Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„VOLLMONDNACHT“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Sinne“ lesen

Theumaner (walteruwehotmail.com) 18.11.2013

Liebe Renate, das hast du herrlich erträumt :-)

Herzlich grüßt dich Uwe

 

Antwort von Renate Tank (21.11.2013)

Lieber Uwe, ich darf annehmen, dass es dir gefiel und bedanke mich ganz herzlich für deinen Kommentat dazu. Liebe Grüße Renate


Bild Leser

hansl (eMail-Adresse privat) 17.11.2013

Lieber Renate,

so so schön unheimlich, wie du eine Vollmondnacht in deinen Versen schilderst, habe ich noch keine erlebt... sie sind mir immer unheimlich schön gewesen.. :-)

Liebe Grüße
Faro

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Lieber Faro, du weißt doch, Dichtung muss nicht immer Wahrheit sein, lach... Danke für deine lieben Worte, und ich wünsche dir nur die allerschönsten Vollmondnächte! Liebe Grüße Renate


Bild Leser

Elin (hildegard.kuehneweb.de) 17.11.2013

Liebe Renate,
der Vollmond hat schon etwas mystisches an sich,er verfolgt einen bis in den Traum.Hat mir sehr gefallen und gerne gelesen.
Liebe Grüße von Hildegard

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Liebe Hildegard, ja, er ist schon was Besonderes am Himmelszelt. Deshalb geben wir ihm ja sehr oft eine Hauptrolle und keine Statistenrolle. Ich danke dir für deinen lieben Kommentar und dein Lob. Liebe Grüße Renate


Bild Leser

Mohrle (eMail-Adresse privat) 17.11.2013

Liebe Renate,
...ja, im Vollmond tanzen mystische Wesen
und manchmal reiten Hexen auf Besen...
Klasse geschrieben, ganz super!
Herzliche Grüße, Helga

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Liebe Helga, vielen Dank für deinen lustigen Kommentar und dein schönes Lob für mein Gedicht. Herzliche Grüße Renate


Bild Leser

FranzB (eMail-Adresse privat) 17.11.2013

Ich rufe oft in die Ferne, „mein Mond ich mag dich so gerne“!!! Grüße Dir Renate in den Abend der Mondfan Franz
*Gerne gelesen!!!

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Lieber Franz, ich weiß ja schon seit einiger Zeit, dass du ein regelrechter Mondfan bist. Und ich liebe ihn auch. In Sommernächten ist er nur manchmal anders gestimmt. Im Moment hat er für mich mehr die etwas schaurig-schöne Variante. Das hängt mit der entblätterten Natur zusammen. Danke für den Kommentar und liebe Grüße! Renate


Bild Leser

Margit Farwig (farwigmweb.de) 17.11.2013

Liebe Renate,

arg gruselt mir der Nacken,
ich will mich einmal zwacken,
ob ich wohl wache oder schlafe,
am Himmel wandern Schafe,
das sind schon echte Zeichen,
ich werde jetzt mal weichen...

Aber vorher sagen, ein tolles Gedicht!

Liebe Grüße von Margit

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Liebe Margit, danke sehr für deinen Kommentar in Form von Rückversen! Und nochmals danke für deine schöne Anerkennung. Gute Besserung wünsche ich dir! Liebe Grüße zu dir. Renate


Bild Leser

chriAs (christa.astla1.net) 17.11.2013

Liebe Renate, eigentlich komisch, was der Vollmond alles bewirkt. Den einen lässt er gar nicht schlafen, anderen beschert er Albträume, - mir macht er gar nichts. Ich finde ihn einfach schön.
Liebe Grüße von Christa

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Liebe Christa, früher habe ich vom Vollmond nichts bemerkt. Ich konnte immer gut schlafen. Aber ich habe festgestellt, dass ich im Laufe der Zeit in dieser Sache empfindlicher geworden bin - ich schlafe bei Vollmond sehr sehr unruhig. Das hat mich selbst verwundert. Der Mond war schon immer ein gutes Thema. Danke sehr für deinen Kommentar und liebe Grüße zu dir. Renate


ingrid Drewing (ingrid.drewinggmx.de) 17.11.2013

Liebe Renate,

eine schöne, poetische Gruselei!

