inmitten vieler Menschen bemerken es nur die, die mitfühlen können. Danke und herzliche Grüße von RT.


mkvar (margit.kvardadrei.at) 02.11.2013

Das wird die Zeit ergeben,
ein schönes Gedicht. Lieb
grüßt Margit

 

Antwort von Rainer Tiemann (03.11.2013)

Wie viele menschen einsam sind, liebe Margit, bemerkst du erst, wenn auch du irgendwo alleine bist, aber große Empathie besitzt. Danke und freundliche Grüße von RT.


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).