Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Geteilte Erinnerungen“ von Inge Hoppe-Grabinger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Inge Hoppe-Grabinger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Beziehungen“ lesen

Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 13.11.2013

Liebe Inge,

für mich ist das Tauschen gemeinsamer Erlebnisse in einseitiger Erinnerung ein Genuss.. man/frau durchlebt ES noch einmal... und genau in diesem Sinne gefällt mir dein Gedicht, das dennoch irgendwie einen (unnötigen) kritischen Unterton in sich trägt.. *-*

Liebe Grüße
Faro


Renate Tank (renate-tankt-online.de) 12.11.2013

Na ja, wenn das Leben schon eine Weile gelebt wurde, wird solch eine Frage an den anderen oder umgekehrt fast schon zu einem "geflügelten Wort".

Man gräbt zusammen in Erinnerungen, aber es steht nicht fest, ob der andere diese auch abgespeichert hat. Also fragt man vielleicht höflich nach.

Vielleicht stört dich daran, dass man sich dabei bewusster wird, was die Glocke der Zeit geschlagen hat oder du empfindest diese Frage als eine überflüssige Phrase oder wie einen Notgroschen, um das Gespräch in Gang zu halten. Oder das Gespräch ist zum Gähnen langweilig. Dann sucht man ja vielleicht nach einer "Rettung."

Liebe Grüße
Renate


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 11.11.2013

Liebe Inge,

so ist es nun mal, jeder speichert andere (oder gar keine) Details in der Erinnerung, weil er Situationen anders erlebt aufgrund seiner Erfahrungen, Vorlieben, Prägungen. Mich wundert das nicht, ich habe es vielfach erfahren.
Liebe Nachtgrüße, Irene


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).