Liebe Sonntagsgrüße von
Ingrid

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Liebe Ingrid, danke sehr für dein Interesse und für die anerkennenden Worte zur Gruselei. Herzlichen Gruß Renate


Nordwind (nordwind19-wehtyahoo.de) 17.11.2013

Liebe Renate,

die Angst steht ja förmlich in deinen Zeilen..sehr anschaulich und interressant hast du hier die Gefühle eines Alptraumes wunderbar lyrisch umgesetzt. Klasse.
LG Gabriele

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Liebe Gabriele, ein frischer Nordwind-Kommentar erreicht mich soeben! Dafür danke ich dir herzlich und grüße dich. Renate


Ellaberta (Ladenspeldergooglemail.com) 17.11.2013

Liebe Renate,
das ist wunderschön - wenn die Schrecken sich recken - wer kennt die Stimmung nicht!
Liebe Grüße
Christina

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Liebe Christina, die meisten haben bestimmt schon gruselige Vorstellungen gehabt, egal durch was es ausgelöst wurde. Dann recken sich die Schrecken und man hat alle Hände voll zu tun, sie wieder einzufangen. Vielen Dank für deinen positiven Kommentar und liebe Grüße zu dir. Renate


wabe (eMail-Adresse privat) 17.11.2013

Nicht immer schenkt der Mond nur schöne Träume *zwinker*
das hast du uns hier bestens ins Szene gesetzt, liebe Renate!

Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag und grüße dich herzlich
und heut Abend spielen wir im Hof des Mondes "Verstecken" :))))

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Liebe Waltraud, herzlichen Dank für deine beschwingten und lobenden Worte! Ich habe dich im Hof gesucht, aber du hast dich wirklich zu gut versteckt... Liebe Grüße Renate


Musilump23 (eMail-Adresse privat) 17.11.2013

Hallo Renate,
der Vollmond hat dich mit vollen Segeln richtig erwischt. Ob nun schwermütig
oder in einer angenehmen Sympathie, er funktioniert und serviert wie ein
“Menü auf Rädern!“
Mit frdl GR Karl-Heinz

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Hallo lieber Karl-Heinz, das hast du trefflich gesagt: Menü auf Rädern! Ja, unser lieber Mond, auf dem noch niemand wohnt, der spielt mit unsrer Phantasie, lacht sich ins Fäustchen, aber wie! Herzlichen Gruß zu euch Beiden! Renate


Bild Leser

freude (bertlnagelegmail.com) 17.11.2013

...sehr mystisch, Renate, wie aus einem Tatort-Krimi, aber wunderbar dargestellt.
LG von Bertl.

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Hallo Bertl, schön, dass es dir gefallen hat! Alles Liebe weiterhin und viele Grüße. Renate


Bild Leser

I Bebe (irene.beddiesgmx.de) 17.11.2013

O je, liebe Renate, da hast du einen schweren Alptraum in der Vollmondnacht beschrieben. Man merkt deutlich, wie sich die Angst steigert bis zum Moment des Erwachens. Die Verschränkung von Naturgeschehen und innerem Aufruhr ist dir prima gelungen. Gratulation.
Einen angstfreien Sonntag wünscht dir
Irene

 

Antwort von Renate Tank (18.11.2013)

Liebe Irene, für deine große Anerkennung zum Gedicht bedanke ich mich ganz herzlich. Einen "angstfreien" Sonntag hatte ich und jetzt lege ich mich ins Bett - ich hoffe, das geht dann auch gut mit dem Schlafen, lach... Liebe Grüße! Renate


Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